Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

31.05.2019 – 13:27

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg- Zweigstelle Lörrach und des Polizeipräsidiums Freiburg - Mann durch Messerstiche schwer verletzt - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Freiburg (ots)

Am Donnerstag, 30.05.19, gegen 02.30 Uhr, wurde in der Brombacher Straße in Lörrach ein 20jähriger Mann durch Messerstiche schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei soll zuvor ein 17jähriger Jugendlicher mit einer Personengruppe in Streit geraten sein. Während sich die Gruppe entfernte, verständigte der Jugendliche einen 20jährigen. Dieser soll sich daraufhin auf die Suche nach der Personengruppe begeben haben. Hierbei traf er auf einen ebenfalls 20jährigen, der später verletzt wurde. In der Annahme, dass dieser an der Auseinandersetzung von zuvor beteiligt gewesen sei, soll er dem Mann mit einem Messer zweimal in den Oberkörper gestochen haben. Der Mann wurde schwer verletzt und musste sich einer Notoperation unterziehen. Der 20jährige Tatverdächtige, italienischer Staatsangehörigkeit, und der 17jährige Jugendliche wurden vorläufig festgenommen. Der 20jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach am Freitag, 31.05., dem Haftrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei Lörrach, Tel. 07621 176-0, sucht Zeugen, insbesondere die Personengruppe, die zuvor mit dem 17jährigen in Streit geraten sein soll und sich danach entfernte. Ebenso werden weitere Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise zu dem Angriff machen können.

Kj

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Jörg Kiefer
Telefon: 07621 176-351
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg