Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

03.04.2020 – 15:47

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Polizistin bei Einsatz schwer verletzt, Unfälle, versuchter Einbruch & Feuerwehreinsatz

Rems-Murr-Kreis (ots)

Weinstadt: Polizistin bei Einsatz schwer verletzt

Am Donnerstagabend kam es gegen 22 Uhr in der Hindenburgstraße zunächst zu Familienstreitigkeiten, in deren Verlauf nach bisherigem Kenntnisstand ein 21-jähriger Mann seinen Vater geschlagen hatte. Während eine Streife des Polizeireviers Waiblingen vor Ort die Anzeige aufnahm, ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Beim Versuch, den Mann aufzuhalten, stürzte eine Polizistin und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie genau es zu dem Sturz und den Verletzungen der Beamtin kam, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Eine Fahndung nach dem 21-Jährigen mit mehreren Streifen sowie einem Polizeihubschrauber in der Nacht verlief ergebnislos.

Remshalden: Gegen Leitplanke geprallt

Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam ein Ford-Fahrer am Freitag, gegen 8:50 Uhr von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke. Der 57-Jährige fuhr die Landesstraße 1140 von Winterbach kommend in Richtung Rohrbronn entlang und kam hierbei alleinbeteiligt von der Straße ab. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Weinstadt-Endersbach: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Freitagmorgen, in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 8:43 Uhr einen in der Großheppacher Straße geparkten Audi und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden am Audi im Bereich der linken hinteren Stoßstange wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher werden beim Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegengenommen.

Waiblingen: Versuchter Einbruch in Laden

Bisher unbekannte Diebe versuchten zwischen Montag und Donnerstag in ein Ladengeschäft in der Straße Am Stadtgraben einzubrechen. Den Tätern gelang es allerdings nicht, die Eingangstüre aufzuhebeln, sodass an dieser lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro entstand. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Weissach im Tal: Feuerwehreinsatz

Aufgrund eines kokelnden Baumstumpfes rückte die Freiwillige Feuerwehr Weissach im Tal am Freitagmittag, gegen 13:15 Uhr mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften in den Kelterweg aus. Der Baumstumpf konnte schnell gelöscht werden, Sachschaden entstand keiner.

Weissach im Tal: Pkw contra Reh

Rund 5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Wildunfall am Freitagmorgen, kurz nach 6:30 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Lutzenberg und Bruch. Ein 35 Jahre alter Fahrer eines Audi Q5 fuhr die Kreisstraße in Richtung Bruch entlang, als ein Reh die Fahrbahn querte und mit dem Pkw kollidierte. Das Reh wurde beim Zusammenstoß mit dem Fahrzeug sofort getötet.

Murrhardt: Fahrradfahrer nach Unfall gesucht

Gegen 12:45 Uhr wollte eine 41-jährige VW-Fahrerin am Freitagmittag von der unteren Ebene der Murrarkaden nach links in die Fritz-Schweizer-Straße einfahren. Im Einmündungsbereich musste sie ihren Pkw verkehrsbedingt anhalten, als ein bislang unbekannter Fahrradfahrer links am stehenden Pkw der Frau vorbeifahren wollte. Der Radler stürzte dabei alleinbeteiligt und prallte gegen den Pkw. Hierbei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Nachdem eine Zeugin dem Mann wieder aufhalf, fuhr dieser einfach in Richtung Siegelsberger Straße davon, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Er soll laut Beschreibung ca. 60-70 Jahre alt und etwa 170 cm groß sein. Weiterhin sei er schlank, habe einen dunklen Teint und eine gepflegte Erscheinung. Er habe eine olivgrüne Jacke getragen und sei mit einem silbernen Herrenrad, evtl. einem Pedelec, mit Einkaufskorb auf dem Gepäckträger unterwegs gewesen. Der Fahrradfahrer selbst bzw. Zeugen, die Hinweise zu diesem geben können werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 07192 5313 beim Polizeiposten Murrhardt zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell