Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.10.2019 – 10:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.10.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Zwei Verletzte bei Krad-Unfall

Ungeklärt ist die Ursache, die am Montagabend bei Adelshofen zu einem Unfall mit einem Motorrad führte. Ein 57-Jähriger fuhr mit seiner Moto Guzzi von Richen in Richtung Adelshofen. Als sein Motorrad in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße abkam, stürzte er. Bei dem Sturz zogen sich der Krad-Lenker und seine 14 Jahre alte Sozia leichte Verletzungen zu. Die Jugendliche musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Heilbronn: Einbrecher im Wohnhaus

Die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Heilbronner Jägerhausstraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen dem Donnerstag der vergangenen Woche und Montagabend auf. Durch die Tür gelangten sie dann ins Gebäudeinnere, wo sie alles durchsuchten. Als die Tochter der im Urlaub weilenden Bewohner am Montag in dem Haus nach dem Rechten schauen wollte und das Haus durch die Garagentür betrat, bemerkte sie eine aufgewuchtete Kellertür und alarmierte die Polizei. Die Beamten durchsuchten das Gebäude vorsichtshalber, die Täter waren aber längst weg. Ob die Einbrecher etwas stahlen, ist noch unklar. Hinweise in der tatrelevanten Zeit über verdächtige Wahrnehmungen in der Jägerhausstraße, in Höhe des Trappensees, werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Lauffen: Kurioser Einbruch

Kurios war die Vorgehensweise eines Einbrechers am vergangenen Wochenende in Lauffen. Der Unbekannte verschaffte sich in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen Zutritt zu einer Baustelle in der Straße Im Brühl und stahl dort einen abgestellten Bagger. Mit diesem fuhr er zu der 800 Meter entfernten Halle der Weingärtnergenossenschaft und riss mit dem angebrachten Spitzhammer ein Loch in deren Außenfassade. Ob er dann tatsächlich in das Gebäude einstieg, ist unklar. Entwendet wurde wohl nichts. Den Bagger stellte er am Straßenrand ab. Verdächtige Beobachtungen am Wochenende in der Straße Im Brühl sollten dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, gemeldet werden.

Lauffen: Dilettanten am Werk

Ein dilettantisches Graffiti, so steht es im Polizeibericht, sprühten Unbekannte am vergangenen Wochenende auf die Außen- und Innenwände des überdachten Freisitzes einer hölzernen Schutzhütte der Stadt Lauffen im Gewann Hammeljoch. Mit Großbuchstaben wurde das Wort "WEED" auf zwei Meter Länge mit roter und grüner Farbe aufgesprüht. Für andere Schmierereien wurden auch noch schwarz und silber benutzt. Unter anderem sind die Worte Jensen, Kechler, MBOG und die Zahlen 74348 sowie einige unleserliche Dinge zu sehen. Hinweise auf die Sprayer gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Bad Friedrichshall: Hoher Sachschaden bei Unfall

Vermutlich zu schnell war in der Nacht zum Dienstag, kurz vor Mitternacht, ein noch Unbekannter mit seinem Audi A6 in Bad Friedrichshall unterwegs. Der Audi befuhr die Hohe Straße in Richtung Jagstfeld und kam in Höhe des Freibades in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Wagen beschädigte eine Bushaltestellentafel und Hecken, fuhr 50 Meter durch einen Acker und kam wieder auf die Fahrbahn zurück. Dann fuhr der Audi, viel Öl verlierend, mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallstelle weg. Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Die Beamten fanden den Audi kurz danach an der Halteradresse. Der Fahrer hatte sich allerdings versteckt. Gegen ihn wird wegen Fahrerflucht ermittelt. An seinem Audi entstand Totalschaden. Den insgesamt entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 40.000 Euro.

Bad Friedrichshall: Kradfahrer und Sozia verletzt

Zwei Verletzte musste der Rettungsdienst am Montagabend nach einem Unfall bei Bad Friedrichshall zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus bringen. Ein 16-Jähriger fuhr gegen 23 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße von Kochendorf in Richtung Neckarsulm. Bei der Bahnunterführung kam er mit seiner Suzuki in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Motorrad prallte frontal gegen einen Betonpfeiler, wobei der Jugendliche und seine 17-jährige Sozia Verletzungen erlitten.

Möckmühl: Hundehalter mit zwei Chowchows gesucht

Zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus musste sich eine 16-Jährige am Abend des vergangenen Freitags begeben. Die Jugendliche war gegen 20.30 Uhr auf dem Gehweg der Möckmühler Bahnhofstraße unterwegs, als vor ihr ein Unbekannter mit seinen zwei Hunden ging. Da die drei den ganzen Gehweg versperrten, überholte sie auf der Straße und ging dann auf den Gehweg zurück. Da habe laut ihren Angaben einer der beiden Hunde zwei Mal zugebissen, wodurch sie Verletzungen an der Wade erlitt. Die Polizei sucht nun den Hundehalter. Bei den Hunden handelt es sich wahrscheinlich um zwei reinrassige Chowchows mit einem gelb-bräunlichen Fell. Der Hundehalter ist etwa 60 Jahre alt. Dieser Mann und Zeugen möchten sich beim Polizeiposten Möckmühl, Telefon 06298 92000, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn