Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

18.12.2019 – 12:33

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Einbrüche; Beträchtliche Sachbeschädigung; Pkw-Aufbruch; Verkehrsunfälle; Raubüberfall

Reutlingen (ots)

In Wohnhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Lenaustraße ist ein Unbekannter am Dienstag eingebrochen. Durch das Einschlagen einer Terrassentür im Erdgeschoss hatte sich der Einbrecher zwischen 16.00 Uhr und 17.30 Uhr Zutritt zum Gebäude verschafft und dort in mehreren Räumen die Schränke und Schubladen durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

Reutlingen-Gönningen (RT): Kindergarten verwüstet - Belohnung ausgesetzt (Zeugenaufruf)

Erst jetzt wurde entdeckt, dass Unbekannte zwischen Dienstag, 3. Dezember, 14 Uhr, und Dienstag, 17. Dezember, neun Uhr, am derzeit leerstehenden Containerkindergarten in der Öschinger Straße randaliert haben. Die Täter warfen große Steine durch mehrere Scheiben, wobei auch die Böden des Containers beschädigt wurden. Auf die gleiche Art und Weise wurde die Eingangstüre beschädigt, die dabei teilweise zersplitterte. Auf dem Dach des Containers beschädigten die Unbekannten mehrere dort installierte Klimageräte, wobei eines sogar aus der Verankerung gerissen und heruntergeworfen wurde. Zudem zündelten sie am Briefkasten wodurch dieser erheblich beschädigt wurde. Die angerichteten Schäden summieren sich nach derzeitigen Schätzungen auf mindestens 5.000 Euro.

Die Stadt Reutlingen und die privaten Partner der Initiative gegen Sachbeschädigungen haben für die Benennung des Täters oder für Hinweise, welche entscheidend für die Aufklärung der Tat sind, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Die Stadt Reutlingen entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter 07121/942-3333 entgegen. (cw)

Reutlingen (RT): Geld aus Auto gestohlen

Ein unbekannter Dieb hat am späten Dienstagabend in der Lederstraße eine Geldmappe mit mehreren hundert Euro Inhalt aus einem Auto gestohlen. Die von außen gut sichtbare Tasche entwendete der Täter zwischen 21.20 Uhr und 21.30 Uhr, indem er kurzerhand die Seitenscheibe des Fahrzeuges einschlug. Die notwendigen Reparaturkosten betragen Schätzungen zufolge 1.000 Euro. (sf)

Dettingen/Erms (RT): Einbrecher erbeutet Schmuck

In der Jusistraße ist am Dienstagnachmittag in ein Wohnhaus eingebrochen worden. Der unbekannte Täter hebelte im Tatzeitraum zwischen 15 Uhr und 17 Uhr die Terrassentür auf und durchstöberte im Anschluss die Räumlichkeiten. Dabei wurde zahlreicher Schmuck gestohlen. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Der zuständige Polizeiposten Bad Urach ermittelt. (sf)

Kirchheim/Teck(ES): Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Dienstagnachmittag ist ein unbekannter Täter in der Kirchheimer Straße in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Der Einbrecher verschaffte sich in der Zeit von 15.30 Uhr bis 19.40 Uhr gewaltsam über die Terrassentür Zugang zum Haus und durchsuchte es nach Wertgegenständen. Dabei erbeutete er zahlreiche Schmuckgegenstände sowie Bargeld. Das Polizeirevier Kirchheim ermittelt. (sf)

Ostfildern-Kemnat (ES): Gegen geparkte Autos gekracht

Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine 70-Jährige, die am Dienstagmittag in der Heumadener Straße mit ihrem Suzuki einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht hat. Die Seniorin war gegen 13.40 Uhr auf der Heumadener Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen zu weit nach rechts kam. Dort knallte sie in einen geparkten VW Golf. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Suzuki um 180 Grad und touchierte noch einen vor dem Golf geparkten Ford Escort, bevor er entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Ein Rettungswagen brachte die Frau nachfolgend zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Ihr Suzuki und der VW Golf waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt knapp 13.000 Euro geschätzt. (cw)

Nürtingen (ES): Wohnungseinbruch in Zizishausen

In ein Wohnhaus in Zizishausen ist am Dienstag ein Einbrecher durch das Aufhebeln eines Fensters eingestiegen. Der unbekannte Täter durchwühlte dabei im Zeitraum zwischen 11.45 Uhr und 19 Uhr zahlreiche Räume des Hauses in der Zugäckerstraße. Er stahl dabei unter anderem Schmuck, Bargeld und Markenhandtaschen. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Über die Fahrbahn gerannt

Ohne auf den Verkehr zu achten, ist eine zwölfjährige am Dienstagnachmittag über die Fahrbahn gerannt und von einem Fahrzeug erfasst worden. Ein 38-Jähriger war gegen 17.30 Uhr mit seiner Mercedes E-Klasse auf der Felix-Wankel-Straße unterwegs, als das Mädchen auf Höhe der Hausnummer 20 plötzlich von links kommend über die Fahrbahn rannte. Der langsam fahrende 38-Jährige hatte keinerlei Chance mehr, um rechtzeitig reagieren zu können. Das Kind prallte seitlich gegen den Kotflügel und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte das Kind nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. (cw)

Holzmaden (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Silcherstraße sind Unbekannte am Dienstagabend eingebrochen. Zwischen 18.24 Uhr und 20.40 Uhr verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Dort durchsuchten sie in mehreren Räumen die Schränke und Schubladen nach Wertvollem. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Kirchheim hat mit Unterstützung der Spurensicherungsspezialisten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Tübingen (TÜ): Räuber gesucht (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Raubüberfall, der sich am späten Dienstagabend in der Derendinger Straße ereignet hat, sucht das Kriminalkommissariat Tübingen. Ein 21-Jähriger verließ kurz vor 23 Uhr eine dortige Bar, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Plötzlich sprühte der Mann den Angaben des 21-jährigen Opfers zufolge diesem Pfefferspray ins Gesicht und raubte das Bargeld, das der 21-Jährige bei sich hatte. Mit seiner Beute flüchtete der Täter anschließend zu Fuß in Richtung Steinlach. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen verlief bislang erfolglos. Der unbekannte Täter wird als etwa 180 Zentimeter groß und von normaler bis schlanker Statur beschrieben. Er hatte dunkle Haare und sprach deutsch mit unbekanntem Akzent. Bekleidet war er mit einer dunkelgrünen Winterjacke mit Fellbesatz an der Kapuze. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Tübingen, Telefon 07071/972-8660. (cw)

Rottenburg (TÜ): Auffahrunfall fordert fünf Verletzte

Fünf Leichtverletzte sind die Folge eines Auffahrunfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen, der sich am Dienstagnachmittag auf der L 370 ereignet hat. Ein 20-Jähriger war mit seinem Mercedes kurz nach 17 Uhr von Kiebingen herkommend nach Rottenburg unterwegs und übersah offenbar, dass sich vor ihm stockender Verkehr gebildet hatte. Der Mercedes krachte heftig ins Heck eines Skoda eines 36-Jährigen und schob den Wagen auf einen weiteren Skoda auf, der von einer 51 Jahre alten Frau gefahren wurde. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass diese beiden Fahrzeuge noch seitlich an einem VW entlangschrammten, dessen 50-jähriger Fahrer ebenfalls im stockenden Verkehr stand. Alle Beteiligten, sowie ein 14 Jahre alter Mitfahrer im Mercedes, erlitten den derzeitigen Ermittlungen zufolge leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht. Alle vier Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich vorläufigen Schätzungen zufolge auf über 15.000 Euro belaufen. (mr)

Rottenburg (TÜ): Nach Unfall davongefahren (Zeugenaufruf)

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, bei dem der Verursacher einfach davonfuhr, ist ein Radfahrer leicht verletzt worden. Ein 34-Jähriger war auf seinem Fahrrad gegen 14.20 Uhr auf dem Gehweg der Poststraße in Richtung Tübinger Straße unterwegs, als zeitgleich ein noch unbekannter Pkw-Lenker vom Gelände einer dortigen Tankstelle über den Bürgersteig hinweg auf die Poststraße in Richtung Bahnhof einfuhr. Der Radler musste zur Verhinderung eines Zusammenstoßes stark abbremsen und kam zu Fall. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu, die in der Folge in einer Klinik behandelt werden mussten. Der Autofahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen. Zum Pkw oder dessen Fahrer liegen bislang keine weiteren Informationen vor. Zeugenhinweise zum gesuchten Pkw oder dessen Lenker bitte an das Polizeirevier Rottenburg unter Telefon 07472/9801-0. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Steffen Fehringer (sf),Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen