Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

02.12.2019 – 14:02

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.12.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Ausgetrickst und abgezockt

Eine größere Menge Bargeld luchsten Trickdiebe vergangenen Freitag einem Kassierer in Bad Mergentheim ab. Die zwei Trickser baten an der Kasse eines Geschäfts in der Boxberger Straße darum große Scheine in kleinere getauscht zu bekommen. Der Kassierer kam der Bitte nach und wechselte den Dieben mehrere 100-Euro-Scheine in Fünfziger. Auch als die Männer das Geld noch zwei weitere Male in anderer Stückelung getauscht haben wollten zeigte sich der Angestellte kooperativ. Diese Ablenkung nutzten die Täter wohl aus, um unbemerkt Bargeld aus der Kasse zu stehlen. Erst beim Kassensturz nach Feierabend fiel der Trickdiebstahl auf. Da waren die beiden Gauner aber mitsamt ihrer Beute schon über alle Berge.

Lauda-Königshofen: Zigarette sorgt für Unfall

Rauchen schadet der Gesundheit - auch der von Fahrzeugen. Am Sonntagabend war eine 45-jährige Mercedesfahrerin in der Bürgermeister-Kolb-Straße im Lauda-Königshofener Stadtteil Unterbalbach unterwegs, als sich ihr Ehemann auf der Rückbank unvermittelt eine Zigarette ansteckte. Um dies sofort zu unterbinden drehte sich die Frau zu ihrem Gatten um. Allerdings verriss sie dabei das Lenkrad und der Wagen prallte am rechten Fahrbahnrand gegen eine Straßenlaterne. Der Aufprall war so heftig das die Laterne komplett abgerissen wurde und auch für die Eheleute ging es im Mercedes nicht mehr weiter. Am Fahrzeug entstand Totaschaden.

Tauberbischofsheim: Unfall provoziert und abgehauen

Ein dreister Autofahrer hat am Sonntagabend in Tauberbischofsheim einen Unfall provoziert. Gegen 21.45 Uhr war ein 41-Jähriger in seinem 7er BMW auf der Tauberbrücke in Richtung Krankenhaus unterwegs, als ihm ein Fahrzeug auf seinem Fahrstreifen entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der Mann nach rechts auf den Gehweg aus und blieb infolgedessen mit seinem Fahrzeug im Brückengeländer hängen. Der Geisterfahrer fuhr zunächst weiter, wendete jedoch bei der nächsten Gelegenheit und fuhr nochmal an der Unfallstelle vorbei. Allerdings hielt der Fahrer auch dieses mal nicht an, sondern brauste weiter auf der Mergentheimer Straße in Richtung Bad Mergentheim davon. Bei dem Tatfahrzeug soll es sich um einen 3er BMW gehandelt haben. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder sonstige Angaben zum Fahrer des 3er BMWs machen können, mögen sich unter der Nummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim melden.

Wertheim: Parkendes Auto beschädigt

Knapp fünf Stunden stand am Samstagabend ein BMW unbeaufsichtigt in der Schillstraße in Wertheim-Reicholzheim. Mehr als genug Zeit für einen Unbekannten, um am Fahrzeug einen Schaden von rund 1.500 Euro zu verursachen. Als der 23-jährige Fahrzeughalter gegen 23 Uhr wieder zu seinem Wagen kam, entdeckte er einige Dellen und Kratzer am Auto. Durch die Beschädigungen geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer eines anderen PKW frontal auf den BMW aufefahrern sein muss. Zeugen, die zwischen 17.45 Uhr und 23 Uhr in der Schillstraße den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 09342 91890 mit dem Polizeirevier Wertheim in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell