Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

24.12.2018 – 12:33

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brände, Verkehrsunfälle, Diebstahl u.a.

Reutlingen (ots)

Brand eines Sofas in einer Asylbewerberunterkunft

Noch nicht gänzlich geklärt ist die Ursache eines Brandes in der Ringelbachstraße, bei dem 2 Personen leicht verletzt wurden. Nachdem am Sonntag, kurz vor 17 Uhr, Rauch aus einem Gebäude gemeldet wurde, rückten neben Rettungskräften auch starke Kräfte des Polizeireviers Reutlingen zum Brandort aus. Durch die Einsatzkräfte konnte in einem Zimmer ein brennendes Sofa festgestellt werden, welches zügig durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist von einem fahrlässigen Handeln des Zimmerbewohners auszugehen. Ein Mitbewohner des Hauses, wie auch ein Securitymitarbeiter wurden bei den Löschversuchen leicht verletzt. Insgesamt muss von einem Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro ausgegangen werden. Spezialisten der Kriminaltechnik sind bei der Ermittlung der genauen Brandursache eingebunden. Neben starken Kräften des Polizeireviers Reutlingen, waren auch 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 34 Helfer vom Rettungsdienst im Einsatz.

Münsingen (RT): Unfall mit hohem Sachschaden

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden kam es am Sonntag gegen 12 Uhr in Münsingen. Ein 47 Jahre alter Fahrzeuglenker befuhr mit seinem PKW Nissan den Verbindungsweg vom Bremelauer Sportplatz in Richtung Einmündung B 465. Dort missachtete er die Vorfahrt des bevorrechtigten 64-jährigen Mercedes Lenkers. Durch den Zusammenstoß wurde der Mercedes von der Fahrbahn in den angrenzenden Acker geschleudert, wobei glücklicherweise keiner der Beteiligten verletzt wurde. Trotz einem Sachschaden von ca. 17.000 Euro, waren beide Fahrzeuge noch fahrbereit.

Lenningen-Unterlenningen (ES): Vergessenes Essen löst Einsatz aus

Zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kam es am Sonntagnachmittag gegen 14:45 Uhr in Unterlenningen. Ein 65-jähriger Bewohner eines Wohnhauses in der Goethestraße vergaß eine Pizza im Backofen, wodurch es zu einer größeren Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr Lenningen, die mit 31 Mann und 5 Fahrzeugen vor Ort war, belüftete das Gebäude. Durch den Rettungsdienst wurde der 65-Jährige untersucht, konnte aber vor Ort bleiben.

Wernau (ES): Zigarette löst Feuerwehreinsatz aus

Die Polizei sowie die Feuerwehr Wernau mussten am Sonntagabend mit 30 Mann und 5 Fahrzeugen in die Max-Eyth-Straße ausrücken. Dort hatte ein 38-jähriger Bewohner seinen Aschenbecher in den Papierkorb entsorgt. Der darauf entstandene Rauch löste einen Rauchmelder aus. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Bewohner den Brand löschen.

Kirchheim unter Teck (ES): Verkehrsunfall mit zwei Verletzten (Zeugenaufruf)

Zwei Leichtverletzte und 6000,- Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, welcher sich am frühen Sonntagabend auf der B 465 ereignet hat. Der 34 Jährige Fahrer eines Fiat Panda fuhr gegen 20 Uhr an der Anschlussstelle Kirchheim Ost von der A8 ab und bog anschließend links auf die B 465 in Richtung Owen ein. Hierbei kollidierte er mit einem Pkw eines 30-jährigen Opel-Corsa-Fahrers, welcher die B 465 aus Richtung Owen kommend befuhr. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrer leicht verletzt. Der 30-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Nürtinger Krankenhaus gebracht werden, der 34-Jährige wurde ambulant behandelt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt. Beide Fahrer gaben an, jeweils bei Grün in den Einmündungsbereich eingefahren zu sein. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0711/3990330 zu melden.

Musberg (ES): Reiterin abgeworfen - Polizei fängt Hannoveraner ein

Eine 50-jährige Reiterin teilt am frühen Sonntagmittag der Polizei mit, dass sie von ihrem Hannoveraner abgeworfen wurde und dieser jetzt davongaloppiert ist. Verletzungen hatte die Frau sich nicht zugezogen, war jedoch in Sorge über das aufgescheuchte Tier. Eine sofort eingesetzte Streife konnte das große braune Pferd tatsächlich wenig später sichten und einfangen und der glücklichen Reiterin übergeben.

Oberboihingen (ES): Betrunkene missachtet Vorfahrt

Am Sonntagabend gegen 18:30 Uhr, befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Pkw Daimler-Benz in Oberboihingen die Johannesstraße bergabwärts. An der Kreuzung zur Karlstraße missachtete die 34-Jährige die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw Skoda eines 55-Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidierten in der Kreuzungsmitte miteinander. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die 34-Jährige zu tief in das Glas geschaut hatte. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen vorläufigen Wert von über einem Promille. Der Führerschein der Fahrzeuglenkerin wurde noch an Ort und Stelle in Verwahrung genommen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fahrzeugteile in einem Gesamtwert von über 25 000 Euro entwendet

In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt in eine Tiefgarage in der Karlsruher Straße. Dort montierten die Täter an einem hochwertigen BMW die komplette Abgasanlage sowie die Keramik-Bremsanlage ab und nahmen diese mit. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf über 25.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Spurensicherung übernommen. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter der Telefonnummer 0711/7091-3 entgegen.

Dettenhausen (TÜ): Puppe sorgt für Polizeieinsatz

Eine lebensechte Puppe, welche ursprünglich zur Verwendung für Erwachsene hergestellt wird, sorgte am Sonntag, gegen 12 Uhr, in einem Waldstück bei Dettenhausen, für Verwirrung eines Ehepaares. Mit Entsetzen teilte das Ehepaar der Polizei einen leblosen Körper im Wald mit, welcher sich bei Berührung mit einem Stock "schwabelig" anfühlte. Die Beiden eintreffenden Streifenwagenbesatzungen konnten jedoch sofort Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um eine achtlos entsorgte Silikon-Puppe.

Rückfragen bitte an:

Peter Buckenmaier, PvD

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell