PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

11.05.2020 – 10:54

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: Unbekannte schlachten vier Lämmer, Unfall auf der K 1009; Rutesheim: 85-jährige Hyundai-Fahrerin von Fahrbahn abgekommen

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: Unbekannte schlachten vier Lämmer

Insgesamt vier Lämmer wurden zwischen Samstag 17.00 Uhr und Sonntag 12.45 Uhr von bislang unbekannte Täter auf einem Gartengrundstück geschlachtet, das sich im Bereich zwischen den Autobahnanschlussstelle Leonberg-West von Karlsruhe kommend und der Bundesstraße 295 befindet. Mutmaßlich nutzten die Unbekannten ein Fahrzeug, um das Gartengrundstück zu erreichen. Zunächst brachen sie wohl das Tor eines benachbarten Grundstücks auf und verschafften sich gewaltsam Zutritt in die dortige Gartenhütte. Diese wurde durchsucht. Aus der Hütte stahlen die Einbrecher eine rote Pfand-Propangastflasche. Anschließend begaben sie sich auf das danebenliegende Gartengrundstück. Den Zaun, der das Gelände umgibt, überfuhren die Unbekannten mutmaßlich und stellten dann die Stromzufuhr ab. Im weiteren Verlauf enthaupteten die Täter vier Lämmer. Drei Tiere wurden ausgeweidet und deren Fleisch entwendet. Das vierte Lamm ließen die Unbekannten schließlich zurück. Vermutlich wurden sie bei der Ausführung ihrer Tat gestört und suchten das Weite. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 1.200 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie besonders schweren Fall des Diebstahls. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07031/13-2500 mit dem Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in Verbindung zu setzen.

Leonberg: Unfall auf der K 1009

Am Montag gegen 01.30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 1009 zwischen der Bundesstraße 295 und Leonberg-Warmbronn zu einem Unfall, bei dem ein fünfstelliger Sachschaden entstand und der 40 Jahre alte Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam der 40-Jährige, der in Richtung Warmbronn unterwegs war, zunächst von der Fahrbahn ab. Beim Versuch seinen PKW wieder zurück auf die Straße zu lenken, drehte sich der BMW und kippte schließlich auf die die Seite. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rutesheim: 85-jährige Hyundai-Fahrerin von Fahrbahn abgekommen

Schwere Verletzungen erlitt eine 85 Jahre alte Hyundai-Fahrerin, die am Sonntag gegen 10.20 Uhr auf der Kreisstraße 1017 zwischen Rutesheim und Ditzingen-Heimerdingen in einen Unfall verwickelt war. Die 85-Jährige kam während ihrer Fahrt in Richtung Heimerdingen vermutlich zunächst nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab und verlor in der Folge die Kontrolle über den PKW. Ein Zeuge, der im dortigen Bereich mit seinem Fahrrad unterwegs war, bemerkte den Unfall und alarmierte die Polizei. Die ebenfalls hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Ditzingen befreite die Frau gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus dem Hyundai, da sich die Fahrertür nicht mehr öffnen ließ. Anschließend wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 5.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme war die K 1017 bis kurz nach 12.00 Uhr voll gesperrt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg