Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

16.09.2020 – 09:36

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Wohnwagen entwendet, Verkehrsunfälle, Randalierer verletzt Polizisten & Farbschmiererei

Rems-Murr-Kreis (ots)

Waiblingen: Wohnwagen entwendet

Im Zeitraum zwischen Freitag, 04.09.2020 und Dienstag, 15.09.2020 entwendeten bisher unbekannte Diebe einen neuen Wohnwagen der Marke Dethleffs. Der weiße Caravan mit dem Kennzeichen WN-G 276 war zum Tatzeitpunkt in der Anton-Schmidt-Straße abgestellt und hat einen Wert von rund 41.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Weinstadt-Endersbach: Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Dienstag, kurz nach 16 Uhr die Schorndorfer Straße und bemerkte hierbei zu spät, dass die vor ihm fahrende 41 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr dieser auf. Bei der Kollision zog sich die VW-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Remshalden: Unfallflucht

Ein bisher unbekannter Autofahrer fuhr am Dienstagabend gegen 21:15 Uhr ungebremst auf einen in der Unteren Hauptstraße am Fahrbahnrand parkenden VW Golf auf und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Weinstadt-Großheppach: Randalierer verletzt Polizisten

Mitarbeiter eines Security-Unternehmens informierten am Dienstagabend, kurz vor 23 Uhr die Polizei, da ein Bewohner der Flüchtlingsunterkunft im Heuweg randalierte und nicht zu beruhigen war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der alkoholisierte Mann weiterhin äußerst aggressiv und nicht zu beruhigen, weshalb er in Gewahrsam genommen werden sollte. Hiergegen wehrte sich der 36-jährige Nigerianer massiv und schlug und trat nach den Ordnungshütern. Während des Transportes zum Polizeirevier beleidigte er die Polizisten fortlaufend und drohte mehrfach damit, sie umzubringen. Einer der Beamten wurde durch die heftige Gegenwehr des Mannes leicht verletzt. Der Betrunkene verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle und muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Schorndorf: Zeugen nach Unfall im Kreisverkehr gesucht

Am Dienstagmorgen gegen 7:50 Uhr kam es im Kreisverkehr Benzstraße / Schlachthausstraße / Vorstadtstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 63 Jahre alten Rollerfahrer und einer 35-jährigen Autofahrerin. Der Rollerfahrer erlitt beim Unfall leichte Verletzungen, er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da der genaue Unfallhergang bislang nicht geklärt werden konnte, sucht das Polizeirevier Schorndorf dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und entsprechende Angaben machen können. In diesem Zusammenhang wird insbesondere die Fahrerin eines weißen Kleinwagens gesucht, welche sich nach dem Unfall zunächst um den Rollerfahrer gekümmert hat, beim Eintreffen der Polizei allerdings nicht mehr vor Ort war. Sie sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181 2040 beim Polizeirevier Schorndorf zu melden.

Schorndorf: Fahrradfahrerin nach Unfall leicht verletzt

Ein 42 Jahre alter BMW-Fahrer wollte am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr von einem Grundstück auf die Gmünder Straße einfahren und übersah hierbei eine 58-jährige Radfahrerin, welche aus Richtung Urbach kommend die Straße entlangfuhr. Die Fahrradfahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt, sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Schorndorf: Mit Krankenfahrstuhl Hang hinuntergestürzt

Gegen 17:30 Uhr fuhr eine Frau am Dienstagnachmittag mit ihrem Krankenfahrstuhl die Verlängerung der Schlachthausstraße entlang. Als sie wenden wollte, stürzte sie alleinbeteiligt den stark bewachsenen Hang hinab. Hierbei erlitt sie schwere Verletzungen. Die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf kam mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften zur Bergung der Frau vor Ort. Die Dame wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da sich zudem der Verdacht ergab, dass die Frau alkoholisiert war, wurde ihr eine Blutprobe entnommen.

Sulzbach an der Murr: Auffahrunfall

5000 Euro Schaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich am Dienstag gegen 10.45 Uhr auf der B14 ereignete. Ein 29-jähriger VW-Fahrer erkannte zu spät, dass ein vor ihm befindlicher 27-jähriger Peugeot-Fahrer anhalten musste und fuhr auf.

Murrhardt: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Einkaufladens in der Fornsbacher Straße beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen dort abgestellten Fiat Bravo. Bei dem Unfall, der sich am Montag zwischen 17.45 Uhr und 18.20 Uhr ereignete, hinterließ der Verursacher rund 800 Euro Schaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Weissach im Tal: Pkw übersehen

Beim Ausfahren von einem Grundstück in die Unterweissacher Straße übersah eine 49-jährige Citroen-Fahrerin eine 63-jährige Kia-Fahrerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Bei dem Unfall, der sich am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr ereignete, entstand rund 2500 Euro Schaden.

Backnang: Farbschmiererei

Auf der Rückseite eines Einkaufmarktes in der Gartenstraße wurden am Dienstagnachmittag Farbschmierereien gemeldet. Es waren mehrere aufgesprühte Schriftzüge festzustellen, deren Entfernung rund 1000 Euro kosten wird. Der genauere Tatzeitpunkt kann kaum eingegrenzt werden, vermutlich liegt dieser innerhalb der letzten 14 Tage. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell