Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

27.12.2018 – 11:26

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldkirch: Streitereien an Heiligabend
Waldkirch: Gefährliche Säuberungsaktion

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldungen)

Waldkirch: Streitereien an Heiligabend

Zur Schlichtung kleiner Auseinandersetzungen in der Nacht vom 24. auf 25.12. das Erscheinen der Polizei notwendig. Um 23 Uhr geriet ein Paar in der Nähe des Bahnhofs Batzenhäusle in lautstarken Streit, so dass Passanten den Notruf wählten. Ein ähnliches Szenario trug sich mit einem anderen Paar kurz nach Mitternacht in der August-Faller-Straße zu. In beiden Fällen konnte die Situation durch vermittelnde Gespräche und Feststellung der Personalien wieder beruhigt werden. Das Pärchen, das gegen sechs Uhr nach einem Diskobesuch in der Stahlhofstraße miteinander stritt, hatte wohl ohne fremde Hilfe die Situation wieder lösen können. Als die verständigte Polizeistreife eintraf, waren die beiden - laut Angaben von weiteren Anwesenden - bereits schon gegangen.

Waldkirch: Gefährliche Säuberungsaktion

In guter Absicht, aber gefährlicher Ausführung, reinigte ein 60-Jähriger am 24.12. gegen 15 Uhr einen verstopften Abwasserabfluss am Fahrbahnrand der Siensbacher Straße. Dazu hatte er den Gullydeckel entfernt und neben den Schacht auf die Fahrbahn gelegt. Als er kurz darauf die ungesicherte Stelle verließ, um weitere Gerätschaften zu holen, kam, was kommen musste. Ein Pkw-Fahrer übersah den abgelegten Kanaldeckel und fuhr ungebremst darüber. Dadurch platzte der rechte Vorderreifen seines Fahrzeugs. Aufgrund der relativ langsamen Geschwindigkeit kam es zu keinen weiteren Schäden, der Autofahrer konnte kontrolliert anhalten.

RWK/uh/jc

Medienrückfragen bitte an:
Jerry Clark
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell