Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

21.05.2019 – 19:40

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (Enzkreis) Pforzheim - Lokführer verhinderte durch Notbremsung schweren Unfall

Dillweißenstein (ots)

Durch eine Notbremsung konnte ein Lokführer einen Zusammenstoß mit einem PKW verhindern. Am 21.05.2019, 16.20 Uhr, fuhr ein 56-jähriger PKW-Lenker aus Pforzheim an der Kreuzung Friedenstraße/Ottersteinstraße ein Stück zu weit über die Haltlinie. Hiedurch touchierte er den PKW einer 51-jährigen Frau aus Pforzheim. Der PKW der Frau geriet dadurch ins Schleudern und kam mit seinem Heck auf den Gleisen der dort vorbeiführenden Bahnlinie zum Endstand. Der Lokführer eines herannahenden Zuges erkannte die Gefahr und leitete eine Notbremsung ein. Durch die schnelle Reaktion kam der Zug ungefähr 50 Meter vor dem PKW zum Stillstand. In dem Zug wurde niemand verletzt.Der Zug fuhr dann rückwärts zum Bahnhof Dillweißenstein, wo die Fahrgäste in einen Bus umstiegen.

Die PKW-Fahrerin klagte über Rückenschmerzen und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge der Feuerwehr mit 11 Kräften, 2 RTW und 4 Fahrzeuge der Polizei.

Rolf Merz, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell