Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

30.12.2018 – 03:33

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Alkoholisierter PKW-Fahrer verursacht Verkehrsunfall (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Wolgast (ots)

Am 29.12.2018, gegen 20 Uhr, wurde der Polizei auf der L 35, Höhe 
Bandelin, ein Verkehrsunfall gemeldet, an dem zwei PKW beteiligt 
waren. 

Der 38-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz und der 27-jährige Fahrer 
eines Audi befuhren die L 35 aus Richtung Greifswald kommend in 
Richtung Jarmen. Der Audi-Fahrer wollte den Mercedes-Benz überholen, 
touchierte diesen aber beim Ausscheren. Durch den Anstoß verloren 
beide Fahrzeugführer die Kontrolle über ihre PKW und kamen von der 
Fahrbahn ab.
 
Der Fahrer des Audi stand unter erheblichem Alkoholeinfluss und 
pustete vor Ort einen Wert von 1,83 Promille. Er kam mit schweren, 
aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Uniklinikum 
Greifswald. Der Fahrer des Mercedes-Benz sowie seine beiden Kinder (9
und 12 Jahre), die auch im Fahrzeug saßen, blieben unverletzt. An den
Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. Die L 35 
war während der Unfallaufnahme für etwa 30 Minuten voll gesperrt.

Tino Gerigk
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell