PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

13.08.2020 – 11:09

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.08.2020 mit Berichten aus dem Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: 10.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Auf etwa 10.000 Euro beläuft sich der Sachschaden eines Unfalls am Mittwochmittag in Heilbronn. Gegen 13 Uhr kollidierte ein 42-Jähriger mit seinem Skoda mit dem Opel eines 82-Jährigen. Der Skoda-Lenker befuhr die Neckartalstraße in Richtung Karl-Wüst-Straße von Böckingen kommend und übersah offensichtlich den aus Neckarsulm kommenden bevorrechtigten Opel Vectra. Die Autos stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Die Männer blieben unverletzt und konnten ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Güglingen: Ohne Führerschein unterwegs.

Weil er am Mittwochvormittag das Überholverberbot auf der Landstraße zwischen Frauenzimmern und Brackenheim missachtete, wurde ein 19-Jähriger von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der VW-Fahrer keinen Führerschein besaß. Hätte er diesen gemacht, dann hätte der Golf-Fahrer vermutlich gewusst, dass man sich an ein Überholverbot halten muss. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Bad Wimpfen: Vier Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Mittwochnachmittag wurden die vier Insassen eines BMW leicht verletzt, als eine 23-Jährige an einer Ampel in Bad Wimpfen mit ihrem BMW auf den vor ihr haltenden PKW auffuhr. Gegen 17.30 Uhr fuhr die junge Frau auf der Wallstraße vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf das Fahrzeug eines 43-Jährigen auf. Der Mann und seine drei 41-, 16- und 11-Jahre alten Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Beilstein: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag hat eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug einen geparkten VW in Beilstein beschädigt und sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 17 Uhr stellte der 52-Jährige seinen Kastenwagen am "Oberen Wannenweg" ab. Als er am Mittwoch gegen 13.15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte er den frischen Schaden. Dieser beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Ellhofen: Stein auf Auto geworfen

Eine unbekannte Person hat am Mittwochmittag in Ellhofen einen Stein auf das Auto einer 20-Jährigen geworfen. Der Stein prallte gegen 12.20 Uhr in der Haller Straße gegen die Windschutzscheibe des Opel Corsa. Die 20-Jährige fuhr in Richtung Willsbach, kurz vor dem Ortsausgang Ellhofen ereignete sich der Vorfall. Die Windschutzscheibe hielt dem Stein stand, wurde allerdings beschädigt. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Hinweise auf den Steinewerfer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Heilbronn: Nach Unfall auf Autobahn - Führerschein weg

Ein 81-Jähriger musste am Mittwochvormittag bei Heilbronn seinen Führerschein abgeben. Der Honda des Mannes fiel einer Streife auf der A6 auf, nachdem er gegen 11.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Heilbronn/Untereisesheim und Heilbronn/Neckarsulm gegen die Leitplanke gefahren war. Die unsichere Fahrweise des 81-Jährigen war ein weiterer Grund für die folgende Kontrolle. Bis der Mann angehalten werden konnte, konnten die Beamten beobachten wie der Honda Verkehrszeichen und Warnbarken nur knapp verfehlte. Auch Anhaltesignale bemerkte der Fahrer zunächst nicht. Da der Mann offensichtlich nichtmehr in der Lage war sein Fahrzeug sicher zu führen, wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell