Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

16.08.2019 – 16:36

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nachtragsmeldung: Maulburg: Schwerer Verkehrsunfall auf der B317 bei Maulburg - Sperrung aktuell (Stand: 16.08.19, 16.30 Uhr) - Zeugenaufruf

Freiburg (ots)

Nachtragsmeldung: Nach derzeitigem Stand der Unfallaufnahme kam ein aus Richtung Schopfheim kommender 56 jähriger Citroen-Fahrer in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Klein-Lkw, Fiat, zusammen. Bei dem seitlich versetzten Frontalzusammenstoß wurde der Fahrer des Citroen und zwei Mitfahrerinnen im Alter von 49 und 87 Jahren schwer verletzt. Der Fahrer des Klein-Lkw wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Weiterhin wurde eine Leitplanke beschädigt. Die Fahrzeuge wurden zwischenzeitlich abgeschleppt. Die Unfallaufnahme und die Reinigungsarbeiten dauern derzeit noch an. Mit einer Aufhebung der Sperrung wird in ca. 30min gerechnet. Maßgebend hierbei sind die Meldungen des Verkehrswarnfunkes. Das Verkehrskommissariat Weil am Rhein, Tel. 07621 9800-0, sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet hatten.

Ursprungsmeldung: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 16.08.19, gegen 14.10 Uhr, auf der B317 zwischen der Ausfahrt Maulburg-Mitte und Steinen. Nach bisherigen Erkenntnissen kam ein Pkw aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Kleintransporter zusammen. Derzeit ist von mindestens zwei Schwerverletzten auszugehen. Es sind zwei Rettungshubschrauber im Einsatz, sowie neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr. Die B317 ist akutell voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt durch Maulburg. Die Umleitungsstrecken sind überlastet, da sich auch hier bereits ein Unfall ereignet hat.

Kj

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Jörg Kiefer
Telefon: 07621 176-351
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell