PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

02.11.2020 – 16:21

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, teils mit Zeugenaufruf; Unter Drogeneinfluss Auto gefahren; Bargeld aus Schule gestohlen

Reutlingen (ots)

Tübingen (TÜ): Vorrang missachtet

Die Missachtung des Vorrangs ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen an der Einmündung Schnarrenbergstraße / Hoppe-Seyler-Straße ereignet hat. Ein 67-Jähriger war gegen 9.30 Uhr mit seiner Mercedes C-Klasse auf der Schnarrenbergstraße bergaufwärts unterwegs und wollte an der Einmündung nach links zu den Kliniken einbiegen. Ohne auf den Vorrang eines entgegenkommenden VW Caddy zu achten, bog er ab. Trotz einer Vollbremsung gelang es dem 36-jährigen VW-Fahrer nicht mehr, rechtzeitig anzuhalten, wodurch es im Einmündungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge kam. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der 36-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Auch die 66 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes erlitt leichte Verletzungen, eine ärztliche Behandlung vor Ort war aber nicht notwendig. Beide Autos waren nach der Kollision so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden fiel mit geschätzten 40.000 Euro beträchtlich aus. (cw)

Mössingen-Öschingen (TÜ): Hohen Schaden verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Freitagabend in der Straße Mühlberg sucht der Polizeiposten Mössingen nachträglich noch Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher geben können. Dieser war um 18.10 Uhr nach jetzigen Erkenntnissen in einem silbernen Mercedes aus Richtung Mössingen kommend in der Ortsdurchfahrt von Öschingen in Fahrtrichtung Reutlingen unterwegs. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden Mercedes eines 50-Jährigen so heftig, dass allein an dessen Fahrerseite ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher hielt nur kurz an, suchte dann aber das Weite. Auch sein silberner Mercedes müsste an der Fahrerseite deutliche Schäden aufweisen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Mössingen unter Tel. 07473/95210 entgegen. (ak)

Jungingen (ZAK): Mit Drogen am Steuer

Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz muss sich eine Autofahrerin verantworten, die am Sonntagabend in Jungingen von der Polizei kontrolliert wurde. Die 25-Jährige war kurz vor 20.30 Uhr mit ihrem Pkw aus Richtung Killer kommend in Fahrtrichtung Hechingen unterwegs, als sie in der Ortsdurchfahrt von Jungingen einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei ergaben sich Hinweise, dass sie unter Drogeneinfluss stand. Im Fahrzeug wurden unter anderem ein Joint, mehrere Gramm Marihuana und eine geringe Menge Haschisch aufgefunden und beschlagnahmt. Außerdem wurde eine Blutprobe veranlasst. Die junge Frau wird nun entsprechend zur Anzeige gebracht. (ak)

Albstadt (ZAK): Bargeld aus Schule gestohlen

In mehrere Klassenzimmer einer Schule in der Lautlinger Straße ist vermutlich im Laufe der Herbstferien eingebrochen worden. Zwischen dem 23.10.2020 und Montag waren die Täter möglicherweise über eine aufgrund von Renovierungsarbeiten unverschlossene Tür ins Gebäude gelangt. Dort verschafften sie sich auf unbekannte Weise Zutritt zu drei Klassenzimmern und entwendeten daraus mehrere hundert Euro Bargeld. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen