Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

26.05.2020 – 08:55

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Feuerwehreinsätze, Körperverletzungen, Einbruch, Unfälle

Aalen (ots)

Aalen: Zwei Feuerwehreinsätze

Unbekannte zündeten am Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr einen Komposthaufen in einem Garten in der Ludwigstraße an. Das Feuer, das von Studenten des dortigen Wohnheimes festgestellt wurde, konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Unmittelbar nachdem der Brand gelöscht wurde, meldete eine Anruferin auch ein Feuer in der Nähe der Aula der Hochschule. Dort brannte eine Fläche im Freien von rund 15 Quadratmetern Größe. Die Feuerwehr Aalen, rückte erneut an, um auch diesen Brand zu löschen. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen-Unterkochen: 61-Jährige angespuckt

Eine 61-Jährige befuhr am Montag gegen 17.20 Uhr die Aalener Straße und hielt mit ihrem rechts Pkw an. Dabei hatte die Frau die Fensterscheibe ihres Fahrzeuges geöffnet. Unvermittelt trat ein ihr unbekannter Mann an den Pkw und spuckte der Frau zweimal ins Gesicht. Als sie daraufhin das Fenster ihres Fahrzeuges schloss, spuckte der Unbekannte weitere zwei Mal gegen die Fahrzeugscheibe. Nach dem Vorfall ging der Mann auf die andere Straßenseite, wo er sich auf die Bank einer Bushaltestelle setzte. Dort konnte er von Beamten des Polizeireviers Aalen angetroffen werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Aalen: Aggressiver Mann

Kurz nach 18 Uhr am Montagabend riefen Angestellte eines Einkaufsmarktes in der Friedhofstraße die Polizei zu Hilfe, da ein offenbar betrunkener Mann im Laden Kunden angepöbelt hatte. Als Beamte des Polizeireviers Aalen bei dem Geschäft eintrafen, zeigte sich der 39-Jährige schon beim ersten Kontakt äußerst aggressiv. Er beleidigte die Polizisten und geriet immer mehr in Rage. Nachdem der uneinsichtige Mann einem mehrmaligen Platzverweis nicht nachkam, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Auf richterliche Anordnung musste er bis 6 Uhr am Dienstag in Polizeigewahrsam bleiben.

Essingen: Verkehrszeichen beschädigt und geflüchtet

Ein 79 Jahre alter Autofahrer verursachte am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr einen Sachschaden von rund 1500 Euro und entfernte sich anschließend unerlaubt. Mit seinem Pkw Ford Focus befuhr der Senior die B 29 von Aalen in Richtung Essingen und bog nach links Richtung Gewerbegebiet Dauerwang ab. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen. Ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern, fuhr er davon. Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, konnte der Polizei das Kennzeichen des Unfallverursachers nennen, so dass der 79-Jährige rasch ermittelt werden konnte.

Aalen: Geländer gestreift

Auf rund 2500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 55-Jähriger am Montagvormittag gegen 11 Uhr verursachte, als er mit seinem Lkw beim Ausfahren aus einer Hofeinfahrt in der Memellandstraße ein Stahlgeländer streifte.

Bopfingen: Radfahrer verletzt

Mit seinem E-Bike befuhr ein 57-Jähriger am Montagabend gegen 21.40 Uhr einen Waldweg, der zwischen dem Sportplatz Flochberg in Richtung Riesstraße führt. Hierbei verlor er die Kontrolle über das E-Bike und stürzte zu Boden. Der 57-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu; er wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

Bopfingen: Unfallflucht nach Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw VW Golf beschädigte eine 51-Jährige am Montagabend gegen 19.30 Uhr einen in der Nördlinger Straße abgestellten Pkw Ford Fiesta und fuhr ohne sich um den von ihr verursachten Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, davon. Aufgrund Zeugenaussagen konnte sie jedoch rasch ermittelt werden.

Ellwangen: Lkw verlor Spanngurt

Am Montagnachmittag gegen 15.35 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Lkw die Südtangente in Richtung Virngrundklinik. Auf Höhe der Einmündung in die Dalkinger Straße löste sich von dem Fahrzeug ein Spanngurt, der einen verkehrsbedingt auf der Abbiegespur stehenden Pkw Mercedes Benz beschädigte, wobei ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Das Verursacherfahrzeug, bei dem es sich um einen roten Lkw mit offenem Auflieger handelt, hatte Eisenrohre geladen. Weitere Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Böbingen: Tätliche Auseinandersetzung

Gegen 22.15 Uhr am Montagabend rief eine 33-Jährige die Polizei um Hilfe, da sie ihren Angaben nach von zwei Männern geschlagen wurde. Als Beamte des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers an der genannten Örtlichkeit, einem Parkplatz in der Rosensteinstraße eintrafen, konnte dort nur noch die Frau angetroffen werden. Die 33-Jährige, die mehrere Prellungen im Gesicht und mehrere kleinere blutende Wunden aufwies, wurde ins Krankenhaus gebracht. Entsprechende Ermittlungen gegen die beiden 37 und 39 Jahre alten Männer wurden aufgenommen.

Mögglingen: Bei Ausweichmanöver gegen Leitplanke geprallt

Auf rund 1000 Euro beziffert sich der Sachschaden, der bei einem Unfall am Montagabend gegen 20 Uhr entstand. Mit ihrem Pkw VW befuhr eine 59-Jährige die B 29 von Aalen in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe Mögglingen setzte sie zum Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeuges an. Als sie, ihren Angaben zufolge, bereits auf Höhe des Überholten fuhr, scherte auch dieser auf die linke Fahrspur aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 59-Järige aus, wobei sie mit ihrem Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke prallte. Im weiteren Verlauf geriet der Pkw ins Schleudern und prallte ein zweites Mal gegen die Leitplanken. Zu einer Kollision mit dem anderen Fahrzeug, dessen Fahrer weiterfuhr, kam es nicht. Bei dem Pkw handelt es sich um einen weißen Audi mit Schwäbisch Gmünder Kennzeichen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder weitere Hinweise zum betreffenden Audi geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Gmünd: 14-jährige Radlerin verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 14 Jahre altes Mädchen bei einem Unfall am Montagnachmittag zu. Gegen 16.20 Uhr befuhr sie mit ihrem Rad die Oberbettringer Straße, wo sie auf den stehenden Pkw Audi einer 33-Jährigen auffuhr. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Iggingen: Geldbeutel entwendet

Während ihres Einkaufs in einem Einkaufscenter in der Osterwiesenstraße entwendete ein Unbekannter aus der Handtasche einer 72-Jährigen deren Geldbörse. Der Täter erbeutete neben rund 100 Euro Bargeld mehrere persönliche Papiere der Frau. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schechingen: In Vereinsheim eingebrochen

Über ein Toilettenfenster gelangten Unbekannte zwischen Sonntagabend, 19 Uhr und Montagmittag, 12 Uhr in eine Vereinsgaststätte im Hirtenweg. Die Täter brachen im Gebäude die Türe zum Gastraum auf und entwendeten aus einer Schublade vorgefundenes Bargeld. Des Weiteren bedienten sich die Eindringlinge aus dem Kühlschrank mit mehreren Flaschen Spirituosen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Leinzell, Tel.: 07175/9219680 entgegen.

Mutlangen: Thuja-Hecke abgebrannt

Um seine Einfahrt zu säubern, benutzte ein 85-Jähriger am Montagnachmittag kurz nach 15 Uhr einen Unkrautbrenner. Durch den Wind wurde hierbei glimmendes Unkraut in die angrenzende Thuja-Hecke geweht, die daraufhin zu brennen anfing. Der alte Herr versuchte, das Feuer mit einem Eimer Wasser zu löschen, was jedoch misslang. Erst die Freiwillige Feuerwehr Mutlangen, die mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen anrückte, konnte das Feuer löschen. Durch das Feuer brannten rund elf Meter Hecke ab. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Scheiben eingeschlagen

Insgesamt sieben Scheiben der Verglasung der Tiefgarage Parkdeck Rems schlugen Unbekannte zwischen Samstagvormittag 11 Uhr und Montagmorgen 10 Uhr ein. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf rund 2000 Euro. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen