Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

10.12.2019 – 12:05

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Mehrere Verkehrsunfälle mit verletzten Personen durch Straßenglätte

LK MSE (ots)

Am Morgen des 10.12.2019 gab es im gesamten Bereich des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte extreme Straßenglätte. Auf Grund der, den witterungsbedingten nicht angepassten Geschwindigkeit, ist es zu fünf Verkehrsunfällen gekommen, wodurch zwei Personen schwerverletzt und drei Personen leichtverletzt wurden.

Am 10.12.2019 gegen 05:50 Uhr ist es auf der L27 zwischen Groß Teetzleben und Altentreptow zu einem Verkehrsunfall gekommen, wobei die 46-jährige Fahrerin leichtverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen ist die 46-Jährige mit ihrem Fahrzeug auf Grund der Straßenglätte in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug hat sich dann überschlagen und ist an einem Baum zum Stehen gekommen. Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie hat einen Schock erlitten und wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Neubrandenburg verbracht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug musste geborgen werden.

Am 10.12.2019 gegen 05:55 Uhr ist es auf der B198 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem eine Person schwerverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 52-jährige Fahrzeugführer die B198, als er in der Kurve auf Grund der Straßenglätte nach links von der Fahrbahn abkam. In der Folge hat sich das Fahrzeug überschlagen und ist dann auf dem Dach zum Liegen gekommen. Der 52-Jährige wurde bei dem Unfall schwerverletzt und musste mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Neustrelitz verbracht werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Beamten des Polizeihauptrevieres Neustrelitz haben den Verkehr zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges halbseitig gesperrt und den Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Am 10.12.2019 gegen 07:10 Uhr ist es auf der L273 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt und schwerverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 64-jährige Fahrzeugführer die L273 und kam kurz nach dem Ortsausgang Altentreptow auf Grund der Straßenglätte nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Straßenbaum. Der 64-Jährige konnte mit Unterstützung von Ersthelfern das Fahrzeug verlassen. Seine 63-jährige Ehefrau wurde auf dem Beifahrersitz im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 63-Jährige wurde schwerverletzt mit dem Rettungswagen in das Klinikum Neubrandenburg gebracht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Am 10.12.2019 gegen 07:40 Uhr ist es in der Platanenstraße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein sechsjähriges Kind leichtverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 34-jährige Mutter mit dem Fahrzeug die Platanenstraße, als sich auf Höhe der Rentenversicherung auf Grund der Straßenglätte von der Fahrbahn abkam und an einem Baum zum Stehen kam. Das sechsjährige Mädchen klagte über leichte Schmerzen. Sie wurde vor Ort im Rettungswagen behandelt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Am 10.12.2019 gegen 08:50 Uhr ist es auf der L35 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein 76-jähriger Fahrzeugführer leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 76-Jährige die L35 aus Richtung Burow kommend, als er mit seinem Fahrzeug auf Grund von Straßenglätte kurz vor der Ortseinfahrt Altentreptow nach rechts von der Fahrbahn abkam, sich mehrfach überschlug und dann auf der Wiese zum Stehen kam. Der 76-Jährige konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien, wurde aber leichtverletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der entstandene Schaden an dem Fahrzeug beträgt ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges musste die L35 halbseitig gesperrt werden. Durch die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeirevieres Altentreptow wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg