Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

27.09.2019 – 09:25

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Einbruchsversuch & Jugendlicher beleidigt Passanten und Polizisten

Rems-Murr-Kreis (ots)

Auenwald: Getunter Audi von der Straße abgekommen

Mit überhöhter Geschwindigkeit ist in der Nacht zum Freitag ein 25-Jähriger mit seinem getunten Audi von der Straße abgekommen. Glücklicherweise wurde der Mann und seine Beifahrerin nicht verletzt, der Gesamtschaden wurde auf circa 11.000 Euro beziffert. Der Mann hatte um 01:21 Uhr die Kreisstraße zwischen Ebersberg und Sechselberg befahren, als er infolge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Hierbei prallte er gegen Leitpfosten und wurde gegen einen Zaun geschleudert.

Eine von Anwohnern alarmierte Streifenbesatzung stellte fest, dass an dem Audi bauliche Veränderungen an der Rad- und Reifenkombination, dem Fahrwerk und der Abgasanlage durchgeführt wurden, welche zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Der Audi musste abgeschleppt werden und wurde zu weiteren Überprüfungen sichergestellt. Der Fahrer muss mit einem nicht unerheblichen Bußgeldverfahren rechnen.

Murrhardt: Vorfahrt missachtet

Eine 21 Jahre alte Dacia-Fahrerin war am Donnerstag um 19:55 Uhr in der Fritz-Schweizer-Straße unterwegs und wollte aus Richtung Lidl kommend nach links in die Fornsbacher Straße abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 67 Jahre alten Smart-Lenkers, der von Fornsbach in Richtung Backnang unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von circa 5.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Fellbach: Unfallflucht schnell geklärt

Ein 32 Jahre alter Fiat-Fahrer ist am Donnerstagnachmittag infolge Sekundenschlafs von der Fahrbahn abgekommen und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Mann hatte um 15:06 Uhr die B 14 in Richtung Waiblingen befahren und wollte an der Ausfahrt Fellbach-Süd abfahren. Hierbei war er nach rechts von der Straße abgekommen und gegen Leitpfosten gefahren. Danach hatte er kurz angehalten, dann jedoch unerlaubt die Unfallstelle verlassen. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei verständigt. Der Fahrer konnte kurze Zeit später angetroffen werden. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstanden. Dem Fahrer droht nun ein Strafverfahren.

Remshalden: Vorfahrt missachtet

Rund 8000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, gegen 6:20 Uhr an der Kreuzung Am Kelterwiesenbach / Mittelquerspange. Eine 19-jährige Fiat-Fahrerin missachtete im Kreuzungsbereich die Vorfahrt eines 60 Jahre alten Audi-Fahrers. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Waiblingen: Einbruchsversuch

Unbekannte Diebe versuchten zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 6:50 Uhr in eine Arztpraxis in der Heerstraße einzubrechen. Hierbei versuchten sie an zwei unterschiedlichen Türen ins Innere der Praxis zu kommen, was ihnen aber nicht gelang. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Winnenden: Jugendlicher beleidigt Passanten und Polizisten

Gegen 18:20 Uhr kam es am Donnerstagabend in der Waiblinger Straße zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen, weshalb Zeugen die Polizei verständigten. Als kurze Zeit später eine Polizeistreife eintraf, wurde ein 15-Jähriger dabei beobachtet, wie er ein Fahrrad in Richtung einer Frau warf. Die Frau wurde hierbei zum Glück nicht verletzt. Als die Polizisten den jungen Mann ansprachen, beleidigte er sowohl die eingesetzten Beamten, als auch mehrere Passanten aufs Übelste. Zur Klärung seiner Identität wurde der 15-Jährige zum Polizeirevier verbracht. Dort stellte sich heraus, dass der junge Mann in den vergangenen Monaten bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Ihn erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen.

Schorndorf: Radfahrer bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Ein 22-jähriger Fahrradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 8:10 Uhr am Errenteria Kreisverkehr in der Benzstraße leicht verletzt. Der junge Mann wollte mit seinem Rad am Fußgängerüberweg die Straße queren und wurde hierbei von einer 72-jährigen Seat-Fahrerin erfasst. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs sucht das Polizeirevier Schorndorf Zeugen. Diese werden gebeten, sich direkt beim Polizeirevier oder unter der Telefonnummer 07181 2040 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen