Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

16.11.2019 – 14:36

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person auf der B 208

Gadebusch (ots)

Am 16.11.2019 gegen 06:00 Uhr kam es auf der B 208 zwischen Gadebusch und Ratzeburg in Höhe des Abzweigs Dechow zu einem schweren Verkehrsunfall. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein Fahrzeugführer eines PKW VW die B 208 aus Roggendorf (LK Nordwestmecklenburg) kommend in Richtung Ratzeburg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Leitpfosten, querte erneut die Straße und stieß hier frontal mit einem Baum zusammen. Der 19-jährige Fahrzeugführer aus dem LK Nordwestmecklenburg konnte sich selbst schwerverletzt aus dem Fahrzeug retten, bevor der PKW in Flammen geriet und vollständig ausbrannte. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Roggendorf und Gadebusch waren mit insgesamt 23 Kameraden im Einsatz. Sie konnten den Brand löschen. Der Fahrzeugführer wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen zur weiteren medizinischen Behandlung stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf mehr als Zehntausend Euro geschätzt. Die B 208 blieb für zirka zwei Stunden voll gesperrt.

Polizeikommissarin Cristin Langwald
Polizeirevier Gadebusch 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock