Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

22.02.2020 – 11:45

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Verkehrsunfall, Pkw in Brand geraten, Handy geraubt

Reutlingen (ots)

Pkw in Brand geraten

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Samstagmorgen auf dem Parkplatz Bösmannsäcker ein Opel Astra in Brand geraten. Gegen 01.35 Uhr gingen bei den Leitstellen von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der Polizei mehrere Notrufe bezüglich eines brennenden Pkw ein. Die Feuerwehr, welche mit 5 Einsatzkräften vor Ort war, konnte das bereits in Vollbrand stehende Fahrzeug rasch löschen. An diesem entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Pfullingen (RT): 15.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall verursacht

Auf etwa 15.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Unfallgeschehen am Freitagnachmittag in der Eisenbahn- sowie der Gartenstraße entstanden ist. Eine 39 Jahre alte Toyota Lenkerin befuhr gegen 14.40 Uhr die Eisenbahnstraße in Richtung Gartenstraße. Hierbei kollidierte diese zunächst mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Seat und beim anschließenden Rangieren mit einem gegenüberliegend geparkten Skoda. Unbeeindruckt hiervon setzte die Fahrzeuglenkerin ihre Fahrt fort und bog in die Gartenstraße ein, wo sie letztlich mit einem Garagentor kollidierte und zum Stillstand kam. Bei der anschließenden Unfallaufnahme konnten die Beamten bei der 39-Jährigen eine deutliche Alkoholisierung feststellen, weshalb diese eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihren Führerschein abgeben musste.

Wolfschlugen (ES): Einbrecher unterwegs

In ein Einfamilienhaus in der Hindenburgstraße ist am Freitag, im Zeitraum zwischen 16.45 Uhr bis 19.45 Uhr, eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter drangen auf bislang unbekannte Weise in das Gebäude ein und entwendeten Schmuck und Bargeld in derzeit noch nicht bekannter Höhe.

Deizisau (ES): Einbruchversuch in Schulgebäude

Zu einem Einbruchversuch in die Gemeinschaftsschule Deizisau ist es im Zeitraum von Donnerstag, 18.00 Uhr bis Freitag, 16.00 Uhr gekommen. Die bislang unbekannten Täter versuchten an mehreren Stellen durch Einschlagen der Verglasung in das Gebäude zu gelangen, was ihnen jedoch nicht glückte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf 2.000 Euro.

Nürtingen (ES): Mobiltelefon geraubt

Am Samstagmorgen ist einem 22-Jährigen am Zentralen Omnibusbahnhof in Nürtingen das Mobiltelefon geraubt worden. Der Geschädigte wurde gegen 01.25 Uhr im Bereich der Haltestelle 2 zunächst von 6 bis 8 männlichen Personen im Alter von 16 - 21 Jahren beleidigt, weshalb er diese zur Rede stellen wollte. Er wurde daraufhin von mehreren Personen der Gruppe mit Fäusten attackiert bis er zu Boden ging. Auch auf dem Boden liegend traten die Personen weiterhin auf ihn ein und entwendeten sein in der Hosentasche befindliches Mobiltelefon der Marke Huawei. Die Täter flüchteten anschließend in unterschiedliche Richtungen vom Tatort. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen verlief ergebnislos. Der 22-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen