Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

11.11.2019 – 12:18

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.11.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Trotz Rausch Polizei angelogen

Einen in seinem Transporter schlafenden Mann traf eine Polizeistreife am frühen Sonntagabend in Eppingen an. Der Sprinter stand mit laufendem Motor vor einer Einfahrt, weshalb er geweckt wurde. Die Ermittlungen ergaben, dass der 25-Jährige seit über zwei Stunden dort schlief. Trotzdem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von noch fast 1,3 Promille. Der junge Mann erzählte der Polizei, dass ihn ein Bekannter mit dem Transporter an die Stelle gefahren habe. Eine Überprüfung ergab, dass dies nicht der Wahrheit entsprach. Deshalb musste er zu einer Blutentnahme mitkommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Eppingen: Sachbeschädigung an Bushaltestelle

Die Scheibe einer Bushaltestellenüberdachung in Eppingen schlug ein Unbekannter am Samstagnachmittag ein. Ein Zeuge hörte um 16.15 Uhr den Schlag am Kreisel der Mühlbacher Straße und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass der Täter so heftig zugeschlagen hatte, dass die Glasscherben über die gesamte Bushaltestelle verteilt wurden. Offensichtlich hat sich der Unbekannte bei seiner Tat verletzt. Die Polizisten fanden blutdurchtränkte Taschentücher an der Bushaltestelle. Eine Fahndung brachte keinen Erfolg. Zeugen, denen am Samstagnachmittag, in der Zeit nach 16.15 Uhr, im Bereich der Mühlbacher Straße ein Mann aufgefallen ist, der wahrscheinlich Verletzungen an der Hand hat, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Polizeirevier Eppingen zu melden.

Heilbronn: Polizeibeamter verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein Polizeibeamter am Sonntagnachmittag bei einer Auseinandersetzung in Heilbronn. Vorausgegangen war dem Vorfall die Beobachtung eines Passanten. Der Mann sah, wie ein zunächst Unbekannter versuchte, im Bereich der Gutenberg- und der Lerchenstraße einen PKW zu öffnen. Als ihm dies nicht gelang, kletterte er über eine Mauer und legte sich in einen Vorgarten zum Schlafen. Als ihn die alarmierte Polizei weckte und kontrollierte, fanden die Beamten eine kleine Menge Haschisch in seiner Hosentasche. Da der 21-Jährige sichtlich verwirrt und orientierungslos war, sollte er zu seinem eigenen Schutz mit zur Dienststelle genommen werden. Dafür zeigte er überhaupt kein Verständnis und wurde plötzlich so rabiat, dass er zu Boden gebracht und mit Handschließen versehen werden musste. Bei der heftigen Gegenwehr verletzte er einen Beamten. In eine Zelle musste er trotzdem.

Heilbronn: Junge Frauen belästigt und betatscht

Offensichtlich alkoholisiert betrat am Samstagabend ein zunächst Unbekannter einen Lebensmittelmarkt in der Fleiner Straße in Heilbronn. Dort ging er zu drei jungen Frauen und sprach sie an. Nachdem ihm die 14-, 16- und 18-Jährigen deutlich machten, dass sie sich nicht mit ihm unterhalten wollen, trat er an sie heran und berührte sie unsittlich. Dabei habe er gelacht, wurde der alarmierten Polizei berichtet. Nachdem der Mann das Geschäft verlassen hatte fahndete die Polizei nach ihm und traf den 24-Jährigen in der Kaiserstraße an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,8 Promille. Im August war der Mann aus Guinea bereits wegen einer ähnlichen Tat zur Anzeige gebracht worden.

Lauffen: Dreister geht´s nimmer

Ein dreister Trickdiebstahl wurde der Lauffener Polizei am vergangenen Freitag gemeldet. Ein Unbekannter klingelte bei einer 75-Jährigen und gab sich als Nachbar aus. Aus Höflichkeit ließ ihn die Seniorin herein und ging in den Keller, um eine Flasche Wein zu holen. Als sie zurückkam, war der Mann samt ihrem Geldbeutel verschwunden. Hinweise auf den Dieb hat die Polizei keine.

Heilbronn: Nach Unfall Führerschein weg

Zu viel Alkohol war wohl die Ursache eines Unfalls am Sonntagmittag in Heilbronn-Böckingen. Ein 64-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Brackenheimer Straße in Richtung Sontheimer Brücke und übersah offensichtlich, dass vor ihm ein 47-Jähriger seinen VW Fox verkehrsbedingt abbremsen musste. Die Beifahrerin im Fox erlitt durch den Aufprall gegen das Heck des Wagens leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der 64-Jährige offenbar unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte diese Vermutung, er ergab einen Wert von immerhin fast 1,8 Promille - und das gegen 12.45 Uhr. Natürlich musste er zu einer Blutentnahme mitkommen. Seinen Führerschein behielten die Polizisten.

Eppingen: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei verletzte Fahrzeuginsassen musste der Rettungsdienst am Sonntagmittag nach einem Unfall bei Eppingen-Rohrbach in Kliniken bringen. Eine 19-Jährige wollte mit ihrem BMW auf die B 293 einbiegen und übersah dabei offenbar den Mercedes eines auf der Bundesstraße heranfahrenden 82-Jährigen. Die BMW-Fahrerin und die Beifahrerin im Daimler erlitten leichte Verletzungen. Den an den Autos entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 10.000 Euro.

Heilbronn: Kaum gewonnen, schon zeronnen

Dumm gelaufen ist die Nacht zum Samstag für einen 16-Jährigen. Der Jugendliche war kurz nach Mitternacht gerade dabei, ein Motorrad auf dem Gehweg der Paul-Göbel-Straße zu schieben, als ihn eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife sah und kontrollierte. Auf Anfrage gab der junge Türke an, dass das Motorrad einen Getriebeschaden habe und er es deswegen schiebe. Als die Beamten die Fahrzeugpapiere sehen wollten, rannte er plötzlich weg. Er konnte den Vorsprung dank der Sportlichkeit eines Polizisten nicht ausbauen und als die Kondition nachließ, versuchte er sich unter einem PKW zu verstecken. Das sah der Polizist und konnte den 16-Jährigen festnehmen. Da der Beamte bei der Festnahme körperliche Gewalt anwenden musste, fielen die beiden gegen das geparkte Auto, das dadurch beschädigt wurde. Das Motorrad war nicht als gestohlen ausgeschrieben. Deshalb stellten die Beamten den Halter fest und fuhren zu diesem. Der war erstaunt, da er dachte, sein Motorrad stehe im Hof seines Hauses in der Schillerstraße. Der Festgenommene ist trotz seiner Jugend schon polizeibekannt wegen Eigentumsdelikten, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn