Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.09.2019 – 13:50

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Tätliche Auseinandersetzung

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam es am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr im Bereich einer Gaststätte in der Friedrichstraße. Vier Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren waren zunächst in der Gaststätte mit einem weiteren 26-jährigen Gast verbal aneinandergeraten. Im weiteren Verlauf entwickelte sich daraus eine handfeste Schlägerei, welche sich auch auf die Straße verlagerte. Durch drei Zeugen und im weiteren Verlauf durch mehrere Polizeibeamte konnten die Kontrahenten getrennt und die Tätlichkeiten beendet werden. Mindestens zwei der Beteiligten wurden durch Schläge und Tritte leicht verletzt. Auslöser des Streits war möglicherweise eine verbale Provokation des 26-Jährigen, die polizeilichen Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Friedrichshafen

Versuchter Diebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Durch einen Zeugen wurden am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr zwei Männer dabei beobachtet, wie sie auf dem Gelände eines Autohauses in der Donaustraße aus einer unverschlossenen Garage versuchten, mehrere gebrauchte Autobatterien zu entwenden. Beim Eintreffen einer alarmierten Streifenwagenbesatzung flüchteten beide sofort, es gelang den Polizeibeamten aber, eine der beiden Personen, einen 46-Jährigen, zu stellen und vorläufig festzunehmen. Hiergegen wehrte sich der Mann massiv und trat nach den Beamten. Nur mit Mühe gelang es schließlich, ihn zu Boden zu bringen und bis zum Eintreffen einer weiteren Streifenwagenbesatzung festzuhalten. Gemeinsam konnten ihm dann Handschließen angelegt und er zum Polizeirevier Friedrichshafen gebracht werden. Beide Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt und mussten ihren Dienst vorübergehend unterbrechen. Während der Festnahme versuchte zudem eine bislang unbekannte Frau, dem 46-Jährigen zu helfen und einen der Beamten an seiner Schutzweste von dem Mann wegzuziehen. Hier ermittelt die Polizei wegen versuchter Gefangenenbefreiung. Der 46-Jährige, der mit etwa 0,8 Promille leicht unter Alkoholeinwirkung stand und nur einen vorübergehenden Wohnsitz in Deutschland hat, wird sich wegen versuchten Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten haben. Er musste zur Sicherung eines möglichen Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 50-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18 Uhr an der Kreuzung Keplerstraße/Ailinger Straße zu. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer bog von der Keplerstraße nach rechts in die Ailinger Straße ab und übersah hierbei den rechts neben ihm in gleicher Richtung fahrenden und vorrangberechtigten Radler, der geradeaus in Richtung Ehlersstraße weiterfahren wollte. Durch den folgenden Zusammenstoß stürzte der 50-Jährige und verletzte sich dabei leicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.500 Euro.

Friedrichshafen

Betäubungsmittel aufgefunden

Manchmal ist es besser, einfach mal den Mund zu halten. Im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle am Mittwochvormittag in der Eckenerstraße stieg der 19-jährige Beifahrer eines Pkw aus und suchte das belanglose Gespräch mit den Beamten. Hierbei nahmen diese einen deutlichen Geruch von Marihuana bei dem 19-Jährigen wahr und konfrontierten ihn mit der Feststellung. Nachdem der junge Mann darauf sichtlich nervös reagierte, durchsuchten die Polizisten ihn und fanden in der Bauchtasche des Pullovers einen fertiggerollten Joint. Das zunächst zwanglose Gespräch entwickelte sich daraufhin für den 19-Jährigen in eine ungünstige Richtung, wurde ihm dann doch eröffnet, dass er wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gelangt.

Friedrichshafen

Zur Festnahme ausgeschrieben

Im Rahmen einer Personenüberprüfung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen am Mittwochvormittag fest, dass der kontrollierte 25-jährige Mann zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe zur Festnahme ausgeschrieben war. Für ihn endete der Tag daher hinter Gittern, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Tettnang

Brennende Hecke

Zu einem Heckenbrand wurden die Freiwillige Feuerwehr Tettnang, der Rettungsdienst sowie die Polizei am Mittwochabend gegen 19 Uhr nach Missenhardt gerufen. Die Sträucher waren vermutlich im Zusammenhang mit dem Abflammen von Unkraut versehentlich in Brand geraten. Sie konnten von der Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort war, rasch gelöscht werden.

Meckenbeuren-Kehlen

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde der 22-jährige Lenker eines Kleinkraftrads bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr an der Einmündung der Pestalozzistraße in die Hauptstraße. Ein 66-jähriger Pkw-Lenker wollte von der Pestalozzistraße in die Hauptstraße einbiegen und übersah hierbei den aus Richtung Gerbertshaus herannahenden und vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer, der seinerseits nach links in die Pestalozzistraße abbiegen wollte. Durch die folgende Kollision stürzte der 22-Jährige und zog sich leichte Verletzungen am Fuß zu. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Pkw-Lenker Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwas über 0,35 Promille. Dem 66-Jährigen wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein zunächst einbehalten. Der Autofahrer gelangt entsprechend zur Anzeige. An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.000 Euro.

Kressbronn

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken streifte am Sonntag im Zeitraum zwischen 06.30 und 10.00 Uhr ein unbekannter Fahrzeuglenker einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Argenstraße abgestellten Mercedes A-Klasse. Hierdurch entstand an dem Pkw im Bereich des linken vorderen Stoßstangenecks ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Anschließend entfernte sich der unbekannte Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Polizeiposten Langenargen ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07543/93160.

Meersburg

Diebstahl

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum zwischen Montag, 02.09.2019, und dem gestrigen Mittwoch Zutritt zu einer Garage im Klingleweg und entwendete daraus dort gelagerte Baumaschinen samt Zubehör im Wert mehrerer tausend Euro. Der Polizeiposten Meersburg ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07532/43443.

Uhldingen-Mühlhofen

Körperverletzung

Von einem Zeugen am Straßenrand sitzend und mit einer Kopfplatzwunde aufgefunden wurde eine 23-jährige Frau am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr in der Hallendorfer Straße. Vermutlich war es zuvor zu einem Streit mit Familienangehörigen gekommen, in deren Verlauf die 23-Jährige mit einem etwa faustgroßen Stein geschlagen wurde. Der Polizeiposten Meersburg hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet, die Klärung des genauen Tatablaufs und der Hintergründe dauert an.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz