Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

01.12.2019 – 10:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des PP Heilbronn vom 01.12.2019, Stand 10:00 Uhr

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Einbruch in Wohnung Im Zeitraum von Mittwoch, 27.11.2019 bis Samstag, 30.11.2019 verschaffte(n) sich unbekannte(r) Täter Zugang zur Erdgeschosswohnung eines Mehrfamili-enwohnhauses in der Nordstraße in Heilbronn indem am Glaseinsatz der Ter-rassentüre gehebelt wurde. Durch das hierbei entstandene Loch konnte ins In-nere gegriffen und die Türe geöffnet werden. In der Wohnung selbst wurden mehrere Zimmer durchwühlt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Weinsberg: Person von Traktor überrollt Am Samstag, den 30.11.2019, gegen 10.00 Uhr, kam es in der Kelterstraße in Weinsberg zu einem folgenschweren Unfall. Im Rahmen einer Altpapiersamm-lung stand ein 50-jähriger Helfer auf dem Trittbrett des Traktoraufstiegs, als dieses während der Fahrt plötzlich brach. Der Mann konnte sich nicht mehr hal-ten, stürzte zu Boden und wurde vom Traktor überrollt. Er zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und musste mittels Rettungshubschrauber ins Kran-kenhaus geflogen werden.

Gemmingen: Auffahrunfall mit mehreren Verletzten Am Samstag, den 30.11.2019, gegen 11:15 Uhr, kam es auf der B293 zwi-schen Gemmingen und Schwaigern, kurz vor dem Friedwald in Fahrtrichtung Heilbronn, zu einem Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der 24-jährige Lenker eines Mercedes-Benz Kastenwagens auf den vorausfahren-den Pkw Dacia eines 37-Jährigen auf. Der Unfallverursacher wurde infolge des Aufpralls schwer verletzt. Im Fahrzeug des 37-Jährigen wurden dieser sowie ein mitfahrendes Kind im Alter von 6 Jahren leicht verletzt. An beiden Fahrzeu-gen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000,- Euro.

Löwenstein: Motorradfahrer schwer gestürzt Am Samstag, den 30.11.2019, gegen 16:04 Uhr, fuhr der 53-jährige Lenker ei-nes Elektromotorrads aus dem Parkplatz "Platte" in die B39 in Richtung Hirrwei-ler ein. Beim Beschleunigen verlor er die Kontrolle über sein Krad und kam al-leinbeteiligt zu Sturz. Er zog sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro. Die B39 musste zum Zwecke der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden.

Möckmühl: Wohnungseinbruch Bislang unbekannte Täterschaft nutzte am Samstag, den 30.11.2019, die Ab-wesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Lehlestraße in Möck-mühl und hebelte eine rückwärtige Terrassentüre auf. Im Haus wurde nach Wertgegenständen gesucht. Wie bislang bekannt, wurden Bargeld, Schmuck sowie Parfüm im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.

   -------------------------------------------------------------- 

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Handtasche geraubt Zum Raub einer Handtasche in Wertheim kam es am Samstag, den 30.11.2019 gegen 19:20 Uhr. Eine 72-jährige Frau lief vom Busbahnhof Wert-heim kommend in Richtung Hospitalstraße und wollte den dortigen Bergfried-hof durchqueren. Innerhalb des Friedhofs trat ihr ein männlicher Täter in den Weg und versetzte ihr einen Schrecken. In der Folge entriss der Mann der Frau ihre Handtasche und flüchtete mitsamt der Tasche durch den Ausgang in Rich-tung Hospitalstraße. Der Täter wurde als ca. 180 cm groß, schlank und ca. 20 - 30 Jahre alt be-schrieben. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten leider nicht zur Festnahme des Täters. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Wertheim unter der Te-lefonnummer 09342/91890 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Radfahrer schwer verletzt Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Morgen des 01.12.2019 gegen kurz nach 04:30 Uhr auf der L2310 zwischen Mondfeld und Wertheim. Ein 21-Jähriger befuhr hier die Bestenheider Landstraße in Richtung Wertheim mit seinem unbeleuchteten Fahrrad. Ein ebenfalls von Mondfeld in Richtung Wert-heim fahrender 62-jähriger Pkw-Lenker erkannte den vor ihm fahrenden Rad-fahrer zu spät und erfasste diesen kurz vor dem Ortsschild Bestenheid. Der Radfahrer kam hierdurch zu Sturz und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er musste mittels Rettungswagen ins nächste Universitätsklinikum eingeliefert werden. An Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3.200,- Euro. Die L2310 blieb bis zum Ende der Unfallaufnahme gegen 07:00 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt.

   --------------------------------------------------------- 

Hohenlohekreis

Künzelsau: Zeugen zu Unfallflucht gesucht In den frühen Morgenstunden des 30.11.2019, kam es in der Hermersberger Straße in Künzelsau zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein vermutlich dunkler / schwarzer Pkw BMW befuhr die Hermersberger Straße von der Taläckerstraße her kommend. Im Bereich der Glascontainer kam er in einer Rechtskurve ver-mutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr hier eine Straßenlaterne. Die Laterne wurde mitsamt Fundament aus dem Boden gerissen. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt von der Un-fallstelle, obwohl auch der BMW erheblich beschädigt worden sein müsste. Das Polizeirevier Künzelsau sucht nun Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940/9400 mit dem Polizeire-vier Künzelsau in Verbindung zu setzen.

   ------------------------------------------------------------- 

Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Brand bei Recyclingfirma Am Samstag, den 30.11.2019, gegen 13:50 Uhr, kam es vermutlich aufgrund von Schweißarbeiten an einem Schredder zum Brandausbruch in einer Fabrik-halle im Heidingsfelder Weg. Obwohl die Sprinkleranlage sofort in Betrieb ging, musste auch die Feuerwehr Walldürn zur Brandbekämpfung anrücken. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.000,- Euro geschätzt, die Ermittlun-gen zum genauen Brandhergang dauern an.

Buchen: In Wohnhaus eingebrochen Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher am frühen Samstagabend, 30.11.2019, im Gässlein in Buchen-Waldhausen. Auf noch ungeklärte Art und Weise verschafften sie sich Zutritt zum Wohnhaus und entwendeten hier Bar-geld sowie eine Münzsammlung im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn