Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

14.08.2019 – 17:16

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (ES) Weilheim - Autobahn nach Unfall gesperrt
Am Mittwoch fuhr ein Linienbus auf Betonwände und sorgte für kilometerlangen Stau.

Ulm (ots)

Kurz vor 10 Uhr war der Bus auf der A 8 in Richtung München unterwegs. Bei Weilheim kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr drei Warnbaken und fuhr danach auf Leitwände aus Beton. Auf ihnen blieb er mit einer Fahrzeughälfte stehen. Der 58-jährige Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Fahrgäste befanden sich nicht im Innern des Fahrzeugs. An dem Linienbus entstand Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro. Zur Bergung des Busses musste ein Kran angefordert werden. Eine Firma sorgte dafür, dass die Betonwände wieder gerichtet wurden. Für die Bergung musste die A8 voll gesperrt werden. Es hatte sich ein kilometerlanger Stau gebildet.

Die Polizisten der Verkehrspolizei Mühlhausen (07335 96260) haben nun die Ermittlungen nach der genauen Unfallursache aufgenommen.

+++++1540483

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell