Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

09.08.2019 – 10:43

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.08.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Aufbrecher ohne Erfolg

Ohne Beute trollte sich in Heilbronn am frühen Freitagmorgen ein Automatenaufbrecher. Eine Zeugin meldete gegen 4 Uhr Aufbruchgeräusche am Pfühlparkkiosk. Der Aufbrecher hatte dort einen Zigarettenautomaten bereits schwer beschädigt, ließ aber von seinem Vorhaben ab und ging weg. Dabei wurde er von der Frau beobachtet. Da er eine Kapuze oder Mütze trug, konnte er allerdings nicht beschrieben werden. Er setzte sich in einen in der Schlitzstraße geparkten PKW und fuhr weg.

Heilbronn: Fast totgeschlagen

Schwerste Verletzungen erlitt ein 38-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagabend in der Heilbronner Innenstadt. Der Iraner saß mit einem Bekannten in der Fleiner Straße und konsumierte Alkohol. Als ein 20-Jähriger mit seinem Fahrrad direkt vor dem Duo anhielt, um zu telefonieren, forderten sie ihn auf, weiter zu fahren. Als sich der Nigerianer weigerte, wollte ihn der Iraner wegschieben. Der 20-Jährige schlug seinem Widersacher daraufhin mit so großer Wucht an den Kopf, dass dieser zusammenbrach und bewusstlos liegen blieb. Der 38-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden, wo schwerste Verletzungen diagnostiziert wurden.

Heilbronn: Dreister Briefbeförderer

Nach einem Unfall in Heilbronn staunte eine Autofahrerin nicht schlecht über das dreiste Verhalten eines Brief- und Paketauslieferers. Die 44-Jährige fuhr auf dem Kelterweg in Richtung Reitclub Horkheim und musste an dem haltenden VW Caddy eines 27-Jährigen vorbeifahren. Der Mann fuhr dann gerade, als der Mercedes der Frau neben dem Caddy war, los. Es kam zu einem Unfall, nach dem beide anhielten. Der Caddy-Fahrer stieg aus, schaute sich den Schaden am Daimler an und meinte: "Nix schlimm, nur polieren. Nix Polizei". Dann stieg er in sein Auto und fuhr weg. Die alarmierte Polizei konnte den Wagen und den Unfallflüchtigen in Horkheim antreffen. Am Caddy entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro, am Mercedes von über 2.000 Euro.

Oedheim: Mopedfahrer verletzt

Zum Glück nur leicht verletzt wurde der Fahrer eines Leichtkraftrades bei einem Unfall am Donnerstagabend in Oedheim. Der 16-Jährige fuhr mit seiner Honda von Neuenstadt in Richtung Bad Friedrichshall und wollte in Höhe von Oedheim nach links abbiegen. Dabei übersah er offenbar den Skoda eines entgegen kommenden 66-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, wobei der Jugendliche sich die Verletzungen zuzog.

Bad Wimpfen: Radfahrer verletzt

Auf der Motorhaube eines Autos landete ein Radfahrer bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Bad Wimpfen. Ein 69-Jähriger befuhr mit seinem Audi einen Radweg in der Fleckensteiner Straße. An einer Kreuzung übersah er offensichtlich einen herannahenden Radfahrer. Der 13-Jährige stürzte auf die Motorhaube des Autos, fiel auf der anderen Seite hinunter und stürzte in eine Grünfläche. Wie durch ein Wunder erlitt er nur leichte Verletzungen. Trotzdem musste er vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden.

Kirchardt: Brandursache vermutlich geklärt

Die Ursache eines Großbrandes in Kirchardt am 29. Juli scheint geklärt. Ein Brandsachverständiger fand heraus, dass die Zündquelle eindeutig im Bereich von Kabelsträngen eines Schaltschrankes liegt, weshalb von einem Brandausbruch aufgrund eines Kabelschadens ausgegangen wird. Ob ein Schadnagerfraß oder eine produktionsbedingte Querschnittreduzierung des Kupferdrahts zugrunde lag, kann jedoch nicht gesagt werden. Hinweise auf eine Brandstiftung ergaben sich keine.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn