PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

20.04.2020 – 12:40

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.04.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Müll illegal entsorgt

Unbekannte entsorgten zwischen Samstag, 21 Uhr, und Sonntag, 7.15 Uhr, Müll in der Bad Mergentheimer Straße "Taufstein". Die Täter hinterließen mehrere Müllsäcke mit Bauschutt, Tapeten und Altmetall. Das Polizeirevier Bad Mergentheim bittet Zeugen, denen im genannten Tatzeitraum Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Bad Mergentheim/Wachbach: Gegen geparktes Auto geknallt

Vermutlich weil er abgelenkt wurde, verursachte ein 65-Jähriger am Freitagabend in Wachbach einen Verkehrsunfall. Der Mann und seine 90-jährige Beifahrerin waren gegen 19.30 Uhr mit einem Opel auf der Dorfstraße in Richtung Bad Mergentheim unterwegs. Vermutlich war der Opelfahrer für kurze Zeit abgelenkt, sodass der PKW zu weit nach rechts geriet und dadurch gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Ford prallte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Ford daraufhin auf einen davor abgestellten Mercedes geschoben. Beide Insassen des Opels wurden bei dem Unfall verletzt und begaben sich in ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro.

Königheim: Schlüssel aus PKW gestohlen

Auf unbekannte Weise verschaffte sich ein Dieb am frühen Sonntagmorgen Zugang zu einem in der Königheimer Kieserstraße vor einem Haus abgestellten PKW. Aus diesem entwendete der Täter einen Schlüsselbund und gelangte somit ins Innere des Hauses. Der Langfinger nahm einen Geldbeutel mit Bargeld an sich und flüchtete. Zeugen, denen am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr, verdächtige Personen aufgefallen sind, sollten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 melden.

Ahorn: PKW beginnt zu brennen

Einen ordentlichen Schock muss ein 66-Jähriger am Freitagnachmittag bekommen haben, als sein Auto plötzlich angefangen hat zu brennen. Der Mann war gegen 15 Uhr mit seinem Alpha Romeo auf der Landstraße zwischen Ahorn-Buch und Ahorn unterwegs und bemerkte während der Fahrt, dass es anfing aus dem Motorraum zu qualmen. Der 66-Jährige bog in einen Waldweg ab und stieg aus. Kurz darauf brannte das Fahrzeug. Die alarmierte freiwillige Feuerwehr Ahorn rückte mit drei Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften an und konnte den Brand zügig löschen. Glücklicherweise wurde durch den Vorfall niemand verletzt. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unbekannt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 7.000 Euro und musste abgeschleppt werden.

Wittighausen/Unterwittighausen: Kapellentür beschädigt

Zirka 1.500 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Samstag, 8 Uhr, in Unterwittighausen an. Der Täter beschädigte die Eingangstür der Kapelle im Holzweg, indem er deren Glasscheiben einschlug. Außerdem hinterließ die Person mehrere Glasflaschen und anderen Unrat. Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Schadensverursachers geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung setzten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell