Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

23.01.2019 – 10:34

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß, Widerstand und weitere Unfälle

Aalen (ots)

Fichtenau: Wildunfall

Am Mittwochmorgen gegen 5:00 Uhr kam es auf der Straße zwischen Bergbronn und Neustädtlein zu einer Kollision zwischen dem Iveco-LKW eines 28-Jährigen und einem Wildschwein. Rund 300 Meter vor der Anschlussstelle Dinkelsbühl querte eine Rotte Wildschweine die Straße. Dabei erfasste der Kleinlaster ein Tier. Der Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Das Borstentier flüchtete anschließend in den Wald.

Crailsheim: Unfall beim Abbiegen

Ein 22-Jähriger Citroen-Lenker übersah am Dienstag gegen 14:15 Uhr beim Abbiegen von der Geschwister-Scholl-Straße in die Ellwanger Straße den von rechts kommenden Daimler einer 68-Jährigen. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Kollision zweier PKW

9.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Berliner Straße, welcher sich am Dienstag gegen 15:30 Uhr ereignete. Eine 50 Jahre alte Daimler-Fahrerin war in Richtung Schulzentrum West unterwegs und wollte hier nach links abbiegen. Gleichzeitig wollte eine nachfolgende 20 Jahre alte Golf-Lenkerin den Daimler überholen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Der Unfallhergang ist derzeit unklar. Die Polizei Schwäbisch Hall bittet Zeugen sich unter Telefon 0791 400 555.

Schwäbisch Hall: Auto kommt zu weit nach links

Eine 63 Jahre alte Ford-Lenkerin war am Dienstag gegen 15:740 Uhr auf der Gaildorfer Straße in Richtung Uttenhofen unterwegs. Auf Höhe der Fußgängerbrücke Heidweg kam sie mit ihrem Fahrzeug zu weit nach links Hier stieß sie mit einem entgegenkommenden entgegen kommenden BMW eines 62-Jährigen zusammen. Durch die Kollision wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt. Der Fiesta der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro.

Gaildorf: Widerstand bei Verkehrskontrolle

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 1:15 Uhr, sollte ein 25 Jahre alter Skoda-Lenker einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei zeigte der junge Mann Anzeichen einer Rauschmittelbeeinflussung. Da ein Atemalkoholtest negativ verlief, sollte er einer Blutentnahme unterzogen werden. Gegen diese Maßnahmen sperrte er sich und beleidigte die eingesetzten Beamten dabei. Auch in der Klinik waren zwei Streifenwagenbesatzungen nötig, um bei dem Mann die Blutentnahme durchführen zu können. Auch zeigte er sich schließlich mit einem Drogenschnelltest einverstanden, welcher positiv auf THC ausfiel. Auf den Mann kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

Schwäbisch Hall: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Auf der Kreisstraße 2576 zwischen Kupferzell und Schwäbisch Hall kam es am Mittwoch gegen 7:38 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 18 Jahre alter BMW-Lenker war in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs als er kurz nach der Abzweigung Wackershofen am Beginn einer Geraden aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und hier frontal mit einem entgegenkommenden Audi eines 20-Jährigen kollidierte. Durch den Zusammenprall wurde der Audi-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Der 18-Jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit 5 Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Die Kreisstraße war nach dem Unfall komplett gesperrt. Kurz vor 10:00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-114
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell