Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Stuttgart mehr verpassen.

09.07.2020 – 15:59

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Flucht endet an den Gleisen -Tatverdächtiger festgenommen

Stuttgart-Ost (ots)

Polizeibeamte haben am Mittwochnachmittag (08.07.2020) einen 25 Jahre alten Mann festgenommen, der während einer Verkehrskontrolle zunächst mit dem Auto und später zu Fuß flüchtete. Die Beamten kontrollierten gegen 16.00 Uhr in der Reitzensteinstraße einen VW Touran und dessen 25-jährigen Fahrer. Zu Beginn der Kontrolle händigte der Mann seinen vermeintlichen Führerschein sowie den Fahrzeugschein aus. Bei einem Abgleich des im Führerschein befindlichen Bildes mit dem Fahrer bemerkten die Fahndungsbeamten, dass es sich offenbar nicht um sein Dokument handelt. Auch das Auto war mutmaßlich bereits seit über einen Monat nicht versichert. Die Beamten entschieden sich, zur weiteren Abklärung mit dem 25-Jährigen auf die Dienststelle zu fahren. Unter einem Vorwand gelang es dem Tatverdächtigen jedoch, sich in dem VW einzuschließen und mit dem Auto zu flüchten. Die Beamten nahmen mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf. Auf Höhe der Sedanstraße stoppte der Mann seinen Wagen und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Der Mann überquerte die Cannstatter Straße und kletterte am Heinrich-Baumann-Steg über einen Metallzaun. Die Beamten folgten ihm ebenfalls zu Fuß in die Schlossgartenanlagen. Trotz des Einsatzes von Pfefferspray flüchtete der 25-Jährige weiter. Letztendlich gelang es den Polizisten, den Tatverdächtigen an den Gleisanlagen zu lokalisieren. Nachdem der Bahnverkehr kurzzeitig gestoppt werden musste, nahmen ihn die Beamten dort fest. Dabei bemerkten sie, dass sich der 25-Jährige offenbar beim Überqueren des Metallzauns verletzte hatte. Die Verletzung musste im Anschluss ärztlich versorgt werden. Auch die 29 und 32 Jahre alten Polizeibeamten verletzten sich am Metallzaun, der 32-Jährige konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Die Herkunft des vorgezeigten Führerscheins muss noch ermittelt werden. Der 25-jährige tunesische Tatverdächtige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart im Laufe des Donnerstags (09.07.2020) einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart