Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Mainz (ots) - Samstag, 13.10.2018, 2:00 Uhr Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme in einem Lokal im Bleichenviertel nach einer Körperverletzung, zeigt sich der 29-jährige Beschuldigte deutlich aggressiv gegenüber den eingesetzten Beamten. Er schreit immer wieder lautstark herum und beleidigt die Beamten u.a. als "Hurensöhne". Er erhält einen Platzverweis, dem er zunächst auch nachzukommen scheint. Auf dem Weg von der Örtlichkeit weg beginnt der Beschuldigte unvermittelt auf geparkte Fahrzeuge einzuschlagen. Danach greift er die hinzukommenden Beamten an, indem er versucht einen der Beamten mit einem gezielten Faustschlag im Gesicht zu treffen. Der Beamte kann dem Schlag ausweichen und den Beschuldigten zu Boden bringen. Bei der anschließenden Fesselung sperrt sich der Beschuldigte und konnte erst bei Eintreffen von den Unterstützungskräften endgültig fixiert werden. Bei der Verbringung in das Gewahrsam wurden zwei Kollegen leicht verletzt konnten ihren Dienst aber weiter fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: