Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

24.01.2019 – 16:59

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Weitere Verkehrsunfälle; Arbeitsmaschinen und Tieflader entwendet

Reutlingen (ots)

Zwiefalten (RT): Gegen Felswand geprallt

Ein Fahrfehler dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Donnerstagmorgen auf der L 245 ereignet hat. Ein 26-jähriger Böblinger war gegen sieben Uhr mit seinem Betonmischer auf der Landesstraße von Wimsen in Richtung Gossenzugen unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve überbremste er seinen Lkw, wodurch das tonnenschwere Fahrzeug ins Rutschen geriet und nach links von der Fahrbahn abkam. Der Lkw überfuhr einen Leitpfosten und krachte anschließend gegen eine Felswand. Der Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt. Der Betonmischer war nach dem Unfall allerdings so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. (cw)

Zwiefalten (RT): Tieflader und Baggerschaufel gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach dem Diebstahl eines Tiefladers und einer Baggerschaufel in der Zeit zwischen vergangenem Freitag und Mittwochnachmittag sucht der Polizeiposten Zwiefalten nach Hinweisen auf den oder die noch unbekannten Täter. Der blau lackierte Tieflader der Marke Müller Mitteltal, Modell T30 mit drei Achsen, und eine weiß lackierte Baggerschaufel mit 150 cm Breite waren im Gewann Rauer Hau, etwa 500 Meter von Hochberg entfernt, abseits der Straße abgestellt gewesen. Der Diebstahl wurde erst am Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, entdeckt. Vermutlich war der Tieflader an einen größeren Traktor angehängt und weggezogen worden. Der Wert des Diebesguts dürfte etwa 12.000 Euro betragen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07373/2823 zu melden. (jw)

Frickenhausen (ES): Fahrzeug überschlagen

Nicht an die örtlichen Straßen- und Witterungsverhältnisse angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Donnerstagmorgen zwischen Beuren und Frickenhausen ereignet hat. Eine 26-Jährige war gegen 7.40 Uhr mit ihrem Ford Fiesta auf der K 1261 von Beuren in Richtung Linsenhofen unterwegs. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich ihr Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Die Bissingerin konnte sich zwar noch selbstständig aus dem Wrack befreien, musste im Anschluss aber mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Bergung musste die K1261 kurzzeitig voll gesperrt werden. (rn)

Pliezhausen (RT): Frontalkollision mit Lkw

Zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW ist es am Donnerstagmorgen auf der B 297 gekommen. Gegen 7.20 Uhr war ein 23-jähriger Mercedes-Lenker auf der Bundesstraße zwischen Mittelstadt und Pliezhausen unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht an die winterlichen Straßenverhältnisse angepasster Geschwindigkeit kam der Kusterdinger auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die beteiligten Fahrzeuge mussten allerdings abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 9.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 297 in beide Richtungen voll gesperrt werden. (rn)

Esslingen (ES): Arbeitsmaschine aus Rohbau gestohlen

Aus dem Rohbau eines Mehrfamilienhauses in der Stuttgarter Straße im Stadtteil Pliensauvorstadt ist zwischen Montag und Donnerstag eine hochwertige Arbeitsmaschine gestohlen worden. Das rund 270 Kilogramm schwere Gerät zum Auftragen von Putz wurde offenbar von mehreren Personen aus einem Kellerraum heraus entwendet und mit einem Fahrzeug abtransportiert. Die Arbeitsmaschine hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Der Polizeiposten Berkheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Teile einer Verputzmaschine aus Rohbau entwendet

Im Schutz der Dunkelheit hat ein bislang unbekannter Täter mehrere hochwertige Teile einer Verputzmaschine entwendet. In der Zeit von Mittwoch, 17.40 Uhr, bis Donnerstag, 6.45 Uhr, drang der Täter in einen Rohbau in der Moltkestraße in Echterdingen ein. Von der G4 Verputzmaschine PFT schraubte der Unbekannte den Motorblock und den Kompressor ab. Zudem nahm er einen dazugehörigen Spritzkopf mit. Der Wert des Diebesguts beträgt rund 3.000 Euro. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Nürtingen (ES): Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf B 313

Ein Verkehrsunfall auf der B 313 bei Nürtingen hat am Donnerstagnachmittag zu beträchtlichem Sachschaden und erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei zufolge war ein 80-jähriger Mercedes-Lenker, der gegen 13.10 Uhr in Richtung Nürtingen unterwegs war, am Steuer eingeschlafen und auf Höhe der Südumgehung zunächst nach links von seinem Fahrstreifen abgekommen. Der Senior überfuhr eine Verkehrsinsel sowie ein Verkehrszeichen und prallte anschließend ins Heck eines stehenden VW Multivan. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf einen BMW geschoben. Sowohl der Unfallverursacher als auch der 68-jährige VW-Lenker wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein neunjähriges Kind, das ebenfalls im VW saß, war glücklicherweise unverletzt geblieben. Auch der 28 Jahre alte Fahrer des BMW verletzte sich leicht, konnte seine Fahrt jedoch fortsetzen. Die übrigen Fahrzeuge mussten hingegen abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden mit rund 80.000 Euro. Zur Fahrbahnreinigung, die aktuell noch andauert, war aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe neben der Feuerwehr auch ein Spezialfahrzeug angefordert worden. Der Unfallverursacher musste seinen Führerschein noch vor Ort abgeben. (mr)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), 07121/942-1104

Ramona Noller (rn), 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), 07121/942-1102

Martin Raff (mr), 07121/942-1105

Jan Wiesemann (jw), 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell