Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

25.03.2019 – 14:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 45-jähriger Autofahrer, der Sonntagabend gegen 18.15 Uhr von einer Streife des Polizeireviers in der Fürstenbergstraße angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Atemalkoholtest, der über 1,2 Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Konstanz

Alkoholisiert Unfall verursacht

Über 1.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr in der Stifterstraße ereignete. Ein 31-jähriger Renault-Lenker war die Stifterstraße hinter einem vorausfahrenden 65-jährigen Fahrer eines Mercedes gefahren, als dieser unvermittelt bremste und anschließend rückwärts fuhr. Der 31-Jährige bremste sofort seinen Pkw bis zum Stillstand ab und betätigte die Hupe, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Während der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem 65-jährigen Alkoholgeruch fest, weshalb sie zunächst einen Atemalkoholtest, der 1,32 Promille ergab, durchführten und anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlassten. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Weiterfahrt untersagt.

Singen

Vorfahrt missachtet

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 11.000 Euro ereignete sich am Samstagmorgen gegen 10.15 Uhr an der Kreuzung Alemannen- /Alpenstraße. Ein 32-jähriger Peugeot-Lenker hatte von der Alpenstraße kommend die Kreuzung geradeaus in Richtung Stadtmitte überqueren wollen und hierbei einen vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden 87-jährigen Fahrer eines Audi übersehen. Verletzt wurde bei dem Aufprall niemand.

Singen

Auto zerkratzt

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht auf Samstag in der Straße "Langenrain" begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerkratzte einen in der Straße geparkten Daimler-Benz rundherum mit einem spitzen Gegenstand. Der Schaden dürfte sich auf über 6.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Rielasingen-Worblingen

Unfallflüchtiger alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag gegen 01.00 Uhr auf der L 222 zwischen Rielasingen und Gottmadingen entstanden, als ein 37-jähriger VW-Lenker beim Überholen den Daimler-Benz einer 23-jährigen Fahrerin streifte. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr der Verursacher weiter. Die von der Geschädigten verständigte Polizei konnte kurze Zeit später den gesuchten VW in Gottmadingen auffinden und dessen Fahrer in der Nähe antreffen. Während der Überprüfung stellten die Beamten bei dem 37-jährigen Alkoholgeruch fest. Nachdem der anschließend durchgeführte Alkoholtest einen Wert von über 1,4 Promille ergab, veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Singen

Einbruch in Gartenhütte

Gewaltsam Zutritt zu einer Gartenhütte und einem Gerätehaus verschaffte sich am vergangenen Wochenende ein unbekannter Täter in der Kleingartenanlage an der Aach. Zunächst überwand er die Gartenzäune, entwendete aus dem aufgebrochenen Gerätehaus Grillkohle und aus dem aufgebrochenen Gartenhaus mehrere Flaschen Spirituosen. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Streit eskaliert

Aufgrund einer vorausgegangenen, vermeintlichen Sachbeschädigung kam es am Sonntag gegen 17.45 Uhr in der Straße am Olgaberg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und Heranwachsenden. Beim Eintreffen der verständigten Polizei flüchteten mehrere Jugendliche. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war es zunächst zu einem verbalen Streit gekommen, in dessen Verlauf ein 16-Jähriger nach dem Faustschlag eines 21-Jährigen auf den Boden fiel und dort gegen den Kopf getreten wurde. Ein hinzueilender Familienangehöriger des Geschädigten wollte schlichtend eingreifen, wurde jedoch ebenfalls von dem 21-Jährigen zu Boden geworfen und hierbei verletzt. Daraufhin nahm der 16-Jährige ein abgebrochenes Stuhlbein und schlug dieses gegen den Unterarm des 21-Jährigen. In der Folge sollen alle Beteiligten aufeinander eingeschlagen haben, wobei mehrere Personen Blessuren erlitten. Die Ermittlungen bezüglich des genauen Tatablaufs dauern an.

Radolfzell

Verkehrsunfall

Drei leicht verletzte Radfahrer und ein Sachschaden von über 1.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 13.00 Uhr auf der K 6165 ereignete, als eine 13-köpfige Rennradgruppe die Kreisstraße von Stahringen in Richtung Wahlwies befuhr. Ein 58-jähriger Mann, der Führer der Gruppe, wollte mittels Handzeichen den weiteren Straßenverlauf der Gruppe mitteilen. Hierbei verhakte sich dessen Fahrradlenker mit dem Lenker eines neben ihm fahrenden 29-jährigen Radfahrers. Die beiden Männer stürzten auf die Straße, ein unmittelbar nachfolgender 32-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kam ebenfalls zu Fall. Der 58-Jährige und der 29-Jährige mussten vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

Radolfzell

Körperverletzung

Zeugen sucht die Polizei zu einer Körperverletzung in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00.00 Uhr in der Bahnhofunterführung zum See. Ein 29-jähriger Mann war von einem unbekannten Mann einer entgegenkommenden Personengruppe angerempelt worden. Als der 29-Jährige den Unbekannten daraufhin ansprach, kam es zu einem kurzen Wortgefecht. Anschließend gingen die vier Männer der Gruppe gemeinsam auf den Geschädigten los und schlugen auf ihn ein, bis er am Boden lag. Anschließend wurde er gegen den Kopf getreten, bevor die vier Männer mit ihren drei Begleiterinnen in unbekannte Richtung weitergingen. Der Geschädigte konnte den Haupttäter wie folgt beschreiben: ca. 180 cm groß, lange schwarze, zu einem Zopf zusammengebundene Haare, roter Pullover. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell

Alkoholisierter Autofahrer

Beamte des Polizeireviers kontrollierten in der Nacht zum Sonntag gegen 01.45 Uhr in der Goethestraße einen 30-jährigen Autofahrer. Bei der Überprüfung konnten die Polizisten Atemalkoholgeruch wahrnehmen, weshalb sie einen Alkoholtest durchführten, der über 1,4 Promille ergab. Daraufhin veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Radolfzell

Gefährliche Körperverletzung

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern wurde die Polizei Samstagabend gegen 19.45 Uhr in die Kasernenstraße gerufen. Ein 22-jähriger und ein 26-jähriger Geschädigter gaben gegenüber der Polizei an, von einem ihnen nur vom Sehen bekannten Mann attackiert worden zu sein. Zunächst wollte dieser mit einem Fahrradkettenschloss auf den 26-Jährigen los, dies konnte jedoch durch den 22-Jährigen verhindert werden. Daraufhin schlug der Unbekannte eine gläserne Flasche auf den Kopf des jungen Mannes. Im Anschluss verließ der Mann die Örtlichkeit. Die beiden Verletzten wurden zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Stockach

Sachbeschädigung an Pkw

Ein unbekannter Täter hat in der Zeit von Donnerstag bis Samstag die Motorhaube, die Beifahrerseite und das Heck eines in der Heudorfer Straße abgestellten Seat zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf über 3.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu wenden.

Deggelmann

07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz