Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Pokerrunde von der Polizei beendet; VW Golf gestohlen; Einbruch in Bauwagen; Kind im Auto eingeschlossen;

Reutlingen (ots) - Illegales Glücksspiel von Polizei beendet

Gegen insgesamt neun Personen ermitteln derzeit die Ermittler des Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen wegen des Verdachts der Veranstaltung und der Teilnahme an illegalem Glücksspiel.

Auf die Spur der Verdächtigen war die Polizei eher zufällig am Donnerstagmorgen gekommen. Gegen sieben Uhr hatte die Bundespolizei in einem dort anhängigen Ermittlungsverfahren wegen Einschleusung und Visaerschleichung eine Wohnung über einer Gaststätte in der Reutlinger Innenstadt betreten. Die Einsatzkräfte trafen auf insgesamt neun Männer im Alter zwischen 26 und 56 Jahren, die dort offenbar um Geld Poker gespielt hatten. Bei der folgenden Durchsuchung gemeinsam mit alarmierten Kräften des Polizeireviers Reutlingen fanden die Beamten an verschiedenen Stellen Spielchips und Karten auf, ferner beschlagnahmten sie mehr als 15.000 Euro Bargeld, das aus dem Besitz des 37-jährigen Gaststättenpächters und mutmaßlichen Veranstalters des Glückspiels stammen dürfte. Er und die anderen Männer, gegen die wegen Teilnahme an illegalem Glücksspiel ermittelt wird, wurden vorübergehend festgenommen. Sie wurden nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern noch an. (tr)

Grabenstetten (RT): VW Golf gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem schwarzen VW Golf mit dem Kennzeichen RT-SK 1779 fahndet der Polizeiposten Bad Urach. Der Wagen war in der Böhringer Straße geparkt gewesen und wurde von dort in der Nacht von Donnerstag, 16.30 Uhr, auf Freitag, 7.30 Uhr, entwendet. Hinweise nimmt der Polizeiposten Bad Urach, Telefon 07125/946870 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (cw)

Holzmaden (ES): In Bauwagen und Holzschuppen eingebrochen

Unbekannte Einbrecher haben in der Zeit von Montagabend bis Donnerstagmorgen auf dem Gewann Rauhwiesen ihr Unwesen getrieben. Zwei Bauwagen und ein Holzschuppen wurden zu den Zielobjekten der Täter. Mit Gewalt verschafften sich die Unbekannten Zutritt zu einem der beiden Wagen sowie zum Holzschuppen und durchsuchten sie. An dem zweiten Bauwagen versuchten sie mit brachialer Gewalt die Türe aufzuwuchten, scheiterten jedoch an der guten Sicherung. Gestohlen wurde nach derzeitigen Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden blieb mit geschätzten 30 Euro überschaubar. (vr)

Neckartenzlingen (ES): Kind im Auto eingeschlossen

Die Tücken der Technik haben am Freitagmittag zu einem größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ulrich-Gminder Straße geführt. Eine 31-jährige Mutter setzte gegen 13.30 Uhr ihre 15 Monate alte Tochter in ihren 1er BMW um anschließend den Einkauf verladen zu können. Als die Kleine angegurtet und sicher verstaut war, schloss die Mutter fatalerweise die Fahrzeugtüre. Ihren Autoschlüssel hatte sie zuvor im Wagen abgelegt um beide Hände für die Tochter frei zu haben. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts verriegelte das Fahrzeug plötzlich selbstständig. Alle Versuche der Feuerwehr sowie eines hinzugerufenen Automechanikers, den Wagen zu entriegeln, verliefen erfolglos. Letztendlich musste eine Seitenscheibe zertrümmert werden um das Auto öffnen zu können. Die kleine Dame wurde anschließend von einer Notärztin untersucht und wohlbehalten ihrer Mutter übergeben. Neben der Polizei waren die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt im Einsatz. (cw)

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer (tr), Telefon 07121/942-1105

Vincent Rothe (vr), Telefon 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: