Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

04.03.2019 – 14:13

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Unwetter zieht über Stuttgart

Stuttgart-Stadtgebiet (ots)

Das Sturmtief "Bennet" hat am Montagvormittag (04.03.2019) rund 35 Einsätze der Stuttgarter Polizei ausgelöst. Sturmböen wehten zwischen 10.00 Uhr und 13.30 Uhr Dachziegel von den Dächern, Äste brachen auf die Fahrbahnen und Bauzäune sowie Verkehrszeichen beschädigten vielerorts geparkte Fahrzeuge. Der entstandene Gesamtsachschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern. An der Pragstraße brach gegen 10.15 Uhr ein Ast an einem Baum ab und riss eine Laterne an einem Luftkabel herunter. Das freigelegte Stromkabel hing an einem Lkw sowie an einer Oberleitung der Stadtbahn fest. Kräfte der Feuerwehr sowie Verkehrsmeister der SSB waren vor Ort und bargen das Kabel. Die Pragstraße musste ab dem Pragtunnel in Richtung Rosensteinbrücke komplett gesperrt werden. Auch der Stadtbahnverkehr der Linie U13 war betroffen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der herabfallende Ast beschädigte die Windschutzscheibe des Lkws. Der 60 Jahre alte Fahrer blieb zwar unverletzt, kam vorsorglich jedoch trotzdem in ein Krankenhaus. Die Bergung des Kabels war gegen 13.15 Uhr abgeschlossen und die Fahrtrichtung für den Verkehr wieder freigegeben. An der Alexanderstraße hatte der Sturm gegen 10.20 Uhr mehrere Dachziegel eines Mehrfamilienhauses heruntergeweht. Verletzt wurde durch die herabfallenden Teile niemand. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die verbliebenen Dachteile. Derzeit laufen die Aufräum- und Reparaturarbeiten noch. Stand 13.30 Uhr

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell