Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPWP: Wer hat den Tiguan gerammt?

Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht einen Parkplatz-Rambo, der am Montagabend in der Straße "Am ...

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

10.05.2019 – 11:43

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Jugendliche nach Spritztour mit Planierraupe festgenommen

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots)

Polizeibeamte haben in der Nacht auf Freitag (10.05.2019) zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche festgenommen, die im Verdacht stehen, auf einem Baustellengelände an der Düsseldorfer Straße mit einer Planierraupe gefahren zu sein. Gegen 00.30 Uhr meldete sich bei der Polizei eine Zeugin und gab an, zwei Jugendliche auf einer Planierraupe in einer umzäunten Baustelle beobachtet zu haben. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung versuchte der 14-Jährige davonzurennen. Beamte nahmen ihn nach kurzer Verfolgung fest. Der zweite Jugendliche, der sich anfänglich kooperativ zeigte, weigerte sich seinen Namen zu nennen und wehrte sich im weiteren Verlauf gegen seine Festnahme. Aufgrund der massiven Gegenwehr verletzten sich drei Polizeibeamte leicht. Die Ermittlungen, wie die Jugendlichen die Planierraupe in Betrieb nahmen beziehungsweise wie sie auf das Gelände kamen und ob Schäden entstanden sind, dauern an. Im Verlauf der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Burschen für zwei Einbrüche in Elektrowarengeschäfte in Bad Cannstatt (siehe Pressemitteilung vom 08.05.2019) in Betracht kommen. Bei den Einbrüchen stahlen die Tatverdächtigen Mobiltelefone und Tablets im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zum Verbleib des Diebesgutes dauern an. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden ihren Eltern übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart