Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

04.01.2019 – 08:51

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Fahrzeug zerkratzt - Briefkasten gesprengt - Auf frischer Tat ertappt - Unfallflucht - Unfälle

Aalen (ots)

Neresheim: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 8000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend ereignete. Gegen 21 Uhr kam ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Honda auf der Verbindungsstraße zwischen Ohmenheim und Dossingen von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam anschließend wieder auf den Reifen zum Stehen. Ein zufällig vorbeikommender Landwirt barg den beschädigten Pkw und stellte ihn auf seinem Hof ab. Der 18 Jahre alte Beifahrer des Honda verständigte seinen Vater, der ihn und den leichtverletzten Pkw-Lenker an der Unfallstelle abholte und dafür sorgte, dass der 21-Jährige ärztlich versorgt wurde.

Aalen: Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich die Beifahrerin eines Pkw bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend zu. Kurz nach 18 Uhr kam ein 20-Jähriger auf der Landesstraße 1080 zwischen Waldhausen und Beuren mit seinem Fahrzeug auf schneeglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr zunächst gegen ein Verkehrszeichen und prallte dann gegen den Randbewuchs des dortigen Waldes. Der Unfallverursacher blieb unverletzt; er musste sich, da der Verdacht bestand, dass er unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand, einer Blutentnahme unterziehen. Die 20-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Aalen: Kettenreaktion

Auf rund 1500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 34-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr verursachte. Auf eisglatter Straße kam der Pkw Hyundai eines 45-Jährigen auf der Heißenbergstraße leicht quer zum Stehen. Der 34-Jährige rutschte mit seinem Pkw Mercedes Benz in das stehende Fahrzeug. Ein 31-Jähriger, der mit seinem Ford Transit an der Unfallstelle vorbeikam stellte sein Fahrzeug auf der Fahrbahn ab, um Hilfe zu leisten. Dabei sicherte er seinen Pkw nicht ausreichend ab. Dieser machte sich selbständig und rollte gegen den Mercedes Benz, wobei zusätzlich ein Schaden von rund 2500 Euro entstand.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Beim Einfahren in den Kreisverkehr Willy-Brandt-Straße übersah eine 33-jährige Opel-Fahrerin den bereits im Kreisel fahrenden Pkw Smart eines 36-Jährigen und streifte diesen. Bei dem Unfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Aalen: Unfall beim Ausparken

Rückwärts parkte ein 70-Jähriger seinen Pkw VW Golf am Donnerstagmittag gegen 12.45 Uhr auf einem Kundenparkplatz in der Heinrich-Rieger-Straße aus. Dabei streifte er den hinter ihm stehenden Pkw Hyundai einer 57-Jährigen, wobei ein Sachschaden von rund 4500 Euro entstand.

Aalen: Unfall beim Einfahren in den Kreisverkehr

Mit ihrem Pkw VW fuhr eine 19-Jährige am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr in den Kreisverkehr Scheurenfeldstraße ein. Dabei streifte sie den im Kreisel fahrenden Pkw VW einer 51-Jährigen, wobei ein Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro entstand. Beide Autofahrerinnen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Rosenberg: Unfallflucht

Gegen 1 Uhr am Freitagmorgen beschädigte ein zunächst unfallflüchtiger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw zwei Verkehrszeichen, die auf einer Verkehrsinsel in der Ellwanger Straße aufgestellt sind und fuhr anschließend davon. Das unfallbeschädigte Fahrzeug konnte durch Beamte des Polizeireviers Ellwangen in der Alfred-Haas-Straße festgestellt werden, so dass der 68 Jahre alte Unfallverursacher rasch ermittelt werden konnte. Der von ihm verursachte Schaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

Jagstzell: Auf frischer Tat ertappt

Am Donnerstagabend kurz nach 23 Uhr wurde ein mutmaßlicher Einbrecher von Beamten des Polizeireviers Ellwangen vorläufig festgenommen. Zeugen hatten einen Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft in der Crailsheimer Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei hielt sich der 30-Jährige noch im Einkaufsmarkt auf. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, hatte der stark betrunkene Mann versucht, einen Zigarettenautomaten und die Kassen aufzubrechen. Dabei war er von Security-Kräften angetroffen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden.

Unterscheidheim: Von der Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 19-Jähriger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag ereignete. Gegen 15 Uhr kam der junge Mann mit seinem Pkw Renault auf der Landesstraße 2223 zwischen Unterschneidheim und Zöbingen nach links von der Fahrbahn ab, wobei an seinem Pkw ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 46-Jähriger seinen Pkw BMW am Donnerstagnachmittag kurz vor 17 Uhr am Glockenkreisel anhalten. Ein 36-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw BMW auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Leinzell: Fahrzeug zerkratzt

Bereits zwischen dem 22.12. und dem 29.12. zerkratze ein Unbekannter einen Pkw Renault, der in dieser Zeit in der Eichenzellergasse abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 1000 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt der Polizeiposten Leinzell, Tel.: 07175/9219680 entgegen.

Schwäbisch Gmünd-Rechberg: Briefkasten gesprengt

Rund 500 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter, als er am Neujahrstag zwischen 4.30 und 5 Uhr einen Silvesterböller in einen Briefkasten in der Straße In der Breite warf. Durch den Böller wurde der hölzerne Briefkasten, der an einem Bildstock ("Marterl") angebracht war, völlig zerstört. Hinweise auf den Täter nimmt der Polizeiposten Waldstetten, Tel.: 07171/42454 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen