Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

19.08.2019 – 14:39

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte Wasserleiche in Stade - bisher noch keine Hinweise auf Identität - Mann durch Sprengsatz ums Leben gekommen, Einbrüche im Landkreis am Wochenende, Zwei Betonglätter entwendet

POL-STD: Unbekannte Wasserleiche in Stade - bisher noch keine Hinweise auf Identität - Mann durch Sprengsatz ums Leben gekommen, Einbrüche im Landkreis am Wochenende, Zwei Betonglätter entwendet
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Unbekannte Wasserleiche in Stade - bisher noch keine Hinweise auf Identität - Mann durch Sprengsatz ums Leben gekommen

Am Samstag, den 10.08. wurde gegen 18:30 h eine in der Elbe am Strand von Abbenfleth treibende Leiche geborgen. (Wir berichteten)

Bisher ist es den Ermittlern der Polizeiinspektion Stade noch nicht gelungen, die Identität des Toten zu klären. Alle bisher eingegangenen Hinweise haben nicht weitergeholfen.

Zwischenzeitlich stehen nach der Obduktion die angenommenen Umstände und die Todesursache des Unbekannten fest. Danach hat sich dieser vom niedersächsischen Ufer- und Strandbereich ca. 50 Meter ins bei Ebbe flache Wasser begeben. Dort hat es dann eine Zündung und Explosion eines vermutlich selbst gebauten Sprengsatz gegeben, durch den der Mann ums Leben gekommen ist. Ob er sich so selbst das Leben genommen hat oder es sich dabei um einen Unglücksfall handelt, ist derzeit noch unklar. Bisher ist auch noch unbekannt, wie der Mann nach Abbenfleth gekommen ist, ein zu ihm passenden Fahrzeug konnte trotz intensiver Suche u. a. mit Mantrailhunden und einer Drohne bisher nicht aufgefunden werden.

Die Beamten des 1. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Stade sind also weiter auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und fragen:

"Wer kennt den unbekannten Toten oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben?"

Der Tote ist ca. 190 cm groß, ca. 100 kg schwer und hat dunkle Haare. Zum Auffindezeitpunkt war er mit einem grauen Poloshirt mit der Aufschrift "HEAD" bekleidet.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Einbrüche im Landkreis am Wochenende

In den vergangenen Tagen ist es im Landkreis zu sechs Einbrüchen gekommen, für die die Ermittler nun mögliche Zeugen suchen.

Am Freitag, den 16.08. sind Unbekannte zwischen 00:30 h und 06:00 h in der Hauptstraße in Fredenbeck in das dortige Pfarramt eingedrungen und haben einen Tresor geöffnet. Anschließend sind der oder die Täter dann noch in das Bistro des danebenliegenden Gemeindehauses eingestiegen und haben dort ebenfalls mehrere Geldkassetten aufgebrochen. Mit einer geringen Menge Bargeld als Beute konnten der oder die Einbrecher dann unbemerkt die Flucht antreten. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Ebenfalls am Freitag, den 16.08. sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher in Kutenholz in der Alma-Rogge-Straße nach dem Aufhebeln eines Fensters in ein dortiges Einfamilienhaus gelangt und haben sämtliche Räume durchsucht. Was hier erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht fest. Es wird daher zunächst von einer Schadensumme von mehreren hundert Euro ausgegangen.

Hinweise in beiden Fällen bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter 04149-933970.

In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 19:00 h und 09:30 h haben Unbekannte zwei Fensterscheiben einer Bootslagerhalle am Stader Holzhafen eingeschlagen und konnten so in das Innere einsteigen. Bei der Durchsuchung der Halle und eines angrenzenden Büros konnten der oder die Täter dann 2,60 Euro Kleingeld erbeuten. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf ca. 100 Euro belaufen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter 04141-102215.

In Wischhafen in der Straße Dierks-Diekhof ist ein bisher unbekannter Täter am Samstag gegen 02:30 h in ein dortiges Wohnhaus eingedrungen und hat im Erdgeschoss mehrere Möbelstücke durchsucht. Durch die Geräusche wurde die Bewohner des Hauses geweckt. Als der Geschädigte daraufhin nach unten ging, flüchtete der Einbrecher ohne Beute in die Nacht.

Hinweise bitte an die Polizeistation Freiburg unter der Rufnummer 04779-8008.

In Bargstedt in der Straße "Auf dem Knüll" sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher am Samstag zwischen 09:00 h und 13:15 h nach dem Einschlagen einer Scheibe an der Gebäuderückseite in das Innere eines Einfamilienhauses eingestiegen und haben sämtliche Räume durchsucht. Mit Schmuck und Bargeld als Beute konnten der oder die Täter anschließend unbemerkt flüchten.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizeistation Harsefeld unter 04164-909590.

In Horneburg in der Straße "Am Geestrand" haben Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, 11:00 h und Sontag, 10:00 h die Terrassentürscheibe eines Wohnhauses eingeschlagen und konnten dann so das Innere betreten. Was bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten erbeutet werden konnte, ist derzeit noch unbekannt. Der angerichtete Schaden wird deshalb zunächst mit mehreren hundert Euro angegeben.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter 04163-826490.

2. Zwei hochwertige Betonglätter von Buxtehuder Autobahnbaustelle entwendet

Unbekannte Diebe haben in der Zeit zwischen Freitag, den 16.08., 16:00 h und heute Morgen, 08:00 h in Buxtehude in der Rübker Straße von der dortigen Autobahnbaustelle zwei Betonglätter im Wert von 15.000 Euro entwendet. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem passenden Transportfahrzeug oder Anhänger am Tatort gewesen sein müssen.

Zeugen, die Hinweise zum Verbleib der Arbeitsmaschinen geben können oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell