Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

23.04.2019 – 17:36

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Vorfahrt missachtet

Immenstaad (ots)

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von nahezu 80.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall heute Nachmittag gegen 15.00 Uhr auf der B 31 bei Kirchberg. Der 68-jährige Lenker eines VW Golf war von Kippenhausen kommend in Richtung Bundesstraße gefahren und hatte beim Einfahren in den Kreuzungsbereich die Vorfahrt eines 53-jährigen Autofahrers missachtet, der mit seinem Renault Clio die B 31 in Richtung Hagnau befuhr. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der VW Golf noch gegen ein Wohnmobil geschleudert, dessen 48-jähriger Fahrer auf der Bundesstraße in Richtung Immenstaad unterwegs war. Während sich der 68-jährige Golf-Fahrer und die 49-jährige Beifahrerin im Wohnmobil leichte Verletzungen zuzogen, erlitten die anderen Fahrzeuginsassen, der Lenker des Wohnmobils und ein mitfahrendes Kind sowie der Renault-Fahrer und die zwei erwachsenen Insassen im VW Golf einen Schock. Alle beteiligten Personen wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr Immenstaad mit einem Fahrzeug und sieben Mann im Einsatz. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die B 31 bis gegen 15.40 Uhr voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Seit 17.00 Uhr ist die Bundesstraße wieder uneingeschränkt befahrbar.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz