Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

20.09.2020 – 11:21

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Sachbeschädigung durch Brandlegung

Reutlingen (ots)

Erneuter Einbruch in Deponie

Zu einem erneuten Einbruch ist es in der Zeit von Freitag, 17.20 Uhr - Samstag, 07.45 Uhr auf dem Gelände einer Deponie in der Alteburgstraße gekommen. Bislang unbekannte Täter hebelten zunächst die Nebeneingangstüre des Sozialgebäudes auf. Anschließend wurden im Inneren Mitarbeiterspinde, Schreibtische und eine Geldkassette gewaltsam geöffnet und durchwühlt. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf mehrere hundert Euro. Erst am letzten Wochenende war die Deponie Ziel eines Einbruchs.

Reutlingen (RT): Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zwei verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend gegen 18.25 Uhr ereignet hat. Ein 23-jähriger Lenker eines Peugeot befuhr die Schieferstraße in Richtung Metzingen. Von dort bog dieser nach rechts auf die Auffahrt zur Rommelsbacher Straße ab. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit kam er im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Straßenschild und prallte schließlich gegen einen Baum. Er und sein ebenfalls 23-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen kann noch keine Aussage getroffen werden. Da beim Fahrer der Verdacht auf eine aktuelle Drogen-/Alkoholbeeinflussung bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Reutlingen (RT): Vom eigenen PKW überrollt

Schwere Verletzungen hat ein 50-Jähriger am Samstagabend in der Langen Straße erlitten. Gegen 21.25 Uhr befand er sich am Heck seines Ford, um den Kofferraum zu beladen. Zur gleichen Zeit öffnete eine Familienangehörige die Beifahrertüre, um in den PKW zu steigen. Hierbei setzte sich der PKW in Bewegung und begann rückwärts zu rollen. Der 50-Jährige wurde von seinem PKW erfasst, zu Boden geworfen und im Schulter-/Kopfbereich überrollt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die Angehörige konnte noch rechtzeitig zur Seite treten. Im weiteren Verlauf stieß der PKW nach ca. 40 Metern gegen einen geparkten Renault. Dieser wiederum wurde auf einen weiteren geparkten Seat aufgeschoben. Da der Ford nicht mehr fahrbereit war, wurde er abgeschleppt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Reutlingen (RT): Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte gegen 01.00 Uhr in ein Firmengebäude in der Schießwieslenstraße eingebrochen. Durch das Aufhebeln zweier Fenster gelangten die Täter ins Gebäude. In einem Büroraum wurde ein Schrank gewaltsam geöffnet und Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet. Kriminaltechniker sicherten die Spuren vor Ort. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Plochingen (ES) - Einbruch in Gartengrundstück

Am Samstag gegen 01.40 Uhr haben sich drei bislang unbekannte Täter widerrechtlich Zutritt auf ein Gartengrundstück in Plochingen, im Gewann Bornhausen, Hohenstaufenstraße Ecke Kornbergweg verschafft. Sie beschädigten den Gartenzaun und gelangten so auf das Grundstück. An der auf dem Grundstück befindlichen Gartenhütte schlugen sie mehrere Fensterscheiben ein. Die drei Tatverdächtigen sind durch die angebrachte Wildtierkamera aufgezeichnet worden, jedoch wurde diese im Anschluss von den Tätern mitgenommen. Die Aufzeichnung der Kamera konnte im Nachhinein durch die Grundstücksinhaberin von zu Hause gesichert werden. Die Höhe des Sachschadens kann bislang noch nicht genau beziffert werden, Diebstahlschaden ist in Höhe von 210 Euro entstanden.

Lenningen (ES) - Brand auf einem Wiesengrundstück

Am Samstag, um 21.20 Uhr, ist es in der Verlängerung des Hirschtalweges, auf einem Wiesengrundstück, zu einem Brand gekommen. Unbekannte Täter haben dort gelagerte Europaletten und weitere Gegenstände entzündet. Die lodernden Flammen griffen im Verlauf auf naheliegende Bäume über und beschädigten diese partiell. Die hinzugerufene Feuerwehr Lenningen war zwei Stunden mit der Löschung des Brandes gebunden. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Esslingen-Wäldenbronn (ES) - Einbruch in Mülldeponie

Am Freitag, vermutlich gegen 23.00 Uhr, ist in die Mülldeponie Katzenbühl eingebrochen worden. Ein unbekannter Täter schlug auf der Rückseite des Gebäudes der Anmeldung eine Fensterscheibe ein. Aus dem Gebäude wurde im Anschluss die leere elektronische Kasse entwendet, welche zu einem späteren Zeitpunkt in einem Restmüllcontainer aufgefunden wurde. Der Polizeiposten Lenningen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Größerer Unfall nach Rotlichtmissachtung

Am Samstag gegen 13.30 Uhr hat die 42-jährige Lenkerin eines VW Golfs die Echterdinger Straße (L1192) in Fahrtrichtung Stuttgart-Plieningen befahren. Zugleich befuhr die 50-jährige Lenkerin eines BMW 316i die Verbindungsstraße von der Flughafenstraße herkommend in Richtung Echterdinger Straße und wollte nach links in diese abbiegen. Obwohl die Lichtzeichenanlage für die VW Fahrerin Rotlicht zeigte, fuhr diese in den Einmündungsbereich ein. Die BMW Fahrerin, deren Lichtzeichenanlage Grünlicht zeigte, befuhr ebenfalls den Einmündungsbereich. Beide Fahrzeuge kollidierten in der Folge. Die BMW Fahrerin wurde durch das Unfallgeschehen in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und durch die hinzugerufene Feuerwehr geborgen. Im Anschluss wurde sie schwer verletzt durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Die VW Fahrerin und deren 18-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es ist Sachschaden in einer Gesamthöhe von 30.000 Euro entstanden.

Kirchheim (ES) - Abbremsmanöver zu spät erkannt

In Kirchheim ist es am Samstag gegen 09.30 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 55-jährige Fahrerin eines Renault Twingo befuhr die Kirchheimer Straße und musste aufgrund vor ihr abbremsender Fahrzeuge eine Vollbremsung ihres Fahrzeuges bis zum Stillstand einleiten. Der hinter ihr befindliche 27-jährige Ford Mondeo Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Renault auf. Die Renault Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und begab sich im Anschluss an die Unfallaufnahme selbstständig in eine Klinik. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. An beiden Fahrzeugen ist ein Gesamtschaden in Höhe von 5.000 Euro entstanden.

Mössingen (TÜ): Fußgänger angefahren

Am Samstagmorgen ist es in der Aiblestraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Fußgänger gekommen. Gegen 09.25 Uhr befuhr eine 64-Jährige mit ihrem VW-Transporter die Aiblestraße in Fahrtrichtung Auf der Lehr. Auf Höhe des Eingangs zum Friedhof sprang der 19-jährige Fußgänger plötzlich und unvermittelt auf die Fahrbahn. Hierbei kam es zum Kontakt zwischen Fußgänger und PKW, sodass der 19-Jährige zu Boden stürzte. Bei dem Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Da bei ihm der Verdacht auf Alkohol-/Drogenbeeinflussung bestand, wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Ofterdingen (TÜ): Einbruch in Autohaus

Am Sonntag, zwischen 0 Uhr und 00.10 Uhr, sind bislang Unbekannte in ein Autohaus in der Krummenstraße eingebrochen. Nachdem von besagtem Autohaus ein Einbruchsalarm gemeldet wurde, rückten mehrere Streifen zur Tatörtlichkeit aus. Vor Ort konnte eine eingeschlagene Fensterscheibe festgestellt werden, die Täter waren bereits geflüchtet. Im Inneren war eine Schreibtischschublade gewaltsam geöffnet worden, aus welcher Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Spezialisten der Kriminalpolizei haben am Tatort die Spuren gesichert.

Rückfragen bitte an:

Matthias Rilling
Telefon: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen