Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

28.05.2020 – 14:51

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Lauda-Königshofen: Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Mit mehr als 0,5 Promille und ohne Führerschein war am Mittwochnachmittag ein 57-Jähriger mit seinem Roller in Königshofen unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle gegen 15:30 Uhr in der Hauptstraße konnte der Mann den Polizeibeamten keine Fahrerlaubnis und keine Fahrzeugdokumente vorzeigen. Dies hatte den Grund, dass der 57-Jährige keine Fahrerlaubnis für sein Fahrzeug besitzt. Zudem konnten die Polizisten starken Alkoholgeruch feststellen, woraufhin ein Alkoholtest durchgeführt wurde.

Ahorn-Hohenstadt: Wohnungsbrand

Am Mittwochabend brannte gegen 19:45 Uhr einer der vier Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in Hohenstadt. In der Sindolsheimer Straße geriet die Zimmereinrichtung in der oberen Wohnung in Brand. Das Wohnzimmer brannte in der Folge komplett aus. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern und löschte den Zimmerbrand. Die Brandursache ist unklar und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von 80.000 bis 100.000 Euro und macht die Brand- und die darunterliegende Wohnung unbewohnbar.

Marbach: Leichtverletze nach Auffahrunfall

Auf der B290 im Bereich Marbach fuhr am Mittwochabend ein Auto auf einen vorausfahrenden Pkw auf. Die 54-jährige Fahrerin eines Nissan befuhr die Bundesstraße und übersah vermutlich, dass der vorausfahrende BMW verkehrsbedingt bremste und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall verletzte sich die 26-jährige Fahrerin des BMWs leicht und wurde im Anschluss im Krankenhaus versorgt. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von circa. 4.500 Euro.

Lauda-Königshofen: Betrunkener Rollerfahrer unterwegs

Am Mittwochnachmittag, gegen 14:00 Uhr, fuhr ein 45-Jähriger betrunken mit seinem Roller in Königshofen. Während einer Verkehrskontrolle in der Sailtheimer Straße bemerkten Polizeibeamte eine erhebliche Alkoholisierung des Zweiradfahrers. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab mehr als 1,2 Promille. Der Mann musste daraufhin ins Krankenhaus zur Blutentnahme.

A81 / Ahorn: LKW verursacht Verkehrsunfall

Ein LKW-Fahrer übersah am Mittwochnachmittag auf der Autobahn einen Pkw und drängte diesen ab. Gegen 14:00 Uhr scherte ein Lkw mit Anhänger im Bereich Ahorn nach links aus und übersah der 23-Jährige vermutlich den auf der linken Spur fahrenden Opel. Um eine Kollision zu verhindern fuhr der 33-jährige Fahrer des Pkw immer weiter nach links in Richtung Mittelleitplanke bis der Opel diese touchierte. Durch den Zusammenstoß geriet das Auto ins Schleuder und kollidierte mit der Zugmaschine des 23-Jährigen. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro. Neben dem Rettungsdienst, der Polizei und er Straßenmeisterei waren zwei Fahrzeuge und neun Einsatzkräften der Feuerwehr an der Unfallstelle.

Freudenberg: Radfahrer schwer verletzt

Am Mittwochabend stürzte ein Fahrradfahrer und verletzte sich dabei schwer. Gegen 18:45 Uhr befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Rad die Dürrbachstraße in Freudenberg und stürzte aus unbekannten Gründen. danieDer Radfahrer musste im Anschluss durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt werden.

Wertheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht!

Auf dem Tauberparkplatz in Wertheim fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw und flüchtete. Am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr, bemerkte der Besitzer des geparkten BMW die Beschädigung an seinem Wagen. Diesen hatte er bereits am Vorabend gegen 17.00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Innerhalb dieses Zeitraums ist der Unfallverursacher vermutlich mit seinem Gefährt an dem BMW beim Aus- oder Einparken hängen geblieben. Es entstand Sachschaden von circa 4.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfallgeschehens. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefonnummer 09342 91890, zu melden.

Wertheim: Zwei Leichtverletzte Nach Unfall auf der Landstraße

An der Kreuzung der Landstraße 508 und der Bismarkstraße kollidierten zwei Fahrzeuge am Mittwochvormittag. Gegen 10.45 Uhr befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Toyota die Bestenheider Landstraße in Richtung Wertheim. Als er die Kreuzung am Ortseingang mit seinem Auto passierte, prallte dieser mit einem aus Richtung Kreuzwertheim kommenden VW einer 19-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenstoß verletzten sich beide Personen leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 11.500 Euro. Wie es zu dem Verkehrsunfall kam und ob einer der Beteiligten das Rotlicht einer Ampel missachtete, ist Teil der Ermittlung. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden.

Wertheim: Auto beschädigt

Mutwillig beschädigte ein Unbekannter am Mittwochnachmittag ein in der Wertheimer Gehart-Hauptmann-Straße abgestellten Mini Cooper. Die Besitzerin des PKW hörte gegen 16.30 Uhr ein Geräusch, konnte dieses aber erst später der Sachbeschädigung an ihrem Auto zuordnen. Als sie zu diesem ging, stellte sie fest, dass jemand den am oberen Heck angebrachten, schwarzen Kunststoffspoiler abgerissen hatte. Hinweise auf den Schadensverursacher gehen an das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell