Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

23.04.2019 – 18:08

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Diebstahl auf Baustelle

Unbekannte Täter entwendeten bereits in der Nacht zum vergangenen Donnerstag auf der derzeitigen Baustelle des Freibades mehrere Kanister mit Treibstoff sowie Altmetall im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Hinweise erbittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104-0.

Sigmaringen

Sachbeschädigung

Ein Schaden entstand im Zeitraum von Donnerstag, 18.30 Uhr, bis Karsamstag, 08.30 Uhr, an der Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes in der Donaustraße. Unbekannte Täter schossen vermutlich mit einer Luftdruckwaffe gegen das Schaufenster, wodurch in der Verglasung ein Einschussloch mit einem Durchmesser von etwa 2 mm entstand. Im Rahmen der Anzeigen-Aufnahme wurde bekannt, dass das Schaufenster bereits in der Nacht zum 20. August 2018 in gleicher Art und Weise beschädigt wurde. Hinweise zu diesen Straftaten nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104-0, entgegen.

Sigmaringendorf

Verkehrsunfall mit verletzter Beifahrerin

Eine verletzte Beifahrerin und etwa 12.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Auffahrunfalles am Donnerstagvormittag gegen 09.45 Uhr auf der Laucherthaler Straße. Der 21-jährige Lenker eines Volvo fuhr in Richtung Laucherthal und war nicht darauf aufmerksam geworden, dass ein vorausfahrender Hyundai an der Einmündung der Braunhaldenstraße wegen eines Abbiegevorgangs angehalten hatte. Der 21-Jährige prallte mit seinem Volvo auf den unmittelbar vor ihm fahrenden Renault eines 74 Jahre alten Mannes, den Renault schob er durch die Wucht des Aufpralls auf den wartenden Hyundai. Die Verletzungen der Beifahrerin im Renault erforderten eine Einlieferung ins Krankenhaus.

Meßkirch

Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten

Der 46-jährige Lenker eines Mazda fuhr am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der Landesstraße 195 aus Richtung Walbertsweiler in Richtung Meßkirch. Kurz vor Meßkirch geriet er durch Unachtsamkeit zunächst auf das rechte Bankett. Anschließend übersteuerte der 46-Jährige sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo sein Pkw in einer Wiese landete. Bei dem missglückten Fahrmanöver erlitt die 32-jährige Beifahrerin im Mazda leichte Verletzungen, am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Meßkirch

Einbruch im Campus Galli

Der Campus Galli war das Ziel eines Einbruchs im Zeitraum von Ostersonntag, 18.30 Uhr, bis Ostermontag, 09.00 Uhr. Unbekannte Täter hebelten auf der Suche nach Bargeld mehrere Häuschen, Automaten und Kassen auf. Neben dem Diebstahl von Münzgeld verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Meßkirch, Tel. 07575 2838.

Meßkirch - Langenhart

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Die 21-jährige Lenkerin eines FIAT fuhr am Karsamstag gegen 16.30 Uhr auf der Straße "Im Stock" und bog an der Einmündung in die Dorfstraße nach links in die Dorfstraße in Richtung Gutenstein ein. Hierbei mißachtete sie die Vorfahrt eines 59-jährigen Motorradfahrers, der in Richtung Meßkirch fuhr. Trotz eines Ausweichmanövers vermochte der Motorradfahrer den Zusammenstoß nicht zu vermeiden. Er stürzte nach dem Zusammenstoß auf die Straße und erlitt schwere Verletzungen, die eine Einlieferung in ein Krankenhaus erforderten. Die Lenkerin des FIAT erlitt leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Sigmaringen - Beuron

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Der 68-jährige Lenker eines Kraftrades fuhr am Karfreitag gegen 17.15 Uhr auf der Landesstraße 277 aus Richtung Thiergarten in Richtung Gutenstein. In einer Rechtskurve geriet er nach links auf den Fahrstreifen des entgegenkommenden Mercedes eines 64-jährigen Mannes. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden der Motorradfahrer schwer, die beiden Insassen des Mercedes leicht verletzt. An den beiden am Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro.

Beuron

Verkehrsüberwachung Krafträder

Beamte der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen kontrollierten am Nachmittag des Ostermontags gezielt hinsichtlich Unfallursachen im Zusammenhang mit dem Betrieb von Krafträdern. Bei insgesamt 40 kontrollierten Motorradfahrern ergaben sich 13 Verstöße, davon neun wegen Überschreitung der höchstzulässigen Geschwindigkeit und 4 wegen technischer Mängel. Bei 3 Krafträdern musste eine Weiterfahrt bis zur Behebung der technischen Mängel untersagt werden.

Beuron

Verkehrsunfall mit Motorradfahrern

Der 23-jährige Lenker eines Motorrades fuhr am Ostermontag gegen 14.15 Uhr auf der Landesstraße 277 in Hausen im Tal in Richtung Thiergarten. Als er sich auf eine Gruppe entgegenkommender Motorradfahrer konzentrierte und deren Gruß erwiderte, stieß er auf Grund dieser Unachtsamkeit zunächst gegen einen auf der Straße geparkten Pkw und anschließend gegen eines der entgegenkommenden Motorräder. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Stetten am kalten Markt

Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

Die 33-jährige Lenkerin eines VW-Polo befuhr am Donnerstagabend gegen 19.00 Uhr den Gemeindeverbindungsweg aus Richtung Nusplingen in Richtung Unterschmeien. Die Straße führt etwa einen Kilometer nach Nusplingen in einer Linkskurve über eine Kuppe. Beim Überfahren der Kuppe hielt die 33-Jährige nicht die rechte Fahrbahnseite ein, weshalb es zu einer Kollision mit dem Mercedes eines 34-jährigen Mannes kam. An den beiden beteiligten Pkw entstand durch den Zusammenstoß ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro. Zum Verkehrsunfall beigetragen hat vermutlich die Blendung der 33-Jährigen Polo-Fahrerin durch die tief stehende Sonne.

Schwenningen (Heuberg)

Einbruch in Gewerbebetrieb mit Wohngebäude

Am Morgen des heutigen Dienstag stellten Mitarbeiter eines Busunternehmers in der Talstraße den Einbruch in das Firmengebäude und eines zugehörigen Wohnhauses fest. Unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln von Türen oder Fenstern in die jeweiligen Gebäude ein. Diese wurden nach Bargeld durchsucht. Mit einer in einer Werkstatt aufgefundenen Flexmaschine versuchten die Täter erfolglos einen aufgefundenen Tresor aufzuflexen. Die Täter erbeuteten Bargeld. Die Höhe des angerichteten Sachschadens dürfte den Wert des Diebesgutes deutlich übersteigen.

Scheer

Versuchter Einbruch

Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro wurde in der vergangenen Woche an der Kellertüre an der Rückseite eines Wohnhauses in der Montfortstraße verursacht. Unbekannte Täter hatten versucht, die Kellertüre aufzuhebeln, was ihnen nicht gelang. Der Geschädigte stellte die Beschädigungen erst am Osterwochenende fest und meldete sich bei der Polizei. Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104-0.

Pfullendorf

Fahren unter Drogeneinfluss

Drogeneinfluss stellten Beamte des Polizeipostens Pfullendorf beim 26-jährigen Lenker eines Pkw fest, der am Donnerstagnachmittag an einer Kontrollstelle in der Bahnhofstraße überprüft wurde. Der Abgabe eines Urintestes stimmte der Betroffene zu. Bei der Abgabe selbst versuchte er, den Test zu manipulieren, was den Beamten des Polizeipostens nicht entging. Zur Klärung der Drogenbeeinflussung wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Weitere Maßnahmen erfolgen durch die Bußgeld- und die Führerscheinbehörde.

Pfullendorf

Versuchter Betrug

Der Versuch, die Überweisung einer größeren Summe vom Konto einer ortsansässigen Firma auf eine Bankverbindung im Ausland per Telefax bei der Hausbank der geschädigten Firma zu veranlassen, scheiterte am Donnerstagvormittag an der Aufmerksamkeit der zuständigen Bankmitarbeiterin, die sich vor einer Verfügung beim Kontoinhaber über die Zulässigkeit des Auftrags erkundigte.

Pfullendorf

Unfallflucht

Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher eines Verkehrsunfalles im Zeitraum von Karfreitag, 19.00 Uhr bis Karsamstag, 08.00 Uhr in der Ochsensteige. Er hatte dort beim Rangieren einen geparkten Dacia Sandero angefahren. Hinweise erbittet der Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0.

Pfullendorf

Drogen im Straßenverkehr

Der 18-jährige Lenker eines Volkswagens fuhr in der Nacht zum Ostersonntag, gegen 00.45 Uhr, im Bannholzer Weg unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Nachdem ein Drogenvortest und eine Atemalkoholüberprüfung den Eindruck der Kontrollbeamten bestätigten, wurde dem Heranwachsenden eine Blutprobe entnommen. Neben einem Bußgeld erfolgen weitere Maßnahmen durch die Fahrerlaubnisbehörde, der Betroffene befand sich in der Probezeit.

Pfullendorf

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fahrradfahrer

Ein 15-jähriger Fahrradfahrer missachtete am Ostermontag gegen 15.30 Uhr an der Einmündung der Paul-Heilig-Straße in die Sigmaringer Straße die Vorfahrt eines bevorrechtigten VW Golf, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der jugendliche Fahrradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am VW Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Mengen

Trunkenheit im Verkehr

Der 46-jährige Lenker eines VW wurde am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr in der Mittleren Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auffällig waren starker Alkoholgeruch, ein durchgeführter Atemalkoholtest belegte eine deutliche Alkoholisierung des Verkehrsteilnehmers, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Mengen

Verstoß gegen das Luftverkehrsgesetz

Eine im Bereich des Missionsberges fliegende Drohne wurde der Polizei am Samstagabend gegen 18.00 Uhr mitgeteilt. Die Überprüfung des Fluggerätes führte zur Feststellung, dass an der Drohne die Kennzeichnung zur Feststellung der Adresse des Eigentümers fehlte und dass die Drohne nicht gegen Haftpflichtschäden versichert war. Gegen den 24-jährigen Eigentümer und Führer des Fluggerätes erfolgt eine Anzeige bei der zuständigen Bußgeldbehörde.

Mengen

Fahrlässige Brandstiftung

Einen Brand im Badzimmer einer Dachgeschosswohnung in der Hauptstraße verursachte eine 65-jährige Frau am Abend des Ostermontags gegen 17.00 Uhr. Sie hatte im Badezimmer der Wohnung eine Kerze entzündet und später die Wohnung verlassen, ohne die Kerze zu löschen. Bei dem Wohnungsbrand entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Mieterin der Wohnung war nach der Entdeckung des Brandes in die Wohnung geeilte und hatte sich dort eine Rauchgasvergiftung zugezogen, weshalb sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Mengen gelöscht.

Ostrach

Verstoß gegen Sprengstoffverordnung und Waffengesetz

Schüsse aus dem Bereich des Bannwaldturms wurden der Polizei am Ostersonntag gegen 19.45 Uhr gemeldet. Die Überprüfung führte zur Feststellung von zwei Jugendlichen im Alter von 15 bzw. 16 Jahren, die eine mit Silvesterböllern gefüllte Tasche mit sich führten. Sie hatten mehrere Feuerwerkskörper auf dem Bannwaldturm entzündet, was durch Anwohner als Schussabgaben gedeutet wurde. Einer der Jugendlichen führte zusätzlich ein Messer mit sich, das nach den Vorschriften des Waffengesetzes einen verbotenen Gegenstand darstellt. Die Silvesterböller und das verbotene Messer wurden sichergestellt.

Bad Saulgau

Versuchte Brandstiftung

Zwei unbekannte Männer warfen in der Nacht zum Ostermontag gegen 01.45 Uhr im Bereich des Oberen Kronriedweges einen gefüllten und unverschlossenen Benzinkanister in einen Schrebergarten und entzündeten ausgelaufenes Benzin offensichtlich in der Absicht, eine in dem betroffenen Schrebergarten stehende Holzhütte in Brand zu stecken. Zufällig in diesem Bereich feiernde Jugendliche wurden auf das Feuer aufmerksam und löschten den Brand, bevor ein Schaden entstehen konnte. Zur Tat nutzten die Täter einen älteren, blauen Benzinkanister mit der Aufschrift "ARAL". Die Ermittlungen wurden durch das Kriminalkommissariat Sigmaringen übernommen. Hinweise werden an das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 482-0, erbeten.

Herdwangen-Schönach

Verkehrsunfall mit 2 Schwerverletzten

Zwei schwerverletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall am Ostermontag gegen 18.45 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Herdwangen und Oberndorf. Der 22-jährige Lenker eines VW Polo befuhr die Kreisstraße in Richtung Oberndorf. Etwa 200 Meter vor dem Weiler geriet er auf Grund eines Fahrfehlers ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier prallte der Polo mit der rechten Fahrzeugseite, im Bereich der Beifahrertüre, gegen einen Obstbaum. Der Lenker des Polo und seine 18-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Beide wurden in Kliniken eingeliefert und stationär aufgenommen. Zum Transport der Verletzten waren der Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz