Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

20.01.2019 – 14:27

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Betäubungsmitteln in Burg Stargard beschlagnahmt

  • Bild-Infos
  • Download

Friedland (ots)

Am Sonnabend, den 19. Januar 2019, kam es zu einem Einsatz des Polizeireviers Friedland in Burg Stargard. Der Eigentümer eines Fahrrades hatte sein in diesem Monat entwendetes Fahrrad vor einer Garage wiedererkannt, obwohl dies bereits äußerlich verändert worden war. Durch die eingesetzten Beamten konnte die unverschlossene Garage geöffnet werden. Darin befand sich das betreffende Fahrrad. Zudem schlief dort ein bereits polizeibekannter Mann, der jedoch nicht Garageneigentümer ist.

Er wurde geweckt und zum Sachverhalt befragt. Zwar stritt dieser eine Tatbeteiligung an dem Fahrraddiebstahl ab, jedoch wurden im Zusammenhang mit der Befragung diverse Cannabis- und Ecstasy-Betäubungsmittel sowie Konsumhilfsmittel festgestellt und beschlagnahmt. Zudem wurden zwei Schreckschusswaffen festgestellt, für die kein kleiner Waffenschein vorlag. Auch diese wurden beschlagnahmt. Das ursprünglich entwendete Fahrrad wurde sichergestellt. Es wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz von Amts wegen aufgenommen.

Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rüdiger Ochlast Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell