Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

19.10.2019 – 17:26

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsgefährdung und Trunkenheitsfahrt auf der Petersdorfer Brücke in Fahrtrichtung Berlin

Linstow (ots)

Am Samstag den 19.10.2019, gegen 08:30 Uhr, wurde durch die 
Autobahnpolizei ein parkender PKW, Mercedes-Benz, auf der 
Petersdorfer Brücke in Richtung Berlin festgestellt, welcher die 
rechte Fahrspur blockierte. 

Als die Beamten den 36-jährigen Fahrzeugführer  aus Berlin ansprachen
gab er an, aufgrund von Spritmangels liegen geblieben zu sein.  

Während des Gesprächs fiel den Beamten allerdings noch der 
Atemalkoholgeruch des Fahrers auf. Bei der anschließenden Kontrolle 
"pustete" er einen Wert von 1,6 Promille.

Sein Fahrzeug indes blockierte die Brücke der Art, dass ein 
Bundeswehrkonvoi diese nicht mehr passieren konnte und zum Stehen 
kam. 
Die Militärs schoben daraufhin, in Absprache mit dem Fahrzeughalter 
und der Polizei, dass Fahrzeug kurzerhand von der Brücke und in eine 
Nebenanlage der Baustelle. 

Die Fahrbahn wurde für diese Maßnahme kurzzeitig voll gesperrt.  

Der Fahrzeugführer musste vor Ort seinen Führerschein abgeben und 
konnte seine Fahrt mit der Bahn fortsetzen. Ihn erwartet nun eine 
Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


V.i.S.d.P.
Lüdtke, POM
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier
Außenstelle Linstow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock