PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

06.05.2021 – 15:05

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle, Roller entwendet & Betrugsmasche - falsche Goldringe

Aalen (ots)

Waiblingen: Unfall beim Ausparken

Eine 48 Jahre alte Tesla-Fahrerin wollte am Donnerstag gegen 11:10 Uhr in der Fronackerstraße ausparken und kollidierte dabei mit einem hinter ihr geparkten VW. Beide Autos wurden hierbei beschädigt, der Sachschaden auf rund 7500 Euro geschätzt.

Winnenden: Unfallflucht

Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 18:45 Uhr und Donnerstag, 10:55 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen in der Straße Lange Weiden geparkten VW im Bereich der Beifahrerseite und entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort. Zeugenhinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Urbach: Roller entwendet

Bisher unbekannte Diebe entwendeten zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag einen im Dammweg abgestellten silbernen Motorroller vom Hersteller Peugeot im Wert von rund 300 Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum etwas Auffälliges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Rollers geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181 81344 mit dem Polizeiposten Plüderhausen in Verbindung zu setzen.

Fellbach: Betrugsmasche - Falsche Goldringe

Am Dienstagnachmittag wurde eine Fußgängerin in der Mozartstraße von einem fremden Mann angesprochen. Er bot der Frau einen Goldring zum Kauf an. Da sie kein Interesse zeigte, der Mann aber ein gewisses Mitleid in der Dame erweckte, drückte sie dem Mann noch etwas Kleingeld in die Hand. Danach drückte der fremde Mann der Frau noch den angebotenen Goldring in die Hand und ging anschließend davon. Als die Frau im Nachgang den Goldring beim Fundamt abgab, wurde der Gegenstand als Fälschung erkannt. Die Polizei warnt vor derartiger Betrugsmasche. Die Betrüger versuchen durch verschiedene Täuschungsmanöver einen wertlosen Ring an Passanten zu verkaufen, die von dem Geschehen total überrumpelt werden. Teilweise waren auch bei solchen Vorfällen Trickdiebe am Werk, die unbemerkt ihren Opfern Wertgegenstände oder Geldscheine entwendeten.

Die Polizei Fellbach hat nun die Ermittlungen zu dem Betrugsvorfall aufgenommen und bittet unter Tel. 0711/57720 um Zeugenhinweise. Da beim örtlichen Fundamt bereits mehrere derartige wertlose Ringe abgegeben worden seien, liegt der Verdacht nahe, dass bereits mehrere derartige Betrügereien vorgefallen sind. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: Er war ca. 45 bis 50 Jahre alt, graue kurze Haare und sprach mit slawischem Dialekt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Aalen
Weitere Storys aus Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen