Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.09.2019 – 16:47

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Beim Einbiegen kollidiert

Sachschaden von über 5.000 Euro ist heute Morgen gegen 07.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Mittelösch-/Storchenstraße entstanden. Die 30-jährige Lenkerin eines Daimler-Benz Citan war von der Storchenstraße kommend nach links in die Mittelöschstraße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang einer von rechts kommenden 34-jährigen Audi-Fahrerin missachtet. Obwohl sie sofort bremste und hupte, konnte diese die Kollision nicht mehr verhindern. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Ravensburg

Betrugsversuch - Enkeltrick

In mehreren Fällen wurden am Mittwoch Bürger im Raum Ravensburg und Horgenzell von einer unbekannten Frau angerufen, die sich als deren Enkelin ausgab und vorgab, für den Kauf einer Wohnung dringend eine größere Bargeldsumme benötige. Alle Angerufenen fielen jedoch nicht auf diese Betrugsmasche herein und beendeten das Gespräch. Bislang ist der Polizei kein Fall bekannt, in dem es zu einer Geldübergabe gekommen ist.

Ravensburg

Vorfahrt missachtet

Zwei Verletzte und Sachschaden von rund 7.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall heute Morgen gegen 05.30 Uhr auf der B 30 bei Ravensburg. Eine 46-jährige Autofahrerin war von Untereschach kommend in Richtung Ravensburg gefahren und hatte in Höhe der Einmündung nach Mooswiesen nach links abbiegen wollen. Hierbei missachtete sie den Vorrang einer entgegenkommenden 31-jährigen Pkw-Lenkerin und stieß mit deren Fahrzeug zusammen. Beide Autofahrerinnen wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, welches die 31-Jährige jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die beiden total beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Während der Einsatzmaßnahmen kam es für die Dauer von etwa zwei Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Ravensburg

Nach Unfall geflüchtet

Wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle hat sich eine Autofahrerin zu verantworten, die am Mittwochnachmittag gegen 14.00 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 10.000 Euro auf der Kreuzung B 30/B 467 bei Ravensburg verursachte. Die 55-jährige Lenkerin eines BMW-Mini hatte die Bundesstraße 467 von Tettnang kommend befahren und war auf der Kreuzung auf den linken Fahrstreifen ausgeschert, um eine vorausfahrende 18-jährige Pkw-Lenkerin zu überholen. Dabei wurde sie von einer Fahrzeuglenkerin überholt, die vermutlich dazu die Gegenfahrspur benutzte. Beim Wiedereinscheren prallte diese gegen das Auto der 55-Jährigen, die aufgrund des seitlichen Anstoßes nach rechts lenkte und hierbei gegen den Pkw der 18-Jährigen stieß. Nachdem die Fahndung nach der Verursacherin zunächst erfolglos verlief, meldete sich diese etwa eine Stunde später bei der Polizei und räumte ein, an dem Verkehrsunfall beteiligt gewesen zu sein.

Ravensburg

Handydiebstahl

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Trickdiebstahl, der jetzt erst angezeigt wurde und von einem unbekannten Täter am vergangenen Montagabend gegen 22.00 Uhr begangen worden ist. Wie der 26-jährige Geschädigte angab, war er an diesem Abend zu Fuß auf dem Grünstreifen parallel zur Karlstraße in Richtung Parkhaus-Untertor gegangen, als er plötzlich von einem dunkelhäutigen Mann von hinten angerempelt worden sei. Dieser sei dann schnellen Schrittes die Bachstraße hinauf gegangen. Erst danach bemerkte der Geschädigte, dass ihm sein blaues Handy Huawei, Honor 9, im Wert von rund 400 Euro aus der Hosentasche entwendet worden war. Von dem mutmaßlichen Täter ist lediglich bekannt, dass er dunkelhäutig und etwa 180 cm groß ist und zur Tatzeit dunkel bekleidet war. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Weingarten

Betrunkener beleidigt Polizisten

Über 3,3 Promille ergab der Alkoholtest eines 49-Jährigen, der am späten Mittwochabend gegen 22 Uhr von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen werden musste. Der Wohnsitzlose, der sich im Eingangsbereich eines Einkaufmarkts in der Promenade aufhielt und sich selbst nicht mehr auf den Beinen halten konnte, war dennoch in der Lage, die Polizisten mit Kraftausdrücken zu beleidigen. Der Mann, der die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte, wurde deshalb angezeigt.

Weingarten

Autofahrer wird beleidigend

Ein Nachspiel wird das Verhalten eines 35-jährigen Autofahrers haben, der am Mittwochabend gegen 16.40 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Gablerstraße angehalten und beanstandet wurde. Der Pkw-Lenker war zuvor von einem in der Waldseer Straße postierten Beamten in Zivil dabei beobachtet worden, wie er während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung mit seinem Handy telefonierte. Nach Abschluss der Kontrolle fuhr der Betroffene erneut an der Beobachtungsstelle vorbei, hielt sich einen Gegenstand ans Ohr und beleidigte den Polizisten durch das geöffnete Beifahrerfenster mit einem Schimpfwort. Anschließend fuhr er in Richtung Innenstadt davon. Der 35-Jährige hat sich deshalb auch wegen Beleidigung zu verantworten.

Weingarten

Auto angefahren

Im Zeitraum von 12. bis 17. September hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in Höhe des Gebäudes Friedenstraße 27 geparkten 5er BMW im Frontbereich angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug gelb lackiert sein. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666.

Bad Waldsee

Lkw streift Hallendach

Sachschaden von rund 5.000 Euro hat ein 31-jähriger ausländischer Lkw-Lenker am Mittwochmorgen gegen 08.15 Uhr in der Steinstraße angerichtet, als er im Hofraum einer Firma wendete und dabei das Hallendach des Unternehmens streifte. Am Lkw selbst entstand lediglich geringer Sachschaden.

Fronhofen

Europaletten gestohlen

Rund ein Dutzend Europaletten haben unbekannte Täter in der Nacht zum heutigen Donnerstag vom Hofraum des BAG Raiffeisenmarkts in der Kornstraße entwendet. Personen, die dort Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, aufzunehmen.

Altshausen

Fahrrad aus Carport entwendet

Ein silbernes. Vollgefedertes Mountainbike der Marke Fischer mit schwarzen Schutzblechen und Felgen, das mit einem Kabelschloss gesichert im Carport eines Wohngebäudes in der Beethovenstraße abgestellt war, hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum heutigen Donnerstag entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Altshausen., Tel. 07584/9217-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Markus Sauter
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz