Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

20.04.2019 – 11:44

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Exhibitionist, Unfälle mit leicht-/schwer/tödlich verletzten Beteiligten, Einbrüche

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT): Exhibitionist festgenommen (Zeugenaufruf)

Unsittlich gezeigt hat sich ein 31-jähriger Mann am Karfreitagabend in der Stuttgarter Straße in Metzingen. Gegen 18.30 Uhr teilte eine 32-jährige Frau den am nahegelegenen Baumarkt stehenden und onanierenden Mann mit. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Mann am Kreisverkehr Richtung Riederich angetroffen und vorläufig festgenommen. Die Nacht musste er aufgrund seiner Alkoholisierung nach der richterlichen Anordnung in der Arrestzelle des Metzinger Polizeireviers verbringen. Zeugenhinweise werden unter Tel. 07123/924-0 erbeten.

Münsingen (RT): Quad-Fahrer und 9-jähriger Mitfahrer bei Unfall verletzt

Ein schwerverletzter 36-Jähriger und ein leichtverletzter 9-Jähriger sind die Bilanz eines Quad-Unfalles, zu dem es am Karfreitag gegen 17.45 Uhr auf der B465 am Ortseingang Münsingen gekommen ist. Der aus Richtung Ehingen kommende Quadfahrer kam auf Grund eines Fahrfehlers in den Grünstreifen, wo sich das Quad überschlug. Hierbei wurde der 36-Jährige schwer am Bein verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Das mitfahrende Kind wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Das Quad wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Für die Bergung der Verletzten und die Landung des Rettungshubschraubers musste die B465 voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Schlaitdorf (ES): Pedelecfahrerin nach Sturz verstorben

Tödliche Verletzungen zugezogen hat sich eine 75-jährige Pedelec-Fahrerin nach einem Sturz am Nachmittag des Karfreitags. Die Dame befuhr gegen 15.30 Uhr mit ihrem Elektrofahrrad den Radweg entlang der abschüssigen K1256 von Schlaitdorf in Richtung Neckartailfingen und stürzte ohne Fremdeinwirkung zu Boden. Die Schwerverletzte, die zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug, wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort erlag sie im Laufe der Nacht ihren schweren Verletzungen.

Kirchheim/Teck (ES): Einbruch in Gaststätte

Ein bislang unbekannter Täter ist in eine Gaststätte in Kirchheim/Teck, in der Gaußstraße, eingebrochen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei wurde die Eingangstür zur Gaststätte in der Zeit von Donnerstag, 17.00 Uhr bis Karfreitag 14.00 Uhr gewaltsam aufgehebelt. In der Gaststätte, in der gerade Umbauarbeiten durchgeführt werden, wurde alles durchsucht. Laut dem Eigentümer wurde jedoch nichts entwendet. Die Spurensicherung am Tatort wurde durch Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Dettenhausen (TÜ): Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 66-jähriger Motorradfahrer ist am Karfreitag bei einem Unfall bei Dettenhausen schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei Tübingen befuhr eine Gruppe aus mehreren Motorrädern gegen 15.55 Uhr die K 6912 von der Eckbergkreuzung her kommend in Richtung Dettenhausen. In einer lang gezogenen Rechtskurve kam der 66-Jährige aus dem Landkreis Esslingen vermutlich wegen eines Fahrfehlers und mangelnder Fahrpraxis nach links von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Straßengraben überschlug er sich mehrfach, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Er musste anschließend nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Kirchentellinsfurt (TÜ): Vorrang nicht beachtet - Radfahrer schwer verletzt

Am Karfreitag ereignete sich gegen 13.35 Uhr in Kirchentellinsfurt ein Verkehrsunfall, bei dem ein 46-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde. Zu dem Unfall kam es, als ein 25-Jähriger aus Kusterdingen mit seinem Mercedes die Kusterdinger Straße in Richtung Ortsmitte befuhr. An der Kreuzung Kusterdinger Straße/Wannweiler Straße/Einhornstraße wollte er im Anschluss nach links in Richtung B 27 abbiegen. Hierbei übersah er jedoch den entgegenkommenden 46-jährigen Radfahrer, der die Kreuzung aus Richtung Einhornstraße kommend geradeaus überqueren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich der 46-Jährige schwere Verletzungen zuzog. Er musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro.

Bodelshausen (TÜ): Mit dem Fahrrad gestürzt und schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein 37-jähriger Radfahrer am Karfreitag gegen 15.15 Uhr erlitten. Er befuhr mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße in Richtung Rottenburger Straße, als er mit seinem Vorderrad gegen einen Bordstein prallte. Im weiteren Verlauf stürzte der Radfahrer, der keinen Helm trug, auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen zu. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde beim Radfahrer Alkoholgeruch festgestellt, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Er wurde durch den Rettungsdienst in eine Tübinger Klinik gebracht, wo nicht nur seine Verletzungen behandelt wurden, sondern er sich auch einer Blutentnahme unterziehen musste.

Dußlingen (TÜ): In Haus eingebrochen

Ein noch unbekannter Täter ist im Zeitraum von Samstag, 13.04.2019 bis Freitag, 19.04.2019 in ein Wohnhaus in Dußlingen eingebrochen und hat die Urlaubsabwesenheit der Eigentümer ausgenutzt. Nach Einschlagen der Terrassentür wurden sämtliche Räume durchwühlt. Was letztendlich entwendet wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Spurensicherung wurde durch Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt.

Tübingen (TÜ): Betrunkener Fahrradfahrer beschädigt Fahrzeuge

Nachdem er am Freitagabend in alkoholisiertem Zustand zwei Pkw beschädigt hat, ist ein 44-Jähriger mit seinem Fahrrad von der Unfallstelle geflüchtet. Der Radfahrer stürzte um 22.05 Uhr in der Uhlandstraße, auf Höhe des dortigen Uhlanddenkmals, zu Boden und beschädigte hierbei zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge. Nach dem Unfall flüchtete der 44-Jährige mit dem Fahrrad in Richtung Blaue Brücke, wo er von der verständigten Polizeistreife angetroffen wurde. Er verletzte sich bei dem Unfall so so schwer, dass er von dem hinzugerufenen Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden musste. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallfahrer stark unter Alkoholeinwirkung stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. An den beiden geparkten Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer, PvDin - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell