Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

06.05.2019 – 11:54

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Motorroller gestohlen; Vor Polizei geflüchtet; Verkehrsunfälle; Einbrüche in Gaststätten und Zahnarztpraxis; Heckenbrand

Reutlingen (ots)

Pfullingen (RT): Motorroller gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem blauen Motorroller mit dem Versicherungskennzeichen 600 RAX fahndet das Polizeirevier Pfullingen. Der Roller wurde vom Eigentümer am Sonntagabend, kurz nach 20 Uhr, verschlossen in Schloßstraße am Rand des Schulhofes abgestellt. Als er etwa 30 Minuten später wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, war der Motorroller der Marke Zhejiang Quian Jiang von Unbekannten gestohlen worden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Pfullingen, Telefon 07121/9918-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (cw)

Engstingen/Lichtenstein (RT): Zeugen zu Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Das Polizeirevier Pfullingen ermittelt unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen einen 17-Jährigen aus einer Reutlinger Kreisgemeinde, der nach derzeitigem Kenntnisstand am Sonntagmittag mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei geflüchtet ist. Der Jugendliche steht im Verdacht, am Sonntagvormittag einen silbernen VW Passat von Bekannten gestohlen zu haben. Gegen 13.30 Uhr entdeckte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Pfullingen den gesuchten Pkw im Bereich des Industriegebiets Haid auf der B 313 und nahm die Verfolgung auf. Der Fahrer wechselte von der Fahrbahn auf einen rechts verlaufenden Fuß- und Radweg und versuchte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zu flüchten. Auf Höhe Haid bog er auf die Eberhard-Finckh-Straße ab und setzte seine rasante Fahrt über die Erwin-Rommel-Straße und weiter erneut über einen Fuß- und Radweg wieder auf die B 313 fort. Das Blaulicht sowie die Anhaltesignale des Streifenwagens ignorierte der Fahrer. Er raste auf der Bundesstraße durch Großengstingen hindurch und missachtete zudem eine rote Ampel. Im Anschluss wechselte er auf die L 230 und die L 387 in Richtung Holzelfingen. Auch auf der Ortsdurchfahrt und der anschließenden Holzelfinger Steige war der Passat deutlich zu schnell unterwegs. Nach dem Ortsbeginn von Lichtenstein-Unterhausen bog das Fahrzeug in die auf 30 km/h beschränkte Moltkestraße ein. Hier missachtete der Flüchtende ebenfalls sämtliche Verkehrsregeln und war teilweise mit rund 100 Stundenkilometern unterwegs. Zur Vermeidung einer weiteren Gefährdung Unbeteiligter musste die Verfolgung abgebrochen werden. Am Montagvormittag wurde der 17-Jährige in Gammertingen im Landkreis Sigmaringen von Kräften des Polizeipräsidiums Konstanz festgenommen. Das gestohlene Fahrzeug wurde sichergestellt. Das Polizeirevier Pfullingen sucht nun unter Telefon 07121/9918-0 Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die durch die riskante Fahrweise des Tatverdächtigen gefährdet worden sind. (mr)

Wendlingen (ES): Fehler beim Abbiegen

Weil er trotz vorgeschriebener Fahrtrichtung verbotenerweise nach links abgebogen ist, hat ein 33 Jahre alter BMW-Fahrer am Sonntagabend an der Kreuzung Stuttgarter Straße / Unterboihinger Straße einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Der 33-Jährige war kurz vor 21 Uhr mit seinem 6er BMW auf der Stuttgarter Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Unterbohinger Straße bog er entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Ford Kuga, dessen 26-jährige Fahrerin keinerlei Möglichkeiten mehr hatte, um rechtzeitig zu reagieren. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings war der Ford nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. (cw)

Esslingen (ES): Frontal in den Gegenverkehr gekracht

Unachtsamkeit könnte den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Sonntag auf der Hohenheimer Straße ereignet hat. Ein 43-Jähriger war gegen 17.10 Uhr mit seinem VW up! auf der Hohenheimer Straße bergaufwärts in Richtung Ostfildern unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er vor einer Linkskurve komplett auf die linke Fahrbahnseite. Ein entgegenkommender 69-Jähriger versuchte mit seinem Peugeot nach links auszuweichen. Fatalerweise zog der 43-Jährige, als er seinen Fahrfehler bemerkte, ebenfalls wieder nach rechts, sodass es zur frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge auf dem bergaufwärts führenden Fahrsteifen kam. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der Peugeot-Fahrer leicht verletzt. An beiden Autos entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, der auf insgesamt etwa 16.000 Euro geschätzt wird. Beide Autos mussten im Anschluss von Abschleppdiensten geborgen werden. (cw)

Nürtingen (ES): In drei Gaststätte eingebrochen

In drei Gaststätten in der Nürtinger Altstadt beziehungsweise dem ehemaligen Schlachthofgelände ist am frühen Sonntagmorgen eingebrochen worden. Gegen sieben Uhr bemerkte eine Putzfrau ein aufgebrochenes Fenster im rückwärtigen Bereich eines Lokals in der Mühlstraße. Polizeibeamte entdeckten an einer sich daneben befindlichen Gaststätte ebenfalls ein aufgehebeltes Fenster. Etwa eine Stunde später meldete eine weitere Zeugin, dass ihr beim Vorbeilaufen an einer Pizzeria in der Heiligkreuzstraße ein aufgebrochenes Fenster aufgefallen wäre. In allen drei Gaststätten durchwühlten der oder die Täter die Schränke und Schubladen. Ersten Erkenntnissen nach wurde ein Notebook sowie Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Ein möglicher Tatzusammenhang wird geprüft. (ms)

Tübingen (TÜ): Mit Fahrrad in Fahrzeugheck gekracht

Am Sonntagmittag ist ein 38-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Der Mann fuhr gegen 13.20 Uhr die Schaffhausenstraße entlang und verlor wohl aufgrund eines mechanischen Defekts die Herrschaft über sein Gefährt. Der 38-Jährige kollidierte anschließend mit dem Heck eines am Straßenrand geparkten Peugeot und stürzte zu Boden. Er musste ambulant behandelt werden. Am Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. (mr)

Rottenburg (TÜ): Erneut Roller gestohlen (Zeugenaufruf)

In Rottenburg ist es in der Nacht auf Sonntag erneut zum Diebstahl eines Zweirads gekommen. Zwischen 21 Uhr und sechs Uhr wurde in der Schadenweilerstraße ein schwarz-orangefarbener Motorroller von Peugeot, Typ Speedfight, gestohlen. An diesem war das Versicherungskennzeichen 674 UNA angebracht. Erst im Laufe der vergangenen Woche waren in Rottenburg und Wurmlingen ein Mofa sowie ein Roller entwendet worden (siehe Pressemitteilung vom 03.05.2019/17.25 Uhr). Zeugenhinweise bitte unter Telefon 07472/9801-0. (mr)

Ammerbuch (TÜ): Brand einer Hecke

Noch unklar ist die Ursache des Brandes einer Hecke im Baumgartenring am Sonntagnachmittag. Gegen 17.10 Uhr wurde die Einsatzleitstelle der Feuerwehr alarmiert, nachdem die brennende Hecke entdeckt worden war. Die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 38 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen, sodass nach bisherigen Erkenntnissen lediglich geringfügiger Sachschaden entstanden ist. Da das Ausmaß des Brandes zunächst unklar war, waren auch der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und der DRK Ortsverband mit zahlreichen Einsatzkräften angerückt. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. (cw)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen