Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

08.11.2019 – 14:38

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Ladendiebstahl

Von einem Ladendetektiv beim Diebstahl ertappt wurde ein 37-jähriger Mann am späten Donnerstagvormittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Wilhelmstraße. Der Mann hatte mehrere Bekleidungsstücke mit in eine Umkleidekabine genommen und verließ diese kurze Zeit später ohne die Ware und lediglich mit einem mitgeführten Rucksack in der Hand. Nachdem der 37-Jährige auch das Geschäft zügig verlassen hatte, stellte der Detektiv die abgerissenen Preisetiketten der Bekleidungsstücke in der Kabine fest. Durch eine daraufhin verständigte Polizeistreife konnte der Tatverdächtige nach kurzer Fahndung am Bahnhof festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei fanden sich die zuvor entwendeten fünf Kleidungsstücke im Gesamtwert von über 120 Euro im Rucksack des Mannes. Der 37-Jährige gelangt wegen Ladendiebstahls zur Anzeige.

Friedrichshafen

Unter Alkoholeinwirkung mit dem Fahrrad gestürzt

Mutmaßlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung stürzte ein 55-jähriger Fahrradfahrer am Donnerstagabend kurz nach 22 Uhr in der Bodenseestraße. Der Mann wurde mit einer stark blutenden Gesichtsverletzung auf einer Treppe sitzend von einer Zeugin angetroffen, welche daraufhin den Rettungsdienst verständigte. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 55-Jährigen deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Sie veranlassten im Anschluss die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, nachdem die Durchführung eines Atemalkoholtests nicht möglich war. Ob der Mann tatsächlich während der Fahrt stürzte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Zeugen des Vorfalls werden daher gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde eine 21-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr in der Ehlersstraße. Eine 55-jährige Pkw-Lenkerin fuhr auf der Ehlersstraße aus Richtung Keplerstraße kommend in den Kreisverkehr ein und übersah dabei die bereits im Kreisel befindliche und vorfahrtsberechtigte Radlerin. Durch die folgende Kollision stürzte die 21-Jährige und verletzte sich dadurch leicht. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 600 Euro.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Donnerstagvormittag im Zeitraum zwischen 10.30 und 12.30 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Bodenseecenters vermutlich beim Ausparken oder Vorbeifahren einen ordnungsgemäß geparkten Toyota Yaris. Ohne sich um den dadurch an der vorderen Stoßstange angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher, der mit einem blauen Fahrzeug unterwegs gewesen sein dürfte, unerlaubt vom Unfallort. Zeugen des Unfalls werden daher gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen-Raderach

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr auf der K 7742 in Höhe Raderach. Ein 40-jähriger Pkw-Lenker kam in Richtung Friedrichshafen fahrend bei einsetzendem Starkregen möglicherweise aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug zunächst rechts ins Bankett, drehte sich dann einmal auf der Fahrbahn und schleuderte in den linksseitigen Straßengraben. Hier prallte der Wagen zunächst gegen einen Baum und überschlug sich anschließend einmal, bevor er auf dem Dach zum Liegen kam. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge blieben sowohl der Fahrer als auch seine drei Mitfahrer bei dem Unfall unverletzt. Am Pkw, einem Leitpfosten und einem Verkehrsschild sowie an dem Baum entstand entsprechender Sachschaden. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst mittels Kran aus dem Graben geborgen werden.

Überlingen

Falsches Gewinnversprechen

Die Betrugsabsicht rechtzeitig durchschaut hat eine 56-jährige Frau, die am Donnerstagabend den Anruf eines Unbekannten erhielt. Der Mann teilte mit, dass die Frau bei einem Preisausschreiben mehrere tausend Euro gewonnen habe. Um die Herausgabe des Gewinns zu ermöglichen und damit verbundene Notargebühren zu entrichten, sei jedoch zuvor der Erwerb einer Wertkarte für eine Online-Spieleplattform im Wert von etwa 900 Euro notwendig. Man werde sich dann am Folgetag nochmals melden und den Code der Karte erfragen. Die 56-Jährige ging nicht weiter auf das Gespräch ein und erstattete Strafanzeige bei der Polizei. Diese ermittelt nun wegen des Verdachts des Betrugs durch ein falsches Gewinnversprechen und nimmt den Fall zum Anlass, erneut auf diese durchaus bekannte Betrugsmasche hinzuweisen. Informationen dazu und Tipps, wie man sich vor finanziellem Schaden schützen kann, finden sich im Internet auf der Seite der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Überlingen

Verkehrsunfall

Eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr in der Lippertsreuter Straße. Ein 60-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Lippertsreuter Straße aus Richtung Zimmerwiese kommend stadtauswärts und musste etwa auf Höhe einer Bankfiliale verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte eine nachfolgende 56-jährige Autofahrerin zu spät und fuhr auf. Durch die Kollision zog sich die mutmaßliche Unfallverursacherin leichte Verletzungen zu. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden entsprechend beschädigt.

Überlingen

Mutmaßliche Brandstiftung

Im Erdgeschoss eines derzeit unbewohnten Hauses in der Breitlestraße brach am Donnerstagnachmittag an einem Sessel ein Brand aus. Gegen 17.30 Uhr wurden die Feuerwehr sowie die Polizei verständigt, bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer aber bereits erloschen. An drei Terrassentüren sowie im Gebäude selbst entstand durch die Hitzeeinwirkung sowie den Brandrauch nicht unerheblicher Sachschaden. Der Hintergrund des Brandausbruchs ist derzeit noch ungeklärt, es muss aber davon ausgegangen werden, dass das Möbelstück mutwillig in Brand gesetzt wurde. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt.

Markdorf

Unfallflucht

Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich ein unbekannter Fahrzeuglenker nach einem Unfall vom Unfallort in der Döllenstraße. Der Unbekannte prallte in der Zeit zwischen Mittwochabend, 21 Uhr, und Donnerstagmittag, 12 Uhr, vermutlich beim Wenden gegen ein Garagentor und beschädigte dieses. Der Polizeiposten Markdorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Unfalls oder Personen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, sich unter Tel. 07544/96200 zu melden.

Bermatingen

Einbruch

Ein unbekannter Täter brach zwischen Samstagmittag und Mittwochnachmittag in einen Lagerraum auf dem Wertstoffhof in der Ziegeleistraße ein. Der Unbekannte versuchte zunächst vergeblich, die Fenster der Holzhütte aufzuhebeln, und verschaffte sich schließlich durch die Türe gewaltsam Zutritt in den Raum. Hier entwendete er lediglich die Kaffeekasse mit etwa zehn Euro Bargeld darin. Personen, die den Tatablauf beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz