Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

18.01.2019 – 09:47

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Polizisten wurde bei Widerstand schwer verletzt - Wohnungseinbruch - Polizisten beleidigt - Auto aufgebrochen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Spiegelberg: Wohnungseinbruch

Am Donnerstag wurde in der Bergstraße die Abwesenheit der Hausbewohner ausgenutzt, um in ein dortiges Wohnhaus einzubrechen. Zwischen 7.30 Uhr und 20 Uhr haben die Diebe sich gewaltsam Zugang zum Haus verschafft. Sie entwendeten letztlich Schmuck, Uhren und Bargeld. Die Polizei Backnang hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Wer Hinweise zum Vorfall machen kann oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen tätigte, sollten sich bitte unter Tel. 07191/9090 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Aspach: Vorfahrt missachtet

Ein 39-jähriger Taxi-Fahrer befuhr am Donnerstag kurz vor 21 Uhr verbotswidrig die Backnanger Straße, die lediglich für den Linienverkehr freigeben ist, in Richtung L 1115. Als er auf die Landesstraße einbog, stieß er mit einem Polo-Lenker zusammen, der von Backnang in Richtung Aspach fuhr. Die beiden Autofahrer blieben hierbei unverletzt. An ihren Autos, die beide nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 11000 Euro.

Kirchberg an der Murr: Auto übersehen

3000 Euro ist die Schadenssumme eines Vorfahrtsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ereignete. Eine 19-jährige Dacia-Fahrerin befuhr die Lerchenstraße und bog in die Bahnhofstraße ein, wo sie mit einem vorfahrtsberechtigten 49-jährigen VW-Fahrer zusammenstieß, der ortseinwärts gefahren war. Die Insassen blieben unverletzt.

Aspach: Nach Unfall weiterfahren

Eine 23-jährige Polo-Fahrerin bog am Donnerstag gegen 17.15 Uhr von Zwingelhausen kommend auf die Landesstraße L 1115 in Richtung Backnang ein. Ein auf der Landesstraße fahrender Autofahrer fuhr der eingebogenen Autofahrerin in der Folge sehr dicht auf. Nun musste die Polo-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen, nachdem eine vorausfahrende Autofahrerin bremste. Weil der nachfolgende unbekannte Autofahrer der Polo-Fahrerin gefährlich näher kam, löste die junge Autofahrerin die Bremse und fuhr deshalb nun der vorausfahrenden Citroen-Fahrerin hinten auf. Letztlich konnte der unbekannte Autofahrer, der vermutlich mit einem VW Touran unterwegs war, auch nicht mehr anhalten und prallte der Polo-Lenkerin ins Fahrzeugheck. Nach dem Geschehen fuhr der etwa 50 bis 60-jährige Unfallbeteiligte weiter. An seinem Auto waren vermutlich Kennzeichen mit Ludwigsburger Zulassung. Angebracht. An dem Polo und Pkw Citroen entstand bei der Karambolage ein Schaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Hinweise auf den geflüchteten Unfallbeteiligten erbittet nun die Polizei in Backnang unter Tel.. 07191/9090.

Fellbach: Auto aufgebrochen

Auf dem Parkplatz des F3 in der Esslinger Straße schlug ein Dieb die Seitenscheibe eines Audi A3 ein und entwendete daraus eine Handtasche. Die Tat wurde am Donnerstag zwischen 19 Uhr und 22 Uhr verübt. Wer hierzu Beobachtungen machte, sollte sich bitte bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden.

Schorndorf: Aufgefahren

Ein Fahrschulauto befuhr zu Ausbildungszwecken am Donnerstag gegen 16.40 Uhr die Wiesenstraße. Als der Fahrschüler eine Testvollbremsung machte, fuhr eine 53-jährige Golf-Fahrerin dem Fahrschulauto hinten auf. Hierbei wurden die drei Insassen leicht verletzt.

Korb: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Am frühen Donnerstagmorgen, kurz vor 06:00 Uhr, kam es in der Korber Straße zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 73-jähriger Alfa-Romeo-Fahrer fuhr einer 31 Jahre alten Opel-Fahrerin ins Heck, als diese ihr Auto an einer Engstelle aufgrund von Gegenverkehr anhalten musste. Der Opel wurde anschließend auf einen geparkten Mini geschoben, an dem ebenfalls Sachschaden entstand. Die Opel-Fahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Alfa Romeo und der Opel mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 11.000 EUR.

Waiblingen: Unfallzeuge wird gesucht

In der Fronackerstraße wurde am Donnerstagnachmittag, zwischen 14:15 Uhr und 15:40 Uhr der geparkte VW durch einen noch unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt (Sachschaden ca. 1000 EUR). Als die 48-jährig Frau zu ihrem Auto kam und den Schaden bemerkte, sah sie an ihrem Fahrzeug einen Zettel mit einem Kennzeichen, den vermutlich ein Zeuge dort hinterließ. Das angegebene Kennzeichen scheint allerdings falsch notiert zu sein. Der Zeuge, der den Zettel am Auto hinterließ, oder weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden dringend gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 in Verbindung zu setzen.

Weinstadt: Einburch in Wohnhaus

In der Bahnhofstraße wurde am Donnerstag, zwischen 09:00 Uhr und 18:25 Uhr in ein Wohnhaus eingebrochen. Der Einbrecher durchwühlte sämtliche Schränke und Schubladen und entwendete diversen Schmuck. An der Wohnung des Opfers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EUR. Wie hoch der Wert der gestohlenen Gegenstände ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zeugen, die im genannten Zeitraum etwas Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Weinstadt unter der Telefonnummer 07151 65061 in Verbindung zu setzen.

Waiblingen: Polizisten beleidigt

Ein 39-jähriger Mann fiel in der Langen Straße vor einem Supermarkt mehreren Passanten auf, da er sich diesen gegenüber aggressiv verhielt und er offensichtlich stark betrunken war. Als eine alarmierte Polizeistreife dort eintraf, beleidigte er die Beamten durchgehend. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und seines Zustandes sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Er wehrte sich allerdings dagegen, weshalb die Beamten ihn festhielten. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Mann ins Krankenhaus gebrachte werden. Trotz allem muss er nun mit entsprechenden Strafanzeigen rechnen.

Welzheim: Fußgänger bei Unfall verletzt

Eine 70 Jahre alte Citroen-Fahrerin übersah am Donnerstag, gegen 13:35 Uhr, einen Fußgänger, der den Hundsberger Weg auf einem Zebrastreifen überqueren wollte. Der 18-jährige Fußgänger wurde dabei zu Boden geschleudert und er verletzte sich am Kopf. Er wurde nach Schorndorf ins Krankenbaus gebracht. Am Auto der Frau entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EUR. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Welzheim: Polizeibeamtin schwer verletzt

Ein 52-jähriger Autofahrer wurde am Abend des Donnerstag, gegen 22:25 Uhr, in der Stuttgarter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Mann betrunken war. Der Mann versuchte während der Kontrolle zu Fuß vor der Polizei zu flüchten, konnte aber von den beiden Beamten festgehalten werden. Da er in der Folge aggressiv war und weiterhin zu flüchten versuchte, wurde er zu Boden gebracht. Dabei bekam eine Polizeibeamtin einen Schlag gegen den Kopf und wurde im Gesicht schwer verletzt. Sie musste im Anschluss in die Rems-Murr-Klinik nach Winnenden gebracht werden, wo ihre schwere Gesichtsverletzung behandelt wurde. Auf den Mann kommen nun mehrere Anzeigen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell