Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

21.07.2019 – 11:21

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.07.2019 mit Meldungen aus dem Landkreis Heilbronn,dem Hohenlohekreis und dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Untergruppenbach: Zusammenstoß zwischen Motorrad und Pkw Ein schwer verletzter Kradfahrer ist die Bilanz eines Unfalls auf der L1111 bei Untergruppenbach. Am Samstag gegen 12:06 Uhr fuhr ein 19-jähriger Fahrer einer Kawasaki vom Ortsteil Vorhof kommend in Unterheinriet. In einer Rechtskurve kam der Motorradfahrer nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw Ford zusammen. Dabei wurde der Kawasaki-Fahrer aus dem Hohenlohekreis schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 6000 Euro. Während der Unfallaufnahme durch den Unfallaufnahmedienst Weinsberg musste der Verkehr durch eine weitere Streife geregelt werden.

Untergruppenbach: Rotlicht missachtet - Zeugen gesucht Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall vom Freitag im Bereich der BAB-Anschlussstelle Untergruppenbach. Ein 40-jähriger Fahrer eines Audi A5 fuhr gegen 18:10 Uhr von der Siegried-Levi-Straße kommend geradeaus über die L1111 und wollte auf die A81 auffahren. Gleichzeitig näherte sich ein Mercedes-Benz X-Class aus Richtung Happenbach kommend. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei die Beifahrerin im Mercedes verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Polizei Weinsberg sucht dringend Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können. Ein Unfallbeteiligter könnte bei Rot über die Ampel in die Kreuzung eingefahren sein.

Hohenlohekreis

Weißbach: Golffahrer schwer verletzt Am Samstag ereignete sich gegen 16:15 Uhr auf der L1045 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Fahrer eines VW Golf aus dem Hohenlohekreis fuhr von Weißbach in Richtung Niedernhall. In einer leichten Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in den Grünstreifen und stieß dann knapp 30 m weiter frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde beim Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Kind nach Sturz von Traktor schwerverletzt Mit einem Rettungshubschrauber musste am Samstag gegen 13:00 Uhr ein 4-jähriger Junge in eine Klinik geflogen werden, nachdem er von einem Traktor gestürzt war. Ein 62-jähriger Mann fuhr mit seinem Traktor von Buchen in Richtung Unterneudorf. Im Bereich einer Gefällstrecke mit Rechtskurve, stürzte das Kind, welches links vom Fahrer saß, aus dem Traktor auf die Straße und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Akute Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der genaue Unfallhergang muss noch ermittelt werden. Der Verkehrsunfallaufnahmedienst TBB bittet um Zeugenhinweise.

Rosenberg: E-Bike-Fahrer schwer verletzt Bei einem Zusammenprall zwischen einem Fußgänger und dem Fahrer eines E-Bikes musste der Fahrer des Zweirades am Samstag gegen 20:48 Uhr schwerverletzt mit dem Rettungshub-schrauber in eine Klinik geflogen werden. Der 54-jährige Mann aus dem Main-Tauber-Kreis fuhr im Ortsteil Hirschlanden die Straße "Steige" bergabwärts, als eine Fußgängerin aus einer Hofeinfahrt kam. Der Radfahrer bremste sein E-Bike stark ab und kam dabei zu Fall. Anschließend prallte er mit der Fußgängerin zusammen, die ebenfalls auf den Boden geschleudert wurde und sich dabei Abschürfungen und Prellungen zuzog. Der Schaden am E-Bike beträgt ca. 150 Euro.

Seckach: Kradfahrer schwer verletzt Ein 19-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Miltenberg zog sich bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 17:05 Uhr schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer einer BMW fuhr auf der K3900 von Seckach kommend in Richtung Eberstadt. In der kurvenreichen Strecke kam er ausgangs einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern, rutschte dann über die Gegenfahrbahn und kam dann in Fahrtrichtung links von der Fahrbahn ab. Der Mann blieb dann mit seinem Motorrad ca. 4 m unterhalb der Fahrbahn in der dortigen Böschung liegen. Zur Bergung waren die Feuerwehren aus Buchen, Eberstadt, Waldhausen und Bödigheim mit 6 Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Der Sachschaden am Krad wurde auf 3000 Euro geschätzt.

Markus Klein, PvD Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn