Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

30.12.2018 – 15:57

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Betrunkener Fußgänger tritt auf die Fahrbahn und läuft gegen einen PKW

Stralsund (ots)

Am 30.12.2018 gegen 04:40 Uhr meldet ein Zeuge über Notruf der 
Polizei, dass es in der Straße "Grünhufer Bogen" in 18437 Stralsund 
zu einer Sachbeschädigung an einem PKW gekommen ist. Beim Eintreffen 
der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Stralsund 
bestätigte sich der Sachverhalt nicht. Durch die anwesenden Zeugen 
wurde berichtet, dass ein 54-jähriger Stralsunder im Grünhufer Bogen 
die Fahrbahn betreten hat, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. 
Dabei lief er gegen einen fahrenden PKW. Wie durch ein Wunder blieb 
der Fußgänger dabei unverletzt und auch am PKW entstand kein Schaden.
Die eingesetzten Polizeibeamten wollten hierauf die Identität des 
Fußgängers feststellen. Hiergegen leistete der Fußgänger Widerstand 
und versuchte die Polizeibeamten zu schlagen. Hierauf fesselten ihn 
die Beamten und brachten ihn ins Polizeihauptrevier Stralsund. Dort 
wurde seine Identität festgestellt und eine Blutprobenentnahme 
durchgeführt. Ein zuvor bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest hatte 
einen Wert von 1,92 Promille ergeben.
Gegen den Fußgänger wurde Anzeige wegen Widerstandes gegen 
Vollstreckungsbeamte erstattet.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg