Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

15.11.2019 – 15:29

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Warnmeldung vor betrügerischen Forderungen

Landkreis Vorpommern-Rügen (ots)

Am gestrigen Donnerstag, den 14.11.2019 nahm die Polizei im Landkreis Vorpommern-Rügen insgesamt drei Strafanzeigen wegen des Verdachts des versuchten Betruges auf, bei denen die Tatbegehung gleich war.

Ein 59-jähriger Mann aus Altefähr, ein 67-Jähriger aus Barth und eine 69-jährige Sassnitzerin erhielten am 13.11.2019 bzw. am 14.11.2019 jeweils per Post ein Schreiben von einer vermeintlichen Inkassofirma mit dem Titel "3. Mahnung". Keiner der Geschädigten hatte vorher ein Schreiben dieser Firma erhalten. Alle Empfänger sollten Zahlungen zwischen 288 und 301 Euro leisten, da sie ihre Stromabrechnung nicht beglichen hätten. Keiner der Angeschriebenen hatte jedoch Rückstände bei seinem Stromanbieter. Aus diesem Grund erstatteten alle drei Personen jeweils Strafanzeige.

Tipps im Umgang mit unseriösen Forderungen gibt es unter:

https://www.verbraucherzentrale-mv.eu/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/inkasso-so-erkennen-sie-unserioese-forderungen-10871.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Mathias Müller
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund